Anzeige
10. Januar 2012, 10:56
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Loder ist neuer Geschäftsführer der Patrizia Wohnen

Günter Loder (50) ist zum 1. Januar 2012 zum neuen Geschäftsführer der Patrizia Wohnen GmbH bestellt worden und dort für den Bereich Wohnungsprivatisierung verantwortlich. Er tritt die Nachfolge von Werner Gorny an, der zur Jahresmitte altersbedingt ausscheidet.

G Nter-Loder-Patrizia-Immobilien-127x150 in Loder ist neuer Geschäftsführer der Patrizia Wohnen

Günter Loder, Patrizia

Bis zu Gornys Ausscheiden aus der Geschäftsführung zum 30. Juni 2012 wird Loder den Geschäftsbereich gemeinsam mit ihm führen. Ab diesem Zeitpunkt wird die Geschäftsführung dann aus Loder und Dr. Pamela Hoerr (Bereich Asset Management) bestehen.

Loder ist seit neun Jahren für die Patrizia tätig. Zuletzt leitete er den bundesweiten Neubauvertrieb, davor arbeitete er als Teamleiter in der Wohnungsprivatisierung der Region Süd. “ch freue mich, dass wir mit Günter Loder einen erfahrenen Immobilienexperten aus den eigenen Reihen für diese Aufgabe gewinnen konnten“, kommentiert der Vorstandsvorsitzende Wolfgang Egger. Egger weiter: “An dieser Stelle möchte ich mich schon jetzt ganz besonders bei Werner Gorny bedanken. Seit 13 Jahren verantwortet er die Wohnungsprivatisierung – seit Gründung der GmbH als Geschäftsführer. Er hat den wirtschaftlichen Erfolg der Patrizia maßgeblich mitgestaltet. Für seinen wohlverdienten Ruhestand wünsche ich ihm alles Gute.”

Bis zum 31. März 2012 wird Loder noch in Personalunion den Neubauvertrieb leiten und bis dahin die Aufgaben sukzessive an Markus Peltzer übergeben, der bislang als Teamleiter Neubauvertrieb für die Patrizia Wohnen in Düsseldorf tätig war. (te)

Foto: Patrizia

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz will Taiwan-Policen an China Life verkaufen

Europas größter Versicherer Allianz hat einen neuen Abnehmer für seine taiwanischen Lebensversicherungsbestände gefunden. Käufer sei der Versicherer China Life mit Sitz in Taipeh, teilte der Dax-Konzern am Donnerstag in München mit.

mehr ...

Immobilien

“Millionenstädte sind nur noch bedingt attraktiv”

Über das Wachstum der Immobilienpreise und die Chancen für Kapitalanleger in den Metropolen und an B-Standorten sprach Cash. mit Ulrich Gros, CFO der Immowelt Group.

mehr ...

Investmentfonds

“Öl bleibt unser Lieblingsrohstoff”

Lohnt sich 2018 die Investition in Rohstoffe? Und sollten Anleger in Zeiten fallender Börsenkurse auf Gold setzen? Über diese Fragen hat Cash. mit Simon Lovat gesprochen, er ist Rohstoffanalyst und Teil des Teams um den Carmignac Portfolio Commodities Fonds.

mehr ...

Berater

Company Builder “Finconomy” startet in München

Finconomy ist ein Company Builder für Fin- und Insurtechs, der sich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentriert. Das neue Unternehmen hat bereits drei Fintechs gegründet, die sich am Markt etablieren konnten. Bereits Anfang 2018 soll eine weitere Neugründung erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...