Anzeige
13. September 2012, 09:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Offene Immobilienfonds: Deutschlandfonds liegen vorn

Die offenen Immobilien-Publikumsfonds erzielten nach Angaben der IPD Investment Property Databank im August eine Monatsrendite von 0,1 Prozent. Auf Jahressicht stehen Fonds mit Deutschland-Schwerpunkt am besten da.

offene ImmobilienfondsDas ergibt sich aus der aktuell veröffentlichten Monatsauswertung des Ofix-Index der IPD. Der Subindex Ofix Deutschland verbuchte nach Aussage der IPD mit einer Performance von 0,2 Prozent auf Monatssicht und 2,6 Prozent über die vergangenen zwölf Monate das beste Ergebnis. Die Fonds mit Europafokus erwirtschafteten eine Rendite von 0,1 Prozent im August und lediglich 0,2 Prozent über zwölf Monate, die Fonds mit globalem Fokus rentierten ebenfalls mit 0,2 Prozent im aktuellen Monat und 0,3 Prozent auf Jahressicht.

Einen wesentlichen Einfluss haben die verbliebenen großen offenen Immobilienfonds. Nach Angaben der IPD machen die neun großvolumigen Fonds der vier Anbieter Commerz Real, Deka, RREEF und Union Investment mit durchschnittlich 5,9 Milliarden Euro Fondsvolumen insgesamt 71 Prozent des Ofix-Index aus. Da die Renditen dieser Fonds auf Jahressicht zwischen 1,9 und 3,7 Prozent liegen, performe auch der Gesamtindex im positiven Bereich von 0,4 Prozent.

„Die verbleibenden vier Anbieter großer Publikumsfonds stellen mit neun Fonds und 52,7 Milliarden Euro Fondsvolumen das Gros des verbleibenden Gesamtmarkts der offenen Publikumsfonds, die tatsächlich im September 2012 börsentäglich gekauft und verkauft werden können. Auf die übrigen handelbaren Ofix-Fonds der kleineren Anbieter entfallen mit 400 Millionen Euro weniger als ein Prozent des Marktes“, so IPD-Geschäftsführer Dr. Daniel Piazolo.

Auch die Ergebnisse der zehn mittlerweile in Auflösung befindlichen offenen Immobilienfonds gehen in die Ofix-Auswertung ein. Mit einem verbliebenen Fondsvolumen von 20,6 Milliarden Euro machen sie 28 Prozent des 73,7 Milliarden Euro schweren Gesamtindex aus. Im August erwirtschafteten nach Aussage der IPD sechs der zehn liquidierenden Fonds Verluste. Auf Jahressicht liegen alle zehn im Minus, die Spannbreite der Renditen rangiere zwischen minus 0,3 und minus 12,7 Prozent. „Wir rechnen damit, dass im Zuge der Fondsliquidation der negative Einfluss auf den Ofix-Gesamtindex sukzessive zurückgehen wird,“ so Dr. Sebastian Gläsner, Leiter Fondsservices bei der IPD. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

bAV-Reform vor allem für Niedrigverdiener attraktiv

Bundessozialministerin Andrea Nahles (SPD) sieht in der Einigung der Koalitionsfraktionen auf eine Stärkung der Betriebsrente vor allen Dingen Vorteile für Niedrigverdiener sowie kleine und mittlere Unternehmen.

mehr ...

Immobilien

Bank of America stößt Vonovia ab

Aktien von Vonovia sind nicht mehr Teil des Portfolios der Bank of America, wie aus einer Stimmrechtsmitteilung hervorgeht. Zuvor war die Bank einer der größten Aktionäre des Immobilienunternehmens.

mehr ...

Investmentfonds

BNP Paribas bündelt Privatkunden- und institutionelles Geschäft

Unter der Marke BNP Paribas Asset Management (BNPP AM) führt der Assetmanager der BNP Paribas Gruppe ab dem 1. Juni 2017 seine Investmentlösungen für institutionelle und private Investoren zusammen.

mehr ...

Berater

Mehr Durchblick bei vermögensverwaltenden Fonds

Die MMD Multi Manager GmbH hat sich seit Jahren den Themen Transparenz und Vergleichbarkeit für Vermögensverwaltende (VV) Produkte verschrieben. Die MMD-Indexfamilie wird mit Hilfe des IT-Dienstleisters Cleversoft erweitert und vertieft.

mehr ...

Sachwertanlagen

Prospekthaftung: BaFin gibt Entwarnung – ein wenig

Die BaFin hat gegenüber Cash. zu einem BGH-Urteil Stellung genommen, das einen von ihr geprüften Fondsprospekt mit deutlichen Worten kassiert hatte und damit auch Fragen zur Rechtssicherheit aktueller Emissionen aufwirft.

mehr ...

Recht

Kfz-Schadenregulierung: Vorsicht bei Verjährung

Wer Leistungen gegen einen Kfz-Haftpflichtversicherer geltend macht, sollte berücksichtigen, dass eine Verjährungsfrist von drei Jahren gilt. In einem aktuellen Urteil verlor ein Kläger vor dem Bundesgerichtshof, der sich mit der Verjährung verkalkuliert hatte.

mehr ...