Strube ist neuer Hopag-Aufsichtsrat

Die Hopag Hotel Property AG – eine Tochtergesellschaft der Immobilien Experten AG – mit Sitz in Berlin hat Günther Strube (65) in ihren Aufsichtsrat gewählt. Er tritt die Nachfolge von Geraldo Volfram Wickert an, der sich auf sein Mandat als Aufsichtsratsmitglied der Muttergesellschaft konzentrieren will.

Günther-Strube-HopagDamit besteht der Hopag-Aufsichtsrat nun aus Strube, Professor Dr. Klaus Jaeger (Vorsitzender) und Matthias Niemeyer. Hopag-Vorstand Rolf Lechner kommentiert: „Es ist uns gelungen einen anerkannten Hotelfachmann für ihr Aufsichts- und Beratungsgremium zu gewinnen“. Insbesondere in Anbetracht der geplanten Expansion – der Aufbau eines Portfolios von 40 „Green-Guilding-zertifizierten“ City- und Ferienhotels, die nicht selbst betrieben, sondern ausschließlich verpachtet werden – verbunden mit der beabsichtigten Börsenzulassung freut sich Lechner, dass Strube den Vorstand in seiner Aufsichtsratsfunktion „mit Rat und Tat unterstützt.“

Die Gesellschaft soll bis 2013/14 an die Börse gebracht werden. In 2017 ist die Umwandlung in eine REIT-AG vorgesehen. Die Hopag ist damit der erste deutschen Hotel-REIT in Vorbereitung.

Strube ist Gründer der Seminaris Hotel- und Kongressstätten-Betriebs-GmbH und war bis zum 31. Dezember 2012 deren Geschäftsführender Gesellschafter. Mit 28 Jahren übernahm der Hotelkaufmann seine erste Hoteldirektorenposition nahe dem ICC Berlin. Davor war er mehrere Jahre kaufmännischer Direktor eines größeren Hotels am Kurfürstendamm. 1975 brachte er in Bayern eine große Anlage mit Hotel, Seniorenresidenz und historischer Gastronomie auf den Markt. Weiterhin entwickelte Strube für einen deutschen Versicherungskonzern den Prototyp eines professionellen Tagungszentrums mit Hotel (Seminaris) und setzte dieses Konzept ab 1978 an ausgewählten Standorten in Deutschland um. Strube war zudem langjähriges Mitglied im DIHK-Tourismusausschuss Berlin, Präsident des Berufsverbandes für Trainer, Berater und Coaches (BDVT, Köln) sowie Leiter des ständigen DIN-Ausschusses (DIN 15906 Tagungsstätten, Berlin). (te)

Foto: Hopag

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.