Anzeige
16. Mai 2013, 16:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

ZIA: Politik sollte altersgerechten Wohnungsumbau fördern

Die Bundesregierung sollte nach Einschätzung des Zentralen Immobilien Ausschuss (ZIA) den steigenden Bedarf an altersgerechten Wohnungen in Deutschland stärker berücksichtigen. Denkbar seien auch Investitionen aus den Mitteln der Pflegeversicherung.

ZIA Zentraler Immobilien AusschussBundeskanzlerin Angela Merkel unterstrich anlässlich des zweiten Demografiegipfel der Bundesregierung am 14. Mai die Bedeutung der Immobilienwirtschaft für den altersgerechten Umbau. Sie stellte klar, dass nach richtigen Förderinstrumenten gesucht werden müsse, um energetische Gebäudesanierung und Umbau in altersgerechte Wohnungen zusammen zu initiieren.

Drei Millionen Wohnungen bis 2020 benötigt

Der frühere Oberbürgermeister der Stadt Stuttgart, Professor Dr. Wolfgang Schuster, betonte in der anschließenden Diskussion, dass die Bundesregierung bereits für 2020 mit einem Bedarf von drei Millionen altersgerechten Wohnungen rechne. Zurzeit entsprächen allerdings erst 600.000 der existierenden 42 Millionen Wohnungen entsprechenden Standards. Zudem müsse das Problem angegangen werden, dass die Zahl der Pflegebedürftigen bis 2030 auf 3,5 Millionen ansteigen werde.

“Es ist gut, dass die Bundesregierung auch beim Thema Demografie die Immobilienbranche als wichtigen Partner identifiziert hat und jetzt auch über weitere Anreize zum altersgerechten Umbau und zur energetischen Gebäudesanierung nachdenkt”, kommentiert ZIA-Präsident Dr. Andreas Mattner. “Der ZIA setzt in diesem Zusammenhang auch auf den gewerblichen Markt als Anbieter entsprechend ausgestatteter Wohnungen, da Anbieter Investitionen immer der Nachfrage anpassen werden.” Dabei würden aber bestehende Vorschriften, Regulierungen und Verzögerungen bei Baugenehmigungsverfahren als Gift für Investitionen wirken.

Daher solle die Politik auch diese Thematik bedenken und Lösungen entwickeln, wenn es um die Bereitstellung von altersgerechtem Wohnraum geht. Es müssten zudem neue Modelle entwickelt werden, wie aus der Pflegeversicherung Investitionen getätigt werden können, um selbstbestimmtes Leben im Alter zu gewährleisten, so Mattner. Der ZIA gehört zu den bedeutendsten Interessenverbänden der Immobilienbranche und vertritt rund 170 direkte Mitglieder sowie 21 Verbände mit insgesamt 37.000 Mitgliedern. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...