Baufinanzierung: Großes Marktpotenzial für qualifizierte Berater

„Wir schließen ungefähr 50 Prozent unseres Baufinanzierungsvolumens über unseren eigenen Vertrieb ab und weitere 50 Prozent über Partnervertriebe“, bestätigt Eva Grunwald, Leiterin Baufinanzierung bei der Deutschen Bank.

Auf der anderen Seite gibt es laut Fleischer auch Banken, die das Baufinanzierungsgeschäft nach außen verlagern: „Outsourcing-Strategien verfolgen etwa die Commerzbank und die Hypovereinsbank. Sie kooperieren mit Immobilien-Vermittlern und geben das eigene Baufinanzierungsgeschäft de facto ab.“

Marcus Rex, Gründer und Vorstand von BS Baugeld Spezialisten in München, erwartet, dass der Markt vor weiteren gravierenden Veränderungen steht. „Die Regulierung und die niedrige Verzinsung zwingt Anbieter, verstärkt auf die Kosten zu achten. Das wird erstens Auswirkungen auf deren Vertriebsorganisation haben – so könnte ich mir vorstellen, dass einige zukünftig auf Honorarberatung umstellen oder nur noch mit freien Vermittlern zusammenarbeiten –, zweitens dafür sorgen, dass sich die Finanzierungskonditionen unserer Schätzung nach um einen halben Prozentpunkt verteuern und drittens zu einer Konsolidierung unter den kleinen und mittelständischen Banken führen“, prognostiziert er.

Gewinner: Spezialisierte Berater

Zu den Gewinnern würden diejenigen Finanzdienstleister zählen, die sich auf Finanzierungen als eigenes Geschäftsmodell fokussieren. Auch Pflegshoerl rechnet mit weiteren Rückgängen bei den Banken: „Unserer Einschätzung nach wird das Vermittlergeschäft ebenso wachsen wie das Direktgeschäft. Dies wird auch dadurch beflügelt, dass viele Banken ihre Filialnetze ausdünnen.“

Rex erwartet, dass sich auch viele Vermittler, die bisher nicht auf Baufinanzierung ausgerichtet waren, in dieses Feld hineinbewegen. „Das Interesse bisheriger PKV- und Anlagevermittler, die Einbrüche in ihren Geschäftsfeldern erlitten haben, diese mit professioneller Finanzierungsvermittlung zu kompensieren, steigt“, betont er.

Einerseits besteht ein stärkeres Interesse von Beratern, die Baufinanzierung in ihr Angebot aufzunehmen, andererseits könnte das Wachstum durch gesetzliche Regelungen gebremst werden. „Mittelfristig ist eine stärkere Regulierung der Anforderungen an Baufinanzierungsvermittler zu erwarten. Wir erwarten daher keinen deutlichen Anstieg der Beraterzahlen, dafür aber einen deutlichen Umsatzanstieg bei den qualifizierten Baufinanzierungsprofis“, erläutert Dirk Günther, Geschäftsführer der Interhyp-Tochter Prohyp.

Viele Finanzvertriebe halten es aufgrund der komplexen Materie bereits so, dass die Baufinanzierung nur durch speziell qualifizierte Berater durchgeführt wird. „Die anstehende Regulierung im Finanzierungsbereich wird den Markt konsolidieren. Nur Qualität in der Kundenberatung, der Produktauswahl und im Service wird sich durchsetzen“, prognostiziert auch Rex.

Der Baufinanzierungsmarkt in Deutschland hat sich somit grundlegend verändert. Den Kunden steht eine vorher nicht gekannte Markttransparenz und -vielfalt zur Verfügung. Sie sollten diese nutzen, um die für ihre Bedürfnisse maßgeschneiderte Baufinanzierung zu finden. (bk)

Foto: Shutterstock

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.