11. September 2013, 09:36
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Gestiegenes Vertrauen in europäische Randmärkte

Nach Angaben des Immobiliendienstleisters Savills dominierten internationale Akteure im 1. Halbjahr 2013 die Investmentmärkte der europäischen Randländer. So entfielen auf Cross-Border Investoren annähernd 60 Prozent (H1 2012: 40 Prozent) der Transaktionen in Italien, Spanien und Irland.

Dublin-253x300 in Gestiegenes Vertrauen in europäische Randmärkte

Internationale Investoren haben zunehmend wieder europäische Randmärkte wie Irland im Visier.

Savills führt dies auf das gestiegene Vertrauen der Investoren zurück, die aufgrund der positiveren Konjunkturaussichten wieder bereit sind, das Transaktionsvolumen in diesen Märkten anzukurbeln.

Zuwächse in Italien, Spanien und Irland

So stieg das Investitionsvolumen in Italien im 1. Halbjahr 2013 um 10 Prozent gegenüber dem Vorjahr, in Spanien nahm es um 51 Prozent zu und in Irland sogar um über 300 Prozent.

Für die zweite Jahreshälfte wird dort mit einem weiteren Anstieg der Investitionstätigkeit gerechnet. Der gestiegene Anteil von Cross-Border-Investments wird Savills zufolge durch den vermehrten Zustrom internationaler Fonds nach Europa begünstigt.

Hierzu zählten Staatsfonds aus dem Nahen Osten, internationale Pensionsfonds, neue Investoren aus Deutschland sowie opportunistische Fonds, die an Investitionschancen in verschiedenen europäischen Sektoren interessiert sind, um ihre Immobilienportfolios zu diversifizieren.

Attraktive Ertragspotenziale in Randmärkten

„Cross-Border-Investoren suchen zunehmend nach Kaufgelegenheiten in Randmärkten, wo Re-Pricings attraktive Ertragspotenziale und bessere Perspektiven für eine Renditekompression bieten, da sich die Konjunkturaussichten allmählich verbessern“, sagt Eri Mitsostergiou, Director European Research bei Savills.

Das Gesamttransaktionsvolumen in den zwölf von Savills analysierten Märkten summierte sich im ersten Halbjahr 2013 auf knapp  50 Milliarden Euro. Dies bedeutet einen Anstieg von drei Prozent gegenüber dem Vorjahreszeitraum.

Die drei Top-Märkte Großbritannien, Deutschland und Frankreich zeichneten für 76 Prozent dieses Investitionsvolumens verantwortlich. Im ersten Halbjahr 2012 hatte ihr Anteil noch bei 78 Prozent gelegen. (mh)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Grüne wollen Marktmacht der großen Wirtschaftsprüfer aufbrechen

Die Grünen wollen die Marktmacht der vier großen Wirtschaftsprüfungsgesellschaften aufbrechen. Die finanzpolitische Sprecherin der Grünen-Bundestagsfraktion, Lisa Paus, sagte, öffentliche Aufträge müssten auch an mittelständische Wirtschaftsprüfer gehen. Außerdem forderte sie eine strikte Trennung von Beratung und Wirtschaftsprüfung.

mehr ...

Immobilien

Prognose: Immobilienmarkt trotzt der Coronakrise

Der Immobilienboom in Deutschland wird nach Einschätzung von Fachleuten der Coronakrise weiter trotzen. Ein großer Teil der Treiber bleibe trotz der Pandemie intakt, heißt es in einer Prognose des Hamburger Gewos Instituts für Stadt-, Regional- und Wohnforschung.

mehr ...

Investmentfonds

Ninty One sieht bei Aktien die Schwellenländer ganz vorne

Im Aktienbereich bieten der Fondsgesellschaft Ninety One zufolge aktuell vor allem Schwellenländerwerte interessante Anlagemöglichkeiten. Daher bevorzugt die Gesellschaft entsprechende Aktien momentan gegenüber europäischen und US-Werten. Zur Begründung verweisen die Experten unter anderem auf die bislang effektivere Bekämpfung der Corona-Krise in den Emerging Markets, verglichen mit anderen Regionen.

mehr ...

Berater

Allianz Private Krankenversicherung überarbeitet Optionstarif Option Flexi Med

Die Allianz Private Krankenversicherung (APKV) hat ihren Optionstarif Option Flexi Med überarbeitet. Ab sofort werden allen Kunden volle Kalenderjahre, die sie in diesem Tarif versichert sind, als so genannte „leistungsfreie Zeit“ gutgeschrieben.

mehr ...

Sachwertanlagen

Corestate: Mega-Deal mit ehemaligem Quelle-Areal in Nürnberg

Der Immobilien- und Investment-Manager Corestate Capital Group hat den Hauptabschnitt der Trophy-Quartiersentwicklung “The Q” in Nürnberg für einen Fonds der Bayerischen Versorgungskammer (BVK) erworben. Das Investitionsvolumen der Transaktion beläuft sich auf über 300 Millionen Euro. 

mehr ...

Recht

Freiwilligendienste zählen auch für die Rente

Freiwilligendienste und freiwilliger Wehrdienst gelten als Beschäftigung. Wer sich hier engagiert, tut zugleich etwas für sein Rentenkonto. Darauf weist die Deutsche Rentenversicherung hin.

mehr ...