Anzeige
26. Februar 2013, 10:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Patrizia rüstet sich für Internationalisierung und stellt sich nach AIFM-Richtlinie auf

Die Patrizia Immobilien AG hat angekündigt, sich im Zuge weiterer Internationalisierung ab sofort in einer neuen Organisationsstruktur aufzustellen. Diese sieht unter dem Holdingdach künftig einzelne Landesgesellschaften vor, die das operative Geschäft vor Ort verantworten. Zudem will man sich gemäß AIFM-Richtlinie strukturieren.

Egger1 in Patrizia rüstet sich für Internationalisierung und stellt sich nach AIFM-Richtlinie auf

Wolfgang Egger, Patrizia

Die sechs bislang operativ agierenden Gesellschaften für Acquisition & Consulting, Alternative Investments, Immobilienmanagement, Investmentmanagement, Projektentwicklung, Sales und Wohnen werden entsprechend auf eine gemeinsame Gesellschaft, die Patrizia Deutschland GmbH, verschmolzen. Gleichgelagerte Funktionen sollen dabei jeweils in einer Einheit zusammengefasst werden, die einem Managing Director unterstehen. Diesem Modell folgend soll es künftig auch Ländergesellschaften mit den Namen UK, Luxembourg oder Nordics geben. Die Stabs- und Querschnittsfunktionen befinden sich nach Angaben von Patrizia auch weiterhin in der AG, werden bei Bedarf jedoch in die Landesgesellschaften verlagert beziehungsweise dort aufgebaut.

Der Vorstandvorsitzende Wolfgang Egger sieht die Umstrukturierung als Teil einer “kontinuierlichen Weiterentwicklung” in den fast 30 Jahren Unternehmenshistorie: “Inzwischen ist das Unternehmen mit mehr als 600 Mitarbeitern in über zehn Ländern als Investor und Dienstleister tätig. Um diesen auf Wachstum und Internationalisierung ausgelegten Kurs erfolgreich fortzuführen, haben wir uns entschlossen, unsere Struktur entsprechend den sich daraus ergebenden Bedürfnissen anzupassen.”

Die Umstrukturierung hat das Immobilienunternehmen dazu genutzt, die Organisation so aufzustellen, dass sie die zu erwartenden Anforderungen aus der ab Sommer 2013 geltenden AIFM-Richtlinie erfüllt werden. Egger formuliert das Ziel: “Aus dieser Struktur heraus, werden wir unsere internationale Investorenbasis und Marktposition in Europa verstärken, so dass wir unserer „Vision 2015“, das führende, vollstufige Immobilien-Investmenthaus Europas zu sein, wieder einen Schritt näher kommen. (te)

Foto: Patrizia

 

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

“Einführung des Euro war Europas größter Fehler”

Eine stabile europäische Währungsunion wird nie existieren. Darüber sind sich die Europa-Experten einig, die beim zweiten Feri Science-Talk über die Zukunft und Schwierigkeiten des Euro diskutiert haben. Keiner der Lösungsvorschläge scheint gut genug, um die wachsenden Probleme zu lösen.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...