26. Februar 2013, 10:26
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Patrizia rüstet sich für Internationalisierung und stellt sich nach AIFM-Richtlinie auf

Die Patrizia Immobilien AG hat angekündigt, sich im Zuge weiterer Internationalisierung ab sofort in einer neuen Organisationsstruktur aufzustellen. Diese sieht unter dem Holdingdach künftig einzelne Landesgesellschaften vor, die das operative Geschäft vor Ort verantworten. Zudem will man sich gemäß AIFM-Richtlinie strukturieren.

Egger1 in Patrizia rüstet sich für Internationalisierung und stellt sich nach AIFM-Richtlinie auf

Wolfgang Egger, Patrizia

Die sechs bislang operativ agierenden Gesellschaften für Acquisition & Consulting, Alternative Investments, Immobilienmanagement, Investmentmanagement, Projektentwicklung, Sales und Wohnen werden entsprechend auf eine gemeinsame Gesellschaft, die Patrizia Deutschland GmbH, verschmolzen. Gleichgelagerte Funktionen sollen dabei jeweils in einer Einheit zusammengefasst werden, die einem Managing Director unterstehen. Diesem Modell folgend soll es künftig auch Ländergesellschaften mit den Namen UK, Luxembourg oder Nordics geben. Die Stabs- und Querschnittsfunktionen befinden sich nach Angaben von Patrizia auch weiterhin in der AG, werden bei Bedarf jedoch in die Landesgesellschaften verlagert beziehungsweise dort aufgebaut.

Der Vorstandvorsitzende Wolfgang Egger sieht die Umstrukturierung als Teil einer “kontinuierlichen Weiterentwicklung” in den fast 30 Jahren Unternehmenshistorie: “Inzwischen ist das Unternehmen mit mehr als 600 Mitarbeitern in über zehn Ländern als Investor und Dienstleister tätig. Um diesen auf Wachstum und Internationalisierung ausgelegten Kurs erfolgreich fortzuführen, haben wir uns entschlossen, unsere Struktur entsprechend den sich daraus ergebenden Bedürfnissen anzupassen.”

Die Umstrukturierung hat das Immobilienunternehmen dazu genutzt, die Organisation so aufzustellen, dass sie die zu erwartenden Anforderungen aus der ab Sommer 2013 geltenden AIFM-Richtlinie erfüllt werden. Egger formuliert das Ziel: “Aus dieser Struktur heraus, werden wir unsere internationale Investorenbasis und Marktposition in Europa verstärken, so dass wir unserer „Vision 2015“, das führende, vollstufige Immobilien-Investmenthaus Europas zu sein, wieder einen Schritt näher kommen. (te)

Foto: Patrizia

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Weniger Autounfälle wegen Corona-Pandemie

Die Beschränkungen wegen des Coronavirus wirken sich auf die Verkehrssicherheit in Deutschland aus. Da das Verkehrsaufkommen zurückgeht, werde es in diesem Jahr auch “deutlich rückläufige Schäden” geben, sagte Huk-Coburg-Vorstandschef Klaus Heitmann. Für eine Quantifizierung sei es aber noch zu früh.

mehr ...

Immobilien

Aktivität der Projektentwickler kühlt ab

Schon vor Corona ist der Markt für Immobilien-Projektentwicklungen in Deutschland deutlich abgekühlt. Vor allem Wohnungsbauprojekte gehen zurück. Das ergab die “Projektentwicklerstudie 2020” des Marktforschungsunternehmens bulwiengesa.

mehr ...

Investmentfonds

Zu früh für den Einstieg am Aktienmarkt

Esty Dwek, Head of Global Market Strategy bei Natixis Investment Managers, zu den Folgen der Corona-Pandemie für die Aktienmärkte.

mehr ...

Berater

WhoFinance hilft bei der Suche nach Fördermittel-Beratern

Die Finanzberatungsplattform WhoFinance hat in Anbetracht der Coronakrise ein Verzeichnis von Fördermittel-Beratern erstellt. Dort findet man Berater, die Unternehmen und Selbstständigen bundesweit per Videoberatung in der Krise helfen wollen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Online-Tool für RWB-Vertriebspartner stärker gefragt

Die RWB Group, Spezialist für Private-Equity-Dachfonds, stellt ihren angebundenen Vertriebspartnern eine hauseigene Online-Beratungs- und Zeichnungsplattform zur Verfügung. Die Nachfrage danach hat in den letzten beiden Wochen spürbar zugenommen, so das Unternehmen.

mehr ...

Recht

Minijobber in Corona-Zeiten

Laut Bundesagentur für Arbeit gab es in Deutschland im Dezember 2019 gut 7,5 Millionen so genannte Minijobber. Weil Minijobs arbeitslosenversicherungfrei sind, ist der Bezug von Kurzarbeitergeld für 450-Euro-Jobber ausgeschlossen. Doch was gilt für Minijobber in Corona-Zeiten? Bekommen sie weiterhin Geld, wenn sie aufgrund des Coronavirus zu Hause bleiben müssen? Darf Minijobbern einfach gekündigt werden? Oder dürfen sie während der Corona-Pandemie sogar mehr arbeiten? Antworten zu den wichtigsten Fragen liefert die Arag.

mehr ...