Anzeige
13. März 2013, 12:37
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vermögende investieren in Wohnimmobilien

Über alle Immobiliensegmente hinweg haben reiche Privatanleger weltweit betrachtet im vergangenen Jahr mehr investiert. Ganz vorn in der Anlegergunst lagen Wohnimmobilien. Das berichtet die  internationale Immobilienberatung Knight Frank als weiteres Teilergebnis ihres Wealth Report 2013.

Top-Wohnimmobilien-Luxus-272x300 in Vermögende investieren in WohnimmobilienMit einem Plus von 46 Prozent gegenüber dem Vorjahr haben Wohnimmobilien als Anlage demnach den größten Zuspruch erhalten. Landwirtschaftsflächen (plus 22 Prozent) und Bauland (plus 18 Prozent) rangieren noch vor Büros (plus 17 Prozent). Auch Investitionen in Hotels haben zweitstellig (plus zwölf Prozent) zugelegt. Einzelhandelsimmobilien (plus neun Prozent), Logistikflächen (plus sieben Prozent) und Infrastrukturinvestitionen (plus sechs Prozent) erreichten Zahlen von Knight Frank zufolge indes nur einstellige Steigerungsraten.

Laut Wealth Report haben Asiaten im regionalen Vergleich ihre Immobilienengagements am meisten verstärkt, während in Australasien bei Hotels, Infrastruktur und im Einzelhandel das investierte Kapital gesunken ist. In Europa haben die vermögenden Privatleute fast ein Drittel mehr Geld in Landwirtschaftsflächen (plus 29 Prozent) gesteckt, dafür sind ihre Investitionen in den Einzelhandel (minus elf Prozent) gesunken. Das beliebteste Immobiliensegment nach Wohnen waren bei Anlegern aus dem Nahen Osten und Afrika Hotels (plus 39 Prozent).

Hintergund: Ende 2012 haben die Autoren des Wealth Report von Knight Frank 400 Private Banker und Vermögensberater weltweit um einen Einblick in das Verhalten ihrer Kunden in Bezug auf unterschiedlichste Fragen rund um die Themen Reichtum und Anlageverhalten gebeten. Die Ergebnisse des Attitudes Survey spiegeln die Meinung von rund 15.000 High Networth Individuals (HNWI) mit einem Durchschnittsvermögen von 65 Millionen US-Dollar und einem Gesamtvermögen von fast einer Billion US-Dollar. Ein HNWI verfügt per Definition über mindestens 30 Millionen US-Dollar. (te)

Foto: shutterstock.com

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

1 Kommentar

  1. gut

    Kommentar von woklter — 14. März 2013 @ 14:40

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Sicherheitslücke in WLAN-Verschlüsselungsstandard

SicherheitsforscheSicherheitsforscher der Katholischen Universität Löwen haben eine gravierende Sicherheitslücke in dem Verschlüsselungsprotokoll WPA2 entdeckt, mit dem WLAN-Netze abgesichert werden. Ob die Lücke nur unter Laborbedingungen auftritt oder auch von Cyberkriminellen ausgenutzt werden kann, ist noch unklar.

mehr ...

Immobilien

Grundstücksrecht: Kostenfallen beim Immobilienkauf

Um im hart umkämpften Immobilienmarkt Deutschlands den Traum von den eigenen vier Wänden realisieren zu können, ignorieren Suchende immer häufiger Gefahren und Risiken. Das kann jedoch schwere Folgen auf finanzieller Ebene haben.

mehr ...

Investmentfonds

Warum der Einsteig in japanische Aktien lohnt

Japan ist noch immer bekannt für eine schwache Wirtschaft und eine niedrige Inflationsrate. Doch es gibt mehrere Gründe dafür, in den japanischen Markt einzusteigen. Investoren sollten nicht darauf warten, dass sich die Binnenkonjunktur stärkt, bevor sie investieren.

mehr ...

Berater

Mit Megatrends überzeugen

Anleger, die langfristig investieren, benötigen ein weit in die Zukunft reichendes Vertrauen in ihre Vermögensanlage.Themeninvestments, die auf stabile Megatrends setzen, können nicht nur durch ein langfristiges überdurchschnittliches Renditepotenzial überzeugen. Sie bieten Anlegern auch eine emotional nachvollziehbare Perspektive.

mehr ...

Sachwertanlagen

HTB-Zweitmarktfonds knacken Marke von 100 Millionen Euro

Die HTB Gruppe aus Bremen hat für ihre Serie von Immobilien-Zweitmarktfonds bislang insgesamt 100 Millionen Euro Eigenkapital eingeworben. Auch die Platzierung des aktuellen Fonds läuft gut.

mehr ...

Recht

LV-Standmitteilungen: Klare Standards müssen her

Die aktuelle Gesetzesnovelle zu den Standmitteilungen ist ein wichtiger Schritt in Richtung Transparenz und Vollständigkeit. Doch eine Garantie für bessere Verständlichkeit ist sie nicht.

Gastbeitrag von Henning Kühl, Policen Direkt

mehr ...