Anzeige
21. Februar 2013, 11:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Pantera AG: Umsatzsteigerung in 2012

Das Immobilienunternehmen Pantera AG, Köln, hat im Jahr 2012 für insgesamt 60,6 Millionen Euro Wohnungen an Selbstnutzer und Kapitalanleger verkauft. Für 2013 sei mit einem weiteren deutlichen Zuwachs zu rechnen.

Pantera

Nach Unternehmensangaben bedeutet dies eine Steigerung des Einzelumsatzes gegenüber 2011 um rund 13 Millionen Euro. Im Jahr 2010 lag der Umsatz noch bei 16,8 Millionen Euro. Pantera vermarktet sowohl Objekte, die unter Denkmalschutz oder in Sanierungsgebieten stehen als auch hochwertige Neubauprojekte. Bei den Standorten konzentriert sich das Unternehmen auf Ballungsräume in Westdeutschland sowie auf Berlin.

Kurze Vermarktungszeiten

Im ersten Halbjahr 2012 sei der Vertrieb mehrerer Angebote schneller als geplant abgeschlossen worden, so Pantera-Vorstand Michael Ries. Dazu hätten 254 denkmalgeschützte Wohnungen im Projekt “Neue Hofgärten” in Ludwigshafen am Rhein gehört. “Der Vertrieb dieser ersten eigenen Projektentwicklung der Pantera AG dauerte nur acht Monate statt ursprünglich erwarteter zwei Jahre. Das ermutigt uns, nochmals deutlich das Auftragsvolumen im Drittvertrieb sowie in eigenen Immobilienentwicklungen zu steigern”, erläutert Ries. Weitere Vertragsabschlüsse zu mehreren Projekten in Berlin und westdeutschen Ballungszentren ständen kurz vor dem Abschluss.

Derzeit habe Pantera Objekte mit einem Gesamtvolumen von rund 200 Millionen im Angebot. Dazu gehören etwa Luxuswohnungen im Berliner Projekt “Maison Ouest”, in zwei Gründerzeithäusern, deren künftige Bewohner direkt per Fahrstuhl in die Feinschmecker-Abteilung des angrenzenden Kaufhauses KaDeWe gelangen können.

“Die starke Nachfrage nach hochwertigen Immobilien an guten Standorten ist unverändert. Die Nachfrage nach Wohnraum ist groß, die Mieten steigen deutlich und die Kreditzinsen sind historisch günstig”, kommentiert Ries. Viele Bundesbürger würden sich darüber hinaus mit Immobilienbesitz gegen die von zahlreichen Experten prognostizierte Inflationsgefahr sowie Folgen der Euro-Krise schützen. (bk)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

“Manipulative Aktivitäten der Krankenkassen”

Wegen Manipulationsvorwürfen raten Experten des Bundesversicherungsamtes zu einer Reform des Finanzausgleichs zwischen den Krankenkassen. Das geht aus einem Sondergutachten des Wissenschaftlichen Beirats hervor, das am Donnerstag in Bonn vorgestellt wurde.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...