Union Investment: Institutionelles Geschäft soll weiter wachsen

Im Immobilienfonds-Geschäft mit Profi-Anlegern hat Union Investment in den vergangenen zwölf Monaten 1,37 Milliarden Euro an neuen Mitteln eingeworben. Sechs neue Produkte kamen hinzu.

Dr. Christoph Schumacher, Union Investment: „Wir denken für 2014 über neue Produktkonzepte nach.“

„Besonders erfreulich ist, dass wir dank unseres starken Investmentteams bereits einen Großteil der eingesammelten Mittel in werthaltige Assets umsetzen konnten. Die Aufbauphase für unsere neuen Produkte konnte insbesondere im Hotelsegment, aber auch bei Büroimmobilien in deutschen Mittelstädten sehr erfolgreich gestaltet werden“, sagt Dr. Christoph Schumacher, Mitglied der Geschäftsführung der Union Investment Institutional Property GmbH.

In den zurückliegenden zwölf Monaten investierten Banken, Stiftungen und andere institutionelle Anleger rund 421 Millionen Euro in die beiden Offenen Immobilien-Publikumsfonds UniInstitutional European Real Estate und UniInstitutional German Real Estate. Davon sammelte der neue Deutschland-Fonds rund 100 Millionen Euro ein.

Neue Produktkonzepte in Planung

Für ihre sechs Immobilien-Spezialfonds warb Union Investment im Jahr 2013 nach eigenen Angaben insgesamt rund 222 Millionen Euro neue Mittel ein. Das Segment Versorgungswerke und Versicherungen konnte danach rund 224 Millionen. Auch für 2014 stehen die Zeichen bei Union Investment im institutionellen Bereich auf Wachstum: „Wir wollen neben den aktiv gemanagten Fonds auch das Geschäft mit Service-Mandaten ausbauen. Und wir denken über neue Produktkonzepte nach – hierzu gehören u.a. ein Kreditfonds und Repositionierungsfonds, in den wir unsere Expertise bei der nachhaltigen Umgestaltung von Bestandsobjekten einbringen können“, so Schumacher.

Das von Union Investment in Immobilienprodukten gemanagte institutionelle Anlagevolumen beträgt aktuell rund 3,6 Milliarden Euro. Hinzu kommen Service-Mandate und Bündelungsvehikel mit einem Volumen von rund 1,1 Milliarden Euro. (fm)

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.