Anzeige
9. August 2013, 08:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wohnimmobilien: Jeder Fünfte will investieren

Angesichts der anhaltenden Eurokrise ist die Nachfrage nach Immobilien weiterhin hoch. Einer aktuellen Befragung von Euro Grundinvest zufolge will jeder fünfte Deutsche in naher Zukunft ein Objekt erwerben.

Haus-einkaufswagen-gross-shutt 5070589-255x300 in Wohnimmobilien: Jeder Fünfte will investierenDas Immobilieninvestment ist deutschlandweit derzeit die bevorzugte Anlageform, so die aktuelle Quartalsbefragung “Grundinvest Report” des Münchner Bauträgers Euro Grundinvest. Insgesamt 64,9 Prozent der befragten Privatanleger geben dem Direktinvestment in Immobilien den Vorzug. Im Vergleich zum ersten Quartal 2013 seien dies 3,7 Prozent mehr.

Nach wie vor wolle jeder fünfte Deutsche (19,9 Prozent) in den nächsten sechs Monaten eine Immobilie kaufen. Insbesondere in den Großstädten ist der Wille zur Investition stark ausgeprägt. In Frankfurt gaben 34 Prozent der Privatanleger an, im kommenden halben Jahr ein Objekt erwerben zu wollen.

“In München ist die Bereitschaft zum baldigen Kauf einer Immobilie im Vergleich zum vorangegangenen ,Grundinvest Report’ zwar um 29 Prozentpunkte gesunken. Dennoch würde in München jeder Vierte demnächst eine Immobilie erwerben. Das ist deutlich über dem bundesweiten Durchschnitt”, erläutert Martin Greppmair, Chefprojektentwickler von Euro Grundinvest, die regionalen Zahlen.

Direktinvestition vor indirekter Anlage

Wie alle anderen privaten Investoren gäben auch die Münchner (70 Prozent) der direkten Investition in Immobilien den Vorrang. Besonders beliebt sei die Anlageform jedoch in Köln (75 Prozent). Darüber hinaus würden die Deutschen ihr Geld am ehesten in Aktien (51 Prozent) und Gold (46,1 Prozent) umschichten.

Die Präferenz für das Betongold schlägt sich auch auf das individuelle Investitionsvolumen nieder. “Knapp ein Drittel der Anleger würde die Mehrheit seines Kapitals direkt in Immobilien investieren. 33,8 Prozent der Befragten würden mindestens ein Viertel ihres Vermögens indirekt in Fonds oder Genussrechte anlegen”, so Greppmair. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...