Denkmalimmobilien: „Steuerbewusste und langfristige Anlagen“

Über den Charme alter Gebäude, Markttrends und ein aktuelles Projekt in Berlin sprach Cash. mit Charles Smethurst, Geschäftsführer der Dolphin Capital GmbH, Langenhagen bei Hannover.

Charles Smethurst, Dolphin Capital: „Wir revitalisieren Denkmäler in Städten,
in denen es zu wenig Wohnraum gibt.“

Cash.: Welche Trends erkennen Sie derzeit am Markt für Denkmalimmobilien?

Smethurst: An wirtschaftlich prosperierenden Standorten in den deutschen Metropolregionen einen ungebrochenen Aufwärtstrend. Die Denkmalimmobilie verbindet hier die Vorteile einer währungsunabhängigen Sachwertinvestition mit den Vorteilen einer hervorragenden Vermietbarkeit und damit einer Wertsteigerung.

Außerdem bleibt die steuerliche Entlastung durch die Abschreibung der denkmalrelevanten Rekonstruktionskosten attraktiv. Ein weiterer Trend ist jener zur Energieeffi zienz auch beim Denkmalschutz, was ebenfalls zu einer nachhaltigen Aufwertung der Immobilie führt. Schließlich ist auch die seit zwei Jahren spürbare Verknappung denkmalgeschützter Objekte bei gleichzeitig steigender Nachfrage aus dem In- und Ausland ein off ensichtlicher Trend.

[article_line]

An welchen Standorten lohnen sich aktuell Investments in denkmalgeschützte Immobilien besonders?

Überall dort, wo individueller Wohn- und Lebensstil nachgefragt ist, und wo wirtschaftliches Wachstum mit einer steigenden Nachfrage nach Wohnraum einhergeht. Das trifft nicht nur auf Städte wie München, Baden- Baden, Hamburg, Köln, Berlin, Leipzig, Freiburg, Wiesbaden oder Frankfurt zu, sondern auch auf Regionen am Rand von Metropolkernen.

Seite zwei: „Fokus auf Revitalisierung von Denkmalimmobilien“

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.