Anzeige
Anzeige
5. September 2014, 09:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Denkmalimmobilien: “Steuerbewusste und langfristige Anlagen”

Über den Charme alter Gebäude, Markttrends und ein aktuelles Projekt in Berlin sprach Cash. mit Charles Smethurst, Geschäftsführer der Dolphin Capital GmbH, Langenhagen bei Hannover.

Denkmalimmobilien

Charles Smethurst, Dolphin Capital: “Wir revitalisieren Denkmäler in Städten,
in denen es zu wenig Wohnraum gibt.”

Cash.: Welche Trends erkennen Sie derzeit am Markt für Denkmalimmobilien?

Smethurst: An wirtschaftlich prosperierenden Standorten in den deutschen Metropolregionen einen ungebrochenen Aufwärtstrend. Die Denkmalimmobilie verbindet hier die Vorteile einer währungsunabhängigen Sachwertinvestition mit den Vorteilen einer hervorragenden Vermietbarkeit und damit einer Wertsteigerung.

Außerdem bleibt die steuerliche Entlastung durch die Abschreibung der denkmalrelevanten Rekonstruktionskosten attraktiv. Ein weiterer Trend ist jener zur Energieeffi zienz auch beim Denkmalschutz, was ebenfalls zu einer nachhaltigen Aufwertung der Immobilie führt. Schließlich ist auch die seit zwei Jahren spürbare Verknappung denkmalgeschützter Objekte bei gleichzeitig steigender Nachfrage aus dem In- und Ausland ein off ensichtlicher Trend.

An welchen Standorten lohnen sich aktuell Investments in denkmalgeschützte Immobilien besonders?

Überall dort, wo individueller Wohn- und Lebensstil nachgefragt ist, und wo wirtschaftliches Wachstum mit einer steigenden Nachfrage nach Wohnraum einhergeht. Das trifft nicht nur auf Städte wie München, Baden- Baden, Hamburg, Köln, Berlin, Leipzig, Freiburg, Wiesbaden oder Frankfurt zu, sondern auch auf Regionen am Rand von Metropolkernen.

Seite zwei: “Fokus auf Revitalisierung von Denkmalimmobilien”

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Munich Re übernimmt Mehrheit an britischem Luftfahrt-Versicherer

Die Munich Re kauft einem Zeitungsbericht zufolge zu. Der Rückversicherer wolle sich die Mehrheit am Londoner Luftfahrt-Spezialversicherer Global Aerospace sichern, schrieb die “Süddeutsche Zeitung” in ihrer Mittwochausgabe. Nick Brown, Chef von Global Aerospace, habe die geplanten Veränderungen im Eigentümerkreis bestätigt.

mehr ...

Immobilien

IVD begrüßt anstehende Klärung zur Mietpreisbremse

Das Berliner Landgericht hat entschieden, dem Bundesverfassungsgericht einen Fall zur Mietpreisbremse zur Klärung vorzulegen. Der Immobilienverband Deutschland begrüßt diese Entscheidung und begründet, warum die Preisbremse den Wohnungsmarkt nicht entlastet.

mehr ...

Investmentfonds

Federal Reserve erhöht Leitzins

Wenig überraschend hat die US-Notenbank Federal Reserve (Fed) die Geldpolitik weiter normalisiert und den Leitzins angehoben. Die Märkte haben diesen Schritt bereits erwartet, abzulesen am Wert des US-Dollars, der in den vergangenen Tagen gegenüber dem Euro angestiegen ist.

mehr ...

Berater

Insurtech: Gründungsboom ungebrochen

Die Zahl der im deutschen Versicherungsmarkt aktiven Insurtechs hat sich in den letzten 18 Monaten mehr als verdoppelt. Das geht aus einer aktuellen Studie hervor. Der größte Teil der Start-ups konzentriert sich demnach immer noch auf den Vertrieb.

mehr ...

Sachwertanlagen

Magellan-Pleite: Insolvenzverwalter zahlt 100 Millionen Euro aus

Rund 8.000 Gläubiger des insolventen Container-Anbieters Magellan Maritime Services – hauptsächlich Kapitalanleger – haben in dieser Woche eine Abschlagszahlung in Höhe von insgesamt rund 100 Millionen Euro erhalten.

mehr ...

Recht

BaFin warnt vor weiterem Pseudo-Finanzdienstleister

Die Finanzaufsicht BaFin weist erneut auf ein Unternehmen hin, das über keine Erlaubnis nach dem Kreditwesengesetz (KWG) verfügt. In diesem Fall hatte der Finanzdienstleister dreist das Gegenteil behauptet.

mehr ...