4. Dezember 2014, 09:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Hypo-Index: Immobilienklima bleibt im November stabil

Die November-Befragung des Deutsche Hypo Immobilienkonjunktur-Index zeigt: Die Stimmung auf dem deutschen Immobilienmarkt ist anhaltend hoch. Und das trotz wechselhafter Prognosen im ausklingenden Jahr.

Immobilienmarkt Shutterstock 116978071-Kopie-2 in Deutsche Hypo-Index: Immobilienklima bleibt im November stabil

Experten verzeichnen am deutschen Immobilienmarkt ein kontinuierliches Wachstum.

Nach dem Einbruch im August bleibt das Immobilienklima laut den Einschätzungen der von der Deutschen Hypo befragten Branchenkenner im November nahezu stabil. Mit einer Zunahme von 0,6 Prozent liegt der Indikator bei 118,8 Zählerpunkten.

Transaktionsvolumen wächst kräftig

Grund dafür: Aktuell lässt sich eine erneute Steigerung des Transaktionsvolumens im deutschen Immobilienmarkt erkennen. Sollten die angepeilten 35 Milliarden geschafft und somit das Vorjahresergebnis nochmals getoppt werden, wäre das Vorkrisenniveau nicht mehr in all zu weiter Ferne.

Immobilienklima Allgemein November 2014 in Deutsche Hypo-Index: Immobilienklima bleibt im November stabil

Marktexperten gehen davon aus, dass sich der deutsche Immobilienmarkt kommendes Jahr positiv entwickelt.

Leichter Zuwachs beim Büroimmobilienklima

Auch die Einzelindizes bewegen sich auf einem guten Niveau. Nach drei Monaten mit einer negativen Entwicklung konnte das Büroimmobilienklima den Abwärtstrend im November stoppen. Mit einem Zuwachs von 2,4 Prozent zählt es 109,2 Zählerpunkte.

Das Handelsimmobilienklima kann die positiven Impulse aus dem Vormonat nicht für weitere Zuwächse nutzen und steht mit einem leichten Verlust von 0,9 Prozent bei 117,4 Zählerpunkten.

Seite zwei: Schlechte Bewertung für Wohnimmobilien

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



 

Versicherungen

EUROPA: Neuer Premium-Tarif in der Risiko-Lebensversicherung

Die EUROPA erweitert zum 1. Juli ihren Premium-Tarif in der Risiko-Lebensversicherung. Eine Marktneuheit ist dabei ein Baustein, der die Pflege von Angehörigen berücksichtigt. Zusätzlich führt die EUROPA einen neuen Partnerschutz ein und bietet deutlich höhere Leistungen beim Kinder-Bonus.

mehr ...

Immobilien

Wohnen: Mainz bleibt Mainz, wie es singt und lacht

Abseits von Frankfurt und Wiesbaden zählt Mainz mittlerweile als beliebter Wohn- und Arbeitsstandort. So führt die hohe Nachfrage nach Wohnimmobilien aktuell zu einer Knappheit des Angebots an Eigentumswohnungen. Wo es Käufer am Liebsten hinzieht.

mehr ...

Investmentfonds

SpVgg Unterhaching: Fußball-Aktie kann gezeichnet werden

Der SpVgg Unterhaching ist nun offiziell an der Börse notiert. Fußballfans können die Aktien für 8,10 Euro zeichnen. Welchen Beitrag Käufer damit für die Entwicklung des Münchener Traditionsclubs leisten.

mehr ...

Berater

Intrapreneur: Reizen Aktien Mitarbeiter zu mehr Unternehmertum an?

Ergebnisse der Global Equity Insights Survey 2019 zeigen, dass die Verbreitung langfristiger variabler Vergütung  auch auf niedrigeren Hierarchieebenen voranschreitet. Wieso sich Märkte und Unternehmen nun langfristigen Bindungen durch Aktienplänen öffnen.

mehr ...

Sachwertanlagen

hep erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan

Der Publikumsfonds „HEP – Solar Portfolio 1“ erwirbt ein zweites Solarprojekt in Japan. Die Fertigstellung der Anlage soll Mitte 2020 stattfinden.

mehr ...

Recht

Brexit: Aus für die “deutschen Limiteds”?

Aufgeschoben ist nicht aufgehoben – dieses Sprichwort gilt nach derzeitigem Stand auch für den Austritt des Vereinigten Königreichs aus der EU. Besonders hart wird der Brexit Unternehmen treffen, die in der Rechtsform einer britischen Limited gegründet wurden, aber von Deutschland aus geführt werden. Betroffene Unternehmen und ihre Gesellschafter sollten die Zeit bis zum Brexit nutzen und rechtzeitig vorsorgen.

mehr ...