13. Mai 2014, 11:30
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Logistikmarkt in der Hansestadt auf Wachstumskurs

Dem Frankfurter Immobiliendienstleister Jones Lang LaSalle zufolge legte der Hamburger Lager- und Logistikflächenmarkt im ersten Quartal 2014 stark zu. Derzeit stehen sogar zu wenig Flächen zur Verfügung.

Hamburg Shutterstock 143642617-Kopie in Logistikmarkt in der Hansestadt auf Wachstumskurs

Blick auf Hamburg.

Im ersten Quartal 2014 wurden nach Angaben von Jones Lang LaSalle (JLL) auf dem Hamburger Lager- und Logistikflächenmarkt rund 124.000 Quadratmeter umgesetzt. Damit liegt das Volumen nicht nur deutlich über dem – allerdings sehr niedrigen – Vorjahreswert (plus 124 Prozent) sondern auch 23 Prozent über dem fünfjährigen Durchschnittswert der ersten Quartale.

Hamburg folgt dem Trend

Die Entwicklung des Hamburger Marktes entspricht dem von JLL dokumentieren bundesweiten Trend: In den Metropolen wächst der Logistik- und Lagerflächenmarkt, außerhalb der Ballungsgebiete gibt er nach.

Großabschlüsse dominieren

“Zu verdanken ist das erfreuliche Ergebnis vor allem der Zunahme der Flächenumsätze, die 5000 Quadratmeter übersteigen. Einem Abschluss im ersten Quartal 2013 stehen in diesem Größenbereich sechs Abschlüsse im Vergleichszeitraum 2014 gegenüber”, erklärt Rainer Koepke, bei JLL Head of Industrial Agency Germany.

Transportbranche generiert viel Umsatz

Mehr als die Hälfte des Umsatzes wurde von Unternehmen aus der Branche Transport, Verkehr und Lagerhaltung generiert, darunter auch der größte Deal des Quartals auf dem Flughafengelände der Hansestadt. Dort wird laut JLL ein 20.000 Quadratmeter großes Airport Cargo Center errichtet.

Flächenangebot aktuell zu niedrig

Das Angebot an kurzfristig verfügbaren Flächen hat sich laut JLL verbessert. Auch in guten Lagen stehen größere Bestandshallen zum sofortigen Bezug bereit. Allerdings seien von den für die kommenden neun Monaten im Bau befindlichen 158.000 Quadratmetern aktuell nur noch 13 Prozent verfügbar. Die übrigen Flächen sind zu gleichen Teilen bereits von Mietern und Eigennutzern belegt, so JLL. (st)

Foto: Shutterstock.com

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Frauen arbeiten vor der Rente immer länger

Die Dauer der gesetzlichen Rentenabsicherung vor dem Ruhestand ist bei Frauen in den vergangenen Jahren deutlich angestiegen, wie neue Rentendaten zeigen, die der Deutschen Presse-Agentur vorliegen.

mehr ...

Immobilien

Das sollten private Vermieter beachten

Die meisten Wohnungen gehören in Deutschland Privatleuten. Sie vermieten meistens nur ein oder zwei Einheiten. Kleinvermieter nutzen die Immobilie häufig als Kapitalanlage oder als Finanzierungsbeitrag zum Bau des Eigenheims. Worauf es für private Vermieter ankommt.

mehr ...

Investmentfonds

Britische Staatsanleihen: Sorgen Brexit und Corona für negative Renditen?

Die anhaltende Covid-19-Pandemie und der zäh verlaufende Brexit-Prozess könnten die Renditen britischer Staatsanleihen unter die Nullgrenze bringen, kommentiert Colin Finlayson, Co-Manager des Aegon Strategic Global Bond Fund bei Aegon Asset Management.

mehr ...

Berater

Recruiting: Warum die Story stimmen muss

Vielen jungen Absolventen und Berufseinsteigern gilt die Finanzdienstleistungsbranche zu sehr als “old men network”, sie zieht es zu den vermeintlich jungen und hippen Fintechs. Bei ihren Rekrutierungsbemühungen steht sich die Branche aber auch selbst im Weg.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin nimmt Deutsche Edelfisch DEG II ins Visier

Die Finanzaufsicht BaFin hat den hinreichend begründeten Verdacht, dass die Deutsche Edelfisch DEG GmbH & Co. II KG in Deutschland Wertpapiere in Form von Schuldverschreibungen ohne das erforderliche Wertpapier-Informationsblatt öffentlich anbietet. Im Markt der Vermögensanlagen ist das Unternehmen nicht unbekannt.

mehr ...

Recht

Berliner Verfassungsgerichtshof setzt Mietendeckel-Verfahren aus

Der Berliner Verfassungsgerichtshof hat die Prüfung des umstrittenen Mietendeckels ausgesetzt. Man wolle zunächst den Ausgang der anhängigen Verfahren dazu beim Bundesverfassungsgericht abwarten, teilte das höchste Berliner Gericht am Donnerstag mit.

mehr ...