Anzeige
11. Februar 2014, 08:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Investmentpools kritisieren Axa IM

Fünf deutsche Investmentpools haben einen offenen Brief an den Vorstand der Fondsgesellschaft Axa Investment Managers (Axa IM) gerichtet. Axa IM müsse einen Weg finden, einen weiteren Wertverfall beim offenen Immobilienfonds “Axa Immoselect” zu verhindern, fordern die Pools.

Offenen Immobilienfonds: Investmentpools fordern Lösungskonzepte von Axa IM

Die Vorstände der Maklerpools Argentos, BCA, Fondskonzept, Fondsnet und Netfonds fordern mehr Engagement von Axa IM und der Muttergesellschaft.

Der offene Immobilienfonds befindet sich derzeit in Abwicklung. Anders als bei anderen in Abwicklung befindlichen Fonds habe sich bisher die Muttergesellschaft der Axa IM, der internationale Versicherungskonzern Axa, in keinster Weise zum Schutz der Anleger engagiert, kritisieren die Investmentpools. Und das obwohl “das Volumen des Fonds im Promille-Bereich des Gesamtvermögens” des Konzerns liege.

Der Brief der Vorstände der Maklerpools Argentos, BCA, Fondskonzept, Fondsnet und Netfonds übt zudem Kritik an der Arbeit des Fondsmanagements in der Abwicklungsphase. Darüber hinaus verweisen die Vorstände darauf, dass ein Widerspruch zwischen Prospektaussagen zur Mietrendite, geringem Schließungsrisiko und der Realität bestehe.

Lösungen finden, um den Wertverlust zu stoppen

Gerade diese Angaben hätten viele Investoren bewogen, den Fonds dem defensiven Bereich eines Fondsportfolios beizumischen, heißt es in einer gemeinsamen Pressemitteilung der Maklerpools.

Abschließend fordern die Investmentpools die Fondsgesellschaft in ihrem offenen Brief auf, gemeinsam mit der Muttergesellschaft Lösungsansätze zu finden, um einem weiteren Werteverfall des offenen Immobilienfonds entgegen zu wirken. (jb)

Foto: Shutterstock

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

2 Kommentare

  1. Tja, so isses halt

    Kommentar von emil — 16. Februar 2014 @ 13:47

  2. Hallo.
    Uns wurde von einem “Vermögensberater” der Fond “Axa-Immoselect” im März 2005 sehr empfohlen.Wir wollten einen großen Teil unserer Altersicherung hiervon abdecken und bekamen jeden Monat über einen Auszahlplan einen vereinbarten Betrag erstattet. Ohne uns im Vorfeld zu informieren wurde der offene Immobilienfond in einen geschlossenen Fond umgewandelt und die monatliche Auszahlung eingestellt. Wir bekommen so gut wie keine Infos wie es mit der Abwicklung und der Auszahlung des stark reduzierten Kapitalbetrages weitergeht. Wir hatten ursprünglich einen knapp sechsstelligen Betrag in diesen Fond investiert, was bleibt uns unter dem Strich ?
    Wir sind einfach nur verzweifelt und haben das Vertrauen in jegliche Fondsanlagen verloren.
    Einige Anwälte bieten sich an unsere Rechte zu vertreten, aber sie wollen zuerst “Bares” sehen. Auch hier haben wir wenig Vertrauen.
    Sollten Sie uns weiterhelfen können,
    würde ich mich über eine Info sehr
    freuen.
    mfG KH. Bagus

    Kommentar von kh. bagus — 12. Februar 2014 @ 17:25

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Hannover Rück erwartet 2018 größeren Ergebnissprung

Der weltweit drittgrößte Rückversicherer Hannover Rück will nach einer absehbaren Gewinndelle 2017 im kommenden Jahr wieder höher hinaus. “Es ist unwahrscheinlich, dass wir 2017 den Gewinn je Aktie steigern”, sagte Vorstandschef Ulrich Wallin am Donnerstag und verwies auf die absehbar hohen Schäden durch Wirbelstürme und Erdbeben.

mehr ...

Immobilien

“Millionenstädte sind nur noch bedingt attraktiv”

Über das Wachstum der Immobilienpreise und die Chancen für Kapitalanleger in den Metropolen und an B-Standorten sprach Cash. mit Ulrich Gros, CFO der Immowelt Group.

mehr ...

Investmentfonds

“Öl bleibt unser Lieblingsrohstoff”

Lohnt sich 2018 die Investition in Rohstoffe? Und sollten Anleger in Zeiten fallender Börsenkurse auf Gold setzen? Über diese Fragen hat Cash. mit Simon Lovat gesprochen, er ist Rohstoffanalyst und Teil des Teams um den Carmignac Portfolio Commodities Fonds.

mehr ...

Berater

Company Builder “Finconomy” startet in München

Finconomy ist ein Company Builder für Fin- und Insurtechs, der sich auf B2B-Geschäftsmodelle konzentriert. Das neue Unternehmen hat bereits drei Fintechs gegründet, die sich am Markt etablieren konnten. Bereits Anfang 2018 soll eine weitere Neugründung erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

ZBI schließt Fonds 10 und bringt Nachfolger

Die ZBI Fondsmanagement AG aus Erlangen hat den im vergangenen Jahr aufgelegten ZBI Professional 10 nach Ablauf der Zeichnungsfrist Ende September mit einem beachtlichen Volumen geschlossen und nahtlos den Nachfolger in die Platzierung geschickt.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...