Anzeige
Anzeige
28. Mai 2014, 15:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Scout24-Gruppe übernimmt Portal Immobilien.net in Österreich

Die in München ansässige Scout24-Gruppe setzt ihren Wachstumskurs fort und übernimmt den österreichischen Immobilienmarktplatz Immobilien.net. Laut Unternehmensangaben gehört die Akquisition zu den größten Übernahmen in der Geschichte der österreichischen Online-Branche. Über den Kaufpreis wurde Stillschweigen vereinbart.

Greg-Ellis3 in Scout24-Gruppe übernimmt Portal Immobilien.net in Österreich

Greg Ellis, CEO der Scout24-Gruppe: “Immobilienscout24 gehört zum erfolgreichen Kerngeschäft der Scout24-Gruppe.”

Seit mehr als zwei Jahren ist Immobilienscout24 mit der Plattform www.immobilienscout24.at in Österreich aktiv. Mit dem Kauf des Portals Immobilien.net vereinen sich nach Angaben der Scout24-Gruppe zwei Online-Portale zu der größten und am schnellsten wachsenden Immobilienplattform Österreichs in Bezug auf die Anzahl der Kunden.

Erstes Immobilienportal im deutschsprachigen Netz

Die Plattform Immobilien.net wurde 1994 von den Brüdern Markus und Alexander Ertler als erste Immobilienplattform im deutschsprachigen Internet gegründet. Das Portal zählt 2014 mehr als 1.000 gewerbliche Anbieter. Immobilienscout24 verfügt laut eigenen Angaben derzeit über knapp 800 gewerbliche Anbieter. Gemeinsam verzeichneten die beiden Plattformen zuletzt rund 1,6 Millionen Besuche monatlich.

“Der Kauf von Immobilien.net ist ein erster Meilenstein, der den Wachstumskurs der gesamten Scout24-Gruppe zukünftig deutlich beschleunigen wird”, freut sich Greg Ellis, CEO der Scout24-Gruppe.

“Immobilienscout24 gehört zum erfolgreichen Kerngeschäft der Scout24-Gruppe. Wir werden diesen Marktplatz systematisch weiter ausbauen und den Kundennutzen durch die größere Reichweite und mehr Angebote deutlich erhöhen.” Ellis führt die Scout24-Gruppe seit Februar 2014.

Immobilien.net-Gründer Markus Ertler setzt ebenfalls hohe Erwartungen in die Übernahme: “Wir freuen uns, mit Immobilienscout24 einen Käufer gefunden zu haben, der die erfolgreiche Geschichte von Immobilien.net fortsetzen wird.”

Umschwung in Österreich

Dr. Patrick Schenner, Country Manager von Immobilienscout24 in Österreich, ist überzeugt, dass die Übernahme Mehrwerte für die österreichische Immobilienwirtschaft schaffen wird: “Am österreichischen Immobilienmarkt setzen wir damit einen neuen Meilenstein. Für Käufer und Mieter wird die Immobiliensuche einfacher, transparenter und übersichtlicher. Makler finden ihre Kunden rascher und mit wesentlich weniger Aufwand als bisher.” (st)

Foto: Scout24-Gruppe

Anzeige

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 6/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Berufsunfähigkeitsversicherung –Investitionen am Zweitmarkt –Personalplanung – Zweitmarkt

+ Heft im Heft: Cash.Special Investmentfonds

Ab dem 26. Mai im Handel erhältlich.

Cash.Special 1/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Best Ager – Rentenversicherungen – Riester-Rente – betriebliche Krankenversicherung


Ab dem 18. Mai im Handel erhältlich.

Versicherungen

Honorarannahmeverbot (auch) für BGH-Richter

Es soll ein Honorarannahmeverbot für Versicherungsmakler eingeführt werden, da eine Vergütung die “Unabhängigkeit eines Versicherungsmaklers suggerieren” könnte. Kann nicht auch das Gegenteil eintreten und eine sehr großzügige Honorarvergütung die Unabhängigkeit gefährden?

mehr ...

Immobilien

Bauboom geht weiter – doch Wohnungsmangel bleibt

Der Boom im deutschen Wohnungsbau hält angesichts der starken Nachfrage an. Im vergangenen Jahr wurden 277.700 Wohnungen fertig gestellt, wie das Statistische Bundesamt am Dienstag in Wiesbaden mitteilte. Allerdings liegt dies Zahl noch deutlich unter dem Bedarf.

mehr ...

Investmentfonds

Meag setzt auf Liquid Alternatives

Liquid Alternatives sind derzeit speziell im Segment Multi Asset stark nachgefragte Vermögenswerte. Die Meag hat nun einen Publikumsfonds zum Thema aufgelegt.

mehr ...

Berater

Bankenfusion: Frankfurter Volksbank und Volksbank Maingau schließen Kooperationsvertrag

Die Frankfurter Volksbank und die Vereinigte Volksbank Maingau wollen fusionieren. Hierzu haben die beiden Institute einen Kooperationsvertrag geschlossen. Der Zusammenschlusses soll noch im laufenden Jahr erfolgen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Bürgerenergie-Projekte dominieren erste Windkraft-Ausschreibung

Die Konsequenzen der aktuellen Ergebnisse der ersten Ausschreibung für Onshore-Windparks sind mehr Wettbewerb, hohe Unsicherheit und weniger Investitionsobjekte. Kommentar von Thomas Seibel, Geschäftsführer der re:cap global investors ag

mehr ...

Recht

Möblierte Wohnungen: Checkliste für Vermieter

Möblierte Wohnungen auf Zeit mieten zu können ist für Mieter und Vermieter praktisch. Auch wenn Mieter und Vermieter in der Regel Privatpersonen sind, müssen sie einige wichtige Punkte beachten. Der Immobilienverband IVD hat eine Checkliste erstellt.

mehr ...