Boom am Bau schwächt sich ab: Weniger Aufträge im April

Deutschlands Baugewerbe erhielt im April weniger Aufträge als im März. Das teilte das Statistische Bundesamt mit.

Deutschlands Baubranche erhielt im April weniger Aufträge als im Vormonat.

In Deutschlands Baugewerbe schwächt sich das Wachstum ab: Im April verzeichnete die Branche 5,2 Prozent weniger Aufträge als im März des laufenden Jahres und preisbereinigt 6,1 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. Das teilte das Statistische Bundesamt in Wiesbaden am Mittwoch mit.

Weniger Umsatz

Der Umsatz des Bauhauptgewerbes in Betrieben mit mindestens 20 Beschäftigten belief sich im April 2015 auf rund 5,1 Milliarden Euro. Das waren 2,1 Prozent weniger als ein Jahr zuvor. In den ersten vier Monaten setzten die Unternehmen rund 16,2 Milliarden Euro um und damit 2,6 Prozent weniger als im Vorjahreszeitraum.

[article_line type=“most_read“]

Ende April beschäftigten die Betriebe des Hoch- und Tiefbaus in Deutschland insgesamt etwa 405.000 Menschen und damit fast ebenso viele wie ein Jahr zuvor (minus 0,1 Prozent).

Quelle: dpa-AFX

Foto: Shutterstock.com

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.