23. Juni 2015, 08:45
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

IVD: Baufertigstellungen steigen – Genehmigungen sinken

Die Zahl der Baufertigstellungen ist im Jahr 2014 kräftig gestiegen. Kein Grund zur Entwarnung in den Ballungsräumen, mahnt der Immobilienverband Deutschland (IVD), da die Zahl der Genehmigungen bereits wieder sinkt.

IVD Baugenehmigungen

Der Aufschwung beim Neubau droht sich bereits wieder deutlich abzuschwächen.

Im vergangenen Jahr wurden dem Statistischen Bundesamt zufolge 245.300 Wohnungen in Deutschland fertiggestellt. Das entspricht einem Plus von 14,2 Prozent gegenüber 2013.

Die höchsten Zuwächse gab es bei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern mit 28 Prozent (101.021 Wohnungen).

Zahl der Baugenehmigungen wieder rückläufig

“Die positive Entwicklung bei den Baugenehmigungen der vergangenen Jahre trägt jetzt Früchte”, kommentiert Jürgen Michael Schick, Präsident des Immobilienverbands IVD, die aktuellen Zahlen. “Die Fertigstellungen zeigen sich allerdings mit einer Verzögerung von zwei bis drei Jahren. Ein Schulterklopfen für die aktuelle Wohnungspolitik ist daher deplatziert, da sich bei den Baugenehmigungen bereits der Abschwung zeigt.”

Dass die Boomphase im Neubau vorbei ist, bevor sie richtig begonnen hat, hatte sich nach Aussage des IVD zuletzt bei den Baugenehmigungszahlen abgezeichnet. Sowohl 2014 als auch in den ersten Monaten 2015 habe die Dynamik spürbar nachgelassen.

Regulierung bremst Wohnungsbau

“Dies ist zu großen Teilen auf die politischen Regulierungen zurückzuführen, die Investoren und Projektentwickler abschrecken”, erklärt Schick. “Mietpreisbremse und verschärfte energetische Anforderungen führen dazu, dass sich viele Unternehmen zurückziehen. Dabei ist es fundamental wichtig, dass in den Ballungsräumen neuer Wohnraum entsteht. Berlin, Hamburg und München wachsen jedes Jahr um 20.000 bis 40.000 Einwohner.”

Der IVD appelliert daher an die Politik, die Investitionsbedingungen für den Wohnungsbau zu verbessern und beispielsweise kurzfristig weiteres Bauland zur Verfügung stellen. Kommunen sollten Bauprojekte fördern und die laufenden Genehmigungsverfahren flexibilisieren und beschleunigen. “Wohnungsneubau ist nach wie vor das einzige wirksame Mittel gegen steigende Mieten”, so Schick. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

BU: Nicht der Preis, sondern das subjektive Kaufrisiko verhindert den Abschluss

In 2018 waren 29 Prozent der Erwerbstätigen durch eine Berufsunfähig-keitsversicherung abgesichert. Immerhin eine Steigerung um 10 Prozentpunkte seit 2008, aber immer noch sind zwei Drittel der Erwerbstätigen ohne Schutz gegen einen Einkommensverlust durch Arbeitsunfähigkeit. Obwohl die Sensibilität für eine Absicherung des Wohlstands der Fa- milie und für sich selbst sehr groß ist, stehen vor allem zwei Fragen dem Abschluss entgegen.

mehr ...

Immobilien

Savills IM erwirbt deutsches Logistikportfolio

Savills IM erwirbt drei Umschlaghallen in Deutschland mit insgesamt run 15.400 qm Mietfläche. Derzeitig ist das Objekt noch vollständige und langfristig an die Deutsche Post Immobilien GmbH vermietet.

mehr ...

Investmentfonds

ÖKOWORLD bietet Eltern und Großeltern den passenden politischen Investmentfonds

Der Zusammenschluss „Parents for Future“ ist eine wirkungsvolle Initiative, die jungen Menschen der “Fridays für Future”-Bewegung in ihren Forderungen nach einer konsequenten Klima- und Umweltschutzpolitik unterstützt. Der ROCK ´N `ROLL FONDS von ÖKOWORLD ist als erster Elternfonds der Welt ist genau für diese Community gemacht.

mehr ...

Berater

Vollzogen: Baloise schließt Übernahme von Fidea ab

Die Baloise Group schließt nach der Genehmigung aller Behördenden Erwerb des belgischen Versicherers Fidea NV nun ab. Mit der Übernahme stärkt die Baloise ihre Marktposition im attraktiven belgischen deutlich.

mehr ...

Sachwertanlagen

Aberdeen Standard Investments nimmt schwedische Immobilien ins Portfolio

Aberdeen Standard Investments (ASI) hat seinen paneuropäischen Wohnimmobilienfonds Aberdeen Pan-European Residential Property Fund (ASPER) SICAV-RAIF mit dem Kauf eines Portfolios neuer Wohnimmobilien in Schweden erweitert. Mit dieser jüngsten Akquisition ist das Fondsportfolio nun über sechs Länder und 27 verschiedene Anlagen diversifiziert und hat ein Vertragsvolumen von über 750 Mio. Euro erreicht.

mehr ...

Recht

Testament: Warum es bei Patchwork-Familien ein Muss ist

Stief- und Patchwork-Familien sind längst keine Seltenheit mehr, sondern für viele Menschen ist es der Alltag. Warum für diese Familienkonstellationen ein Testament unabdingbar ist. Interview mit Cornelia Rump, Fachanwältin für Erbrecht, in einem Interview mit der Initiative „Mein Erbe tut Gutes. Das Prinzip Apfelbaum“.

mehr ...