Deutsche zahlen Baufinanzierungen schneller zurück

Deutsche Immobilienkäufer haben ihre Tilgung in den vergangenen Jahren deutlich erhöht, so eine Auswertung der Interhyp AG. Am höchsten ist die Quote derzeit in Stuttgart.

Eine Baufinanzierung sollte gut durchdacht sein. Interhyp empfiehlt Kreditnehmern, eine hohe Anfangstilgung zu wählen.

Um zügiger schuldenfrei zu sein, haben Immobilienkäufer in deutschen Großstädten ihre Tilgungsleistung in den vergangenen fünf Jahren deutlich erhöht. Das zeigt eine regionale Auswertung des Baufinanzierungsvermittlers Interhyp, München. Laut den Analyseergebnissen ist die anfängliche Tilgungsleistung bundesweit von 2,29 Prozent in 2010 auf 2,85 Prozent in 2015 gestiegen.

Regionale Unterschiede

Insgesamt hat Interhyp im Zuge der regionalen Auswertung mehr als 31.000 Finanzierungsfälle aus acht Städten untersucht. Dabei zeigten sich deutliche regionale Unterschiede. Laut Interhyp sind die Stuttgarter im ersten Halbjahr 2015 mit einer Anfangstilgung von 3,20 Prozent Tilgungsmeister. Auch die Berliner tilgten in den ersten sechs Monaten mit drei Prozent überdurchschnittlich hoch.

In Köln, Dresden, München und Frankfurt am Main liegen Immobilienkäufer mit Blick auf die Tilgung im Mittelfeld. Am langsamsten führten im ersten Halbjahr 2015 die Hamburger und Düsseldorfer ihre Darlehen zurück.

Im Vergleich zu 2010 ist die Tilgungsleistung laut Interhyp mit Ausnahme von Dresden in allen acht untersuchten Großstädten angestiegen: So tilgten die Dresdner seit Anfang des Jahres mit durchschnittlich 2,92 Prozent, während sie 2010 mit 3,24 Prozent die mit Abstand höchsten Tilgungsraten vereinbarten.

Die durchschnittliche Anfangstilgung für acht ausgewählte Städte im Überblick (Stand: 1. Halbjahr 2015)

Stuttgart: 3,20 Prozent
Berlin: 3,00 Prozent
Dresden: 2,92 Prozent
Köln: 2,92 Prozent
Frankfurt am Main: 2,81 Prozent
München: 2,81 Prozent
Düsseldorf: 2,76 Prozent
Hamburg: 2,55 Prozent

Seite zwei: Deutsche finanzieren sicherheitsorientiert

[article_line]

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.