Anzeige
Anzeige
21. Mai 2015, 15:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Trotz Wohnungsmangel: Baugenehmigungen steigen weniger stark

Die Zahl der Baugenehmigungen für Geschosswohnungen ist nach aktuellen Daten im ersten Quartal 2015 bundesweit um drei Prozent gestiegen. Dies reiche nicht aus, um die hohe Nachfrage in den Ballungsräumen zu decken, mahnt der Immobilienverband Deutschland (IVD).

Wohnungsbau

Der Anstieg im Wohnungsbau schwächt sich bereits wieder ab.

Die abnehmende Dynamik bei den Baugenehmigungszahlen hat sich im ersten Quartal 2015 weiter fortgesetzt. Von Januar bis März wurden insgesamt 64.800 Wohneinheiten (Häuser und Wohnungen) genehmigt. Gegenüber dem Vorjahresquartal ist dies lediglich ein Anstieg um 1,5 Prozent. Im ersten Quartal 2014 hatte der Zuwachs noch bei 15,3 Prozent gelegen.

Bedenklicher Trend

“Damit setzt sich der nachdenklich stimmende Trend aus 2014 fort”, kommentiert Jürgen Michael Schick, Vizepräsident des Immobilienverbands IVD, die aktuellen Zahlen. “Bereits 2014 waren die Baugenehmigungen sehr viel weniger stark gestiegen als in den zwei Jahren zuvor. Dies ist zu großen Teilen auf die politischen Regulierungen zurückzuführen, die Projektentwickler und Bauträger abschrecken.”

Zu wenig Wohnungsbau in Ballungsräumen

Die Baugenehmigungen für Wohnungen in Mehrfamilienhäusern lagen bei 28.821 Einheiten – ein Anstieg um 3,0 Prozent. “Das ist angesichts der Herausforderungen in den Ballungsräumen viel zu wenig”, kommentiert Schick.

Der IVD appelliert daher an die Kommunen, die Bauprojekte zu fördern und die laufenden Genehmigungsverfahren zu flexibilisieren und zu beschleunigen. Dazu sei es auch nötig, die Zahl der Mitarbeiter in den Behörden zu erhöhen.

“Wohnungsneubau ist nach wie vor das einzige wirksame Mittel gegen angespannte Wohnungsmärkte und steigende Mieten”, so Schick weiter. “Die Politik sollte daher die Investitionsbedingungen für den Wohnungsbau verbessern und sie nicht durch immer neue Regularien verschärfen.” (bk)

Foto: Shutterstock

 

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 10/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Betriebliche Krankenversicherung - Mobile Asset Fonds - Immobilienpreise - Nachfolgeplanung

Ab dem 14. September im Handel.

 

Rendite+ 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Ferienimmobilien - Niedrigzinsen - Preisrallye Gewerbeimmobilien - Immobilienkredite

Versicherungen

HDI setzt auf digitale BU-Beratung

Die HDI ermöglicht ab sofort die vollständige digitale Abwicklung der BU-Beratung mittels “vers.diagnose”. Damit sollen Kunden noch während des Beratungsgesprächs zum Thema Berufsunfähigkeit eine belastbare Auskunft über ihre individuelle Versicherbarkeit erhalten.

mehr ...

Immobilien

Immowelt: Neue digitale Tools für die Objektvermarktung

Immowelt präsentiert auf der Fachmesse Expo Real neue Produkte für die Digitalisierung der Immobilienwirtschaft. Zu den Neuerungen gehört unter anderem die Objektbesichtigung per Livestream.

mehr ...

Investmentfonds

Bundestagswahl: “Positive Schlüsse sind voreilig”

‘Die kleinen Parteien sind die großen Gewinner’, so sehen Vermögensverwalter und Investmentmanager das Wahlergebnis der Bundestagswahl. Cash. hat die Statements einiger Gesellschaften stellvertretend zusammengefasst. Was erwarten sie für die Wirtschaftspolitik und welche Ratschläge geben sie Anlegern?

mehr ...

Berater

Kein Vermittler kann sich hinter Mifid II verstecken

Neben der IDD-Umsetzung ist die Regulierung nach Mifid II die zweite große Gesetzesänderung für den Finanzvertrieb im kommenden Jahr. Vermittler sind aber gut beraten, über den Mifid-Tellerrand hinauszublicken. Selbst Versicherungsvermittler könnten eines Tages betroffen sein. Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A“ für DFV Hotel Weinheim

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet den Fonds „DFV Hotel Weinheim“ der HKA Hanseatische Kapitalverwaltung AG aus Hamburg mit insgesamt 81 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A).

mehr ...

Recht

Das können Vermieter von der Steuer absetzen

Wer eine Immobilie vermietet, erzielt nicht nur Mieteinnahmen, sondern muss auch eine Reihe von Kosten tragen. Cash. gibt einen Überblick über die wichtigsten Positionen, die von der Steuer abgesetzt werden können.

mehr ...