Anzeige
28. Juli 2015, 08:11
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Niedrigzinsumfeld für Immobilieninvestments nutzen

Wer jetzt in eine Immobilie investiert, kann von niedrigen Finanzierungskosten profitieren. Um die Chancen im aktuellen Marktumfeld optimal zu nutzen, sollten Interessenten unbedingt eine qualifizierte Beratung durch Finanzierungsspezialisten in Anspruch nehmen. Denn hier gilt es, einige Regeln zu beachten.

Die Wald-Kolumne

Geldanlage in Immobilien

“Bei strategischer Planung der Finanzierung ist die Entschuldung der Immobilie mit geringem Aufwand möglich, so dass dem Eigentümer sinnvollerweise mit Eintritt ins Rentenalter Mieteinnahmen aus dem Immobilieninvestment zur Verfügung stehen”.

Sämtliche Finanzierer, wie zum Beispiel Häuslebauer, können von dem noch immer historisch niedrigen Zinsniveau profitieren.

Das Ziel ist es, dass Verbraucher diese Vorteile für ihr Vorhaben bis zur Komplettrückzahlung möglichst vollumfänglich ausschöpfen. Langfristige Zinsfestschreibung und vor allem angepasst hohe Tilgungsleistungen sind hier Schlüsselfaktoren.

Clevere Finanzierungsstrategie wählen

Ein Beispiel: Während zur Jahrtausendwende bei einer Finanzierungssumme einer Immobilie in Höhe von 350.000 Euro noch rund sieben Prozent Zinsen angefallen sind und die durchschnittlichen Tilgungsraten damit entsprechend gering, in der Regel bei einem Prozent p.a. ausfallen mussten, werden für die Finanzierung mit demselben Wert heute weniger als die Hälfte der Zinsen berechnet.

Verlockend dabei ist es nun für die Verbraucher, den anfänglichen Tilgungsteil auch bei einem Prozent p.a. zu belassen. Dies würde jedoch dazu führen, dass bei einer Zinsfestschreibung von zehn Jahren noch eine Restschuld von etwa 88 Prozent zur Verlängerung anstünde. Damit wäre die Chance verpasst, vom Niedrigzins zu profitieren und mögliche Einsparungen zu nutzen.

Cleverer wäre es dagegen, die Zinsfestschreibungszeit in diesem Beispiel auf 15 Jahre zu verlängern und den Tilgungsanteil auf fünf Prozent p.a. anzupassen.

Resultat der zur Verlängerung anstehenden Restschuld dann: weniger als sechs Prozent des Ursprungsdarlehensbetrags bzw. nur rund 19.000 Euro. An diesem Beispiel sieht man sehr gut, wie wichtig eine maßgeschneiderte Beratung ist, um vom Niedrigzinsumfeld zu profitieren.

Seite zwei: Vermietung als attraktive Einkommensquelle nutzen

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Trendprodukt Fondspolicen – Aktien Europa – Zweitmarkt 2018 – Andrang auf Zinshäuser 

Ab dem 25. Januar im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Verbraucherschützer kritisieren Zusatzversicherungen für Schüler

In Baden-Württemberg werden zu Schuljahresbeginn Versicherungspolicen von den Klassenlehrern an die Schüler verteilt – im Auftrag des Kultusministeriums. Verbraucherschützer halten die Policen für überflüssig, wie “Spiegel online” berichtet.

mehr ...

Immobilien

Einzelhandel: Retailer setzen auf kleinere Flächen

Aufgrund der hohen Mieten an den deutschen Top-Standorten setzen viele in- und ausländische Labels nach Angaben von BNP Paribas Real Estate auf kleinere Verkaufsflächen. Deutschland sei jedoch nach wie vor für viele Marken aufgrund der positiven Rahmenbedingungen einer der wichtigsten Ziel- und Expansionsmärkte.

mehr ...

Investmentfonds

Privates Geldvermögen klettert weiter

Die Zinsflaute macht Sparern auch weiterhin schwer zu schaffen. Steigende Börsenkurse lassen Besitzer von Aktien gleichzeitig aufhorchen. Dennoch ändert sich das Anlageverhalten der deutschen Sparer bislang kaum.

mehr ...

Berater

Blau direkt startet Web-App

Der Maklerpool Blau direkt hat eine Web-App für die hauseigene Anwendung “simplr” gestartet. Wie das Lübecker Unternehmen mitteilt soll die Web-App Kunden unter anderem den Vorteil bieten, dass sie nicht erst auf dem Smartphone installiert werden muss und auf sämtlichen Endgeräten funktioniert.

mehr ...

Sachwertanlagen

Weiterer Chef bei Hamburg Trust

Der Hamburger Immobilien-Investmentmanager Hamburg Trust Grundvermögen und Anlage GmbH hat die Geschäftsführung ab dem 1. Januar 2018 durch Oliver Priggemeyer verstärkt.

mehr ...

Recht

Bundesbank-Vorstand: Bitcoin-Regulierung ist nur eine Frage der Zeit

Kryptowährungen wie Bitcoin sind in Deutschland bislang unreguliert, das wird sich bald ändern. Das geht aus einer Aussage des Vorstands der Deutschen Bundesbank, Joachim Wuermeling, hervor. Erste Schritte habe man bereits unternommen.

mehr ...