Immobilienscout24 launcht neuen Index für Gewerbeimmobilien GIMX

Das Portal Immobilienscout24 hat erstmals den Gewerbeimmobilienindex GIMX veröffentlicht. Nach den Ergebnissen der Auswertung ist der Mietanstieg für Büro- und Einzelhandelsimmobilien in Deutschland vorerst gestoppt.

Büroimmobilien in Frankfurt: Der Aufwärtstrend bei den Büromieten hat sich laut Immobilienscout24 in 2014 nicht fortgesetzt.

Die Mieten für Büro- und Einzelhandelsflächen an den wichtigsten deutschen Gewerbestandorten sind im Jahr 2014 nicht weiter gestiegen, so Immobilienscout24.

Das zeige der erstmals in Zusammenarbeit mit dem Institut der deutschen Wirtschaft Köln veröffentliche Gewerbeimmobilienindex GIMX. Damit hätten sich die teils enormen Preissprünge der Vorjahre nicht wiederholt.

Jan Hebecker, Leiter Märkte und Daten bei Immobilienscout24, erläutert: „Generell ist der Markt der Gewerbeimmobilien deutlich volatiler und reagiert sensibler auf Schwankungen der wirtschaftlichen Rahmenbedingungen. Anders als der Wohnimmobilienmarkt profitiert dieses Segment nicht in dem Maße von der aktuellen Niedrigzinsphase, sondern ist viel stärker von den konjunkturellen Rahmenbedingungen abhängig.“

Preise für Einzelhandelsflächen sinken

Im Bereich der Einzelhandelsflächen sei in 2014 erstmals seit vier Jahren ein geringer Rückgang der Angebotsmieten an den zwölf wichtigsten Gewerbestandorten Deutschlands zu beobachten gewesen.

[article_line]

Im Bundesdurchschnitt sanken die Preise laut Immobilienscout24 im Jahresvergleich um knapp zwei Prozentpunkte. Dies gelte jedoch nicht für Berlin, wo die Mieten im Einzelhandel seit Ende 2013 um vier Prozentpunkte zugelegt hätten.

Seite 2: Wenig Bewegung bei den Büromieten

 

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.