Immobilien, Aktien und Renten im Vergleich

Wie sind die Renditen und das Risiko von Immobilien, Aktien und Renten im Vergleich? Das Forschungsinstitut Bulwiengesa hat die Werte deutscher Wohnimmobilien mit anderen Anlagen verglichen.

Gastbeitrag von Thomas Meyer, Wertgrund Immobilien

„Im historischen Vergleich sind deutsche Wohnimmobilien, wenn man ihre Mietrendite mit dem maßgeblichen Vergleichswert der zehnjährigen Bundesanleihe vergleicht, trotz gestiegener Preise heute so günstig bewertet wie noch nie zuvor.“

In den vergangenen Jahren sind die Preise für Wohnimmobilien ebenso wie die Aktienkurse stark gestiegen. Historisch gesehen waren Wohnimmobilien jedoch noch nie so günstig wie heute. Das wird deutlich, wenn man die Mietrendite für Wohnimmobilien mit einer Zehn-Jahres-Anleihe vergleicht. 1999 betrug die Mietrendite 4,32 Prozent, Ende 2014 waren es 3,45 Prozent. Das ist ein Rückgang um 0,87 Prozentpunkte.

Wohnimmobilien: Eine günstige Anlage

Die zehnjährige Bundesanleihe rentierte 1999 mit 4,49 Prozent. Ende 2014 waren es nur 0,39 Prozent, der Rückgang betrug also 4,1 Prozent. Bildet man die Differenz zwischen der Mietrendite und der Verzinsung der zehnjährigen Bundesanleihe, so lagen beide 1999 nur 0,17 Prozent auseinander, während es heute 3,06 Prozent sind. Das heißt: Gemessen an diesem Referenzwert sind Wohnimmobilien so günstig wie noch nie.

Aufschlussreich ist eine vergleichende Betrachtung von Rendite und Risiko in den Jahren 1992 bis 2004. Verglichen wurde hier der Total Return, also die Summe von Mietrendite und Wertänderungsrendite für deutsche Wohnimmobilien in A-Städten und in B-Städten. Der durchschnittliche Total Return betrug in diesem Zeitraum in den A-Städten 7,9 Prozent, in den B-Städten 8,3 Prozent.

[article_line tag=“Wohnimmobilien“]

Das war sowohl besser als der weltweite Aktienindex MSCI World (6,9 Prozent per annum) und als der deutsche Rentenindex REX (6,3 Prozent per annum). Nur der DAX lag etwa zwei Prozentpunkte höher (zehn Prozent).

Seite zwei: Hohe Standardabweichung beim DAX

1 2 3Startseite
2 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.