Anzeige
30. Juni 2015, 11:50
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Deutsche Hypo-Index: Immobilienklima im Abwärtstrend

Der bisherige Sommer dieses Jahres und das aktuelle Immobilienklima haben eines gemeinsam: Eitel Sonnenschein wird nicht geboten. Immobilienexperten sehen die Entwicklung des deutschen Marktes nach den Ergebnissen des Deutsche Hypo-Index derzeit kritsch.

Abschwung in Deutsche Hypo-Index: Immobilienklima im Abwärtstrend

Der Immobilienindex der Deutschen Hypo sank zuletzt deutlich.

Die monatliche Erhebung des Deutsche Hypo-Index hat unter den befragten Immobilienexperten im Juni 2015 eine deutliche Trübung der Stimmung aufgezeigt.

Immobilienklima lässt wieder Federn

Das Immobilienklima ist zum dritten Mal in Folge gesunken. Mit einem Minus von 4,4 Prozent auf aktuell 130 Zählerpunkte ist der Rückgang deutlich höher und mehr als drei Mal so stark wie im Mai (minus 1,4 Prozent).

Das Immobilienklima liegt damit auf dem niedrigsten Stand des laufenden Jahres. Der Rückgang resultiert laut der Deutschen Hypo zu annähernd gleichen Teilen aus dem Sinken des Investmentklimas um 4,6 Prozent auf 138,6 Zählerpunkte und des Ertragsklimas um 4,1 Prozent auf 121,6 Zählerpunkte.

Verluste in allen Segmenten

Während im Mai zumindest das Wohnimmobilienklima noch eine positive Entwicklung aufweisen konnte, mussten im Juni 2015 alle Segmente Verluste verzeichnen.

Mit einem Rückgang von 6,3 Prozent auf aktuell 120,8 Zählerpunkte hat das Handelsimmobilienklima jedoch am stärksten abgenommen. Damit liegt der Wert wieder auf dem Niveau vom Dezember 2014.

Deutsche Hypo Index Juni 20151 in Deutsche Hypo-Index: Immobilienklima im Abwärtstrend

Das Büroimmobilienklima sank im Juni weiter und mit einem Minus von vier Prozent sogar deutlich stärker als im Vormonat (minus 1,9 Prozent). Aktuell steht das Büroimmobilienklima damit bei 126,2 Zählerpunkten.

Während das Wohnimmobilienklima im vergangenen Monat noch einen Zuwachs von 0,7 Prozent verzeichnen konnte, musste es im Juni einen Rückgang von 2,9 Prozent hinnehmen und liegt nun bei 152,9 Zählerpunkten.

Das Industrieimmobilienklima bleibt in der aktuellen Erhebungsperiode mit 135,1 Zählerpunkten (minus 0,6 Prozent) weitestgehend stabil.

Seite zwei: Leichter Rückgang bei der Immobilienkonjunktur

Weiter lesen: 1 2

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Allianz überarbeitet Rechtsschutz-Tarife

Die Allianz startet im Oktober ihr neues Privat-Rechtsschutz-Angebot. Nach Angaben des Versicherers wurden die weltweit geltenden Versicherungssummen in allen drei Rechtsschutzvarianten angehoben.

mehr ...

Immobilien

Mietlager profitieren von höheren Wohnkosten

Die Urbanisierung und steigende Mieten treibt auch die Gebühren für Mietlager. Immer mehr Menschen suchen externe Lager, um die Miete für mehr Lagerraum in der eigenen Wohnung zu sparen. Der Markt wächst auch in Deutschland.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: Bakterien produzieren Rendite

Kaum eine Branche birgt ein so 
hohes Potenzial für Investoren wie Biotechnologie. Gleichzeitig zahlt sich 
aber nur ein sehr geringer Teil der Investitionen auch aus. Daher ist für Investoren schon die Auswahl von Fonds herausfordernd. Cash. gibt einen Einblick in das Segment.

mehr ...

Berater

Fondskonzept und DGFRP beschließen IT-Kooperation

Wie die Deutsche Gesellschaft für Ruhestandsplanung (DGFRP) und der Illerstissener Maklerpool Fondskonzept mitteilen, arbeiten sie ab dem 1. November in der Informationstechnologie zusammen. Hierzu bündeln die beiden Maklerdienstleister ihre IT-Lösungen und fassen Ressourcen in den Sparten Investment und Versicherungen zusammen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Autark Invest: Vertrieb mit abgelaufenem Prospekt?

Die Finanzaufsicht BaFin weist auf ihrer Website darauf hin, das der Verkaufsprospekt der Autark Invest GmbH, Olpe, “ungültig” ist. Er hat sein gesetzliches Haltbarkeitsdatum überschritten.

mehr ...

Recht

Immobilienverkauf: Die wichtigsten Schritte für Käufer und Verkäufer

Beim Immobilienverkauf sind unabhängig von der Preisverhandlung einige Schritte nötig, die sich bei Käufer und Verkäufer gar nicht so sehr unterscheiden. Wie sich beide Parteien auf den Notartermin vorbereiten sollten und welche Dokumente dafür wichtig sind:

mehr ...