Aigner Immobilien: Portal „Mietwohnungsbörse“ auf Erfolgskurs

Das Münchner Maklerhaus Aigner Immobilien verbucht mit dem neuen Online-Portal „Mietwohnungsbörse.de“ erste Erfolge: Innerhalb der ersten Woche registrierten sich über 1.000 Mietinteressenten.

Laut dem Maklerhaus Aigner Immobilien meldeten sich bereits viele Vermieter und Mietinteressenten im neuen Portal „Mietwohnungsbörse“ an.

Das Maklerhaus Aigner Immobilien verbucht mit dem neuen Online-Portal „Mietwohnungsbörse.de“ erste Erfolge: Innerhalb der ersten Woche registrierten sich laut dem Unternehmen mehr als 1.000 Mietinteressenten. Die Zahl der Anbieter steigt laut Aigner Immobilien ebenfalls stetig. Sowohl private Anbieter wie auch Hausverwaltungen präsentieren sich mit ihren Mietangeboten.

Überraschender Ansturm

„Mit einem derart riesigen Ansturm auf das Portal innerhalb dieser kurzen Zeit hätten wir nicht gerechnet“, sagt Thomas Aigner, Geschäftsführer von Aigner Immobilien.

Mit dem Angebot reagiert Aigner Immobilien auf das neue Bestellerprinzip:

Durch das ab 1. Juni 2015 geltende Gesetz ändert sich die Situation für Mieter und Vermieter bei der Wohnungs- und Mietersuche grundlegend. Die neue Regelung schließt praktisch aus, dass Makler von einem Mietinteressenten eine Provision verlangen. Die Provision ist zukünftig durch den Besteller zu bezahlen – also im Regelfall durch den Vermieter.

[article_line tag=“Immobilienmakler“]

Kostenloser Service für Mieter und Vermieter

Das Online-Portal ist kostenlos und ermöglicht Vermietern und Mietern einen automatisierten Abgleich von Angebot und Nachfrage. Da bei diesem Online-Service keine persönliche Dienstleistung wie telefonische oder persönliche Beratung, Durchführung von Besichtigungen, Bonitätsprüfung, Mieterauswahl, Mietvertrag, Abnahme und Übergaben durch Mitarbeiter der Aigner Immobilien GmbH erfolgt, bleibt es bei der kostenfreien Nutzung durch Interessenten und Anbieter.

Für Vermieter, die auf persönliche Dienstleistungen dennoch nicht verzichten möchten, hat das Unternehmen vier Leistungspakete geschnürt. (st)

Foto: Shutterstock.com

1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.