21. Januar 2015, 09:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Logistikimmobilien: Rekordwert beim Investmentumsatz

Der Aufwärtstrend bei Logistikimmobilien hat sich nach Angaben des Beratungsunternehmens BNP Paribas Real Estate in 2014 eindrucksvoll fortgesetzt. Aufgrund der hohen Nachfrage habe das Investmentvolumen die Marke von vier Milliarden Euro überschritten.

Logistikimmobilien BNPPRE

Logistikimmobilien haben sich nach Angaben von BNP Paribas Real Estate zu einer eigenständigen, stark gefragten Anlageklasse entwickelt.

Mit einem Transaktionsvolumen von gut 4,23 Milliarden Euro in Logistik- und Light-Industrial-Objekte wurde im vergangenen Jahr ein neuer Höchstwert verzeichnet. Damit wurde das sehr gute Vorjahresergebnis um knapp 54 Prozent und der zehnjährige Durchschnitt um rund 88 Prozent übertroffen, so BNP Paribas Real Estate (BNPPRE).

Zunehmend eigenständige Anlageklasse

“Immer mehr institutionelle Investoren entdecken Logistikimmobilien nicht nur als interessante, sondern auch eigenständige Assetklasse, sodass Investitionen nicht mehr nur als renditestarke Beimischung zum Portfolio getätigt werden”, erklärt Hans-Jürgen Hoffmann, Bereichsleiter Industrial Investment & Services bei BNP Paribas Real Estate.

Mit rund 53 Prozent (knapp 2,24 Milliarden Euro) entfalle der etwas größere Teil des Umsatzes auf Einzelverkäufe. Besonders positiv entwickelt hätten sich Portfoliotransaktionen, mit rund zwei Milliarden Euro gegenüber 2013 um über 76 Prozent zulegten.

Bei den Käufern stechen nach Aussage von BNPPRE drei Anlegergruppen hervor, die für über 60 Prozent des Umsatzes verantwortlich sind: Auf Platz eins liegen mit knapp 23 Prozent Investment/Asset Manager, gefolgt von Equity/Real Estate Funds mit 21 Prozent. Zum Führungstrio zählten darüber hinaus Spezialfonds mit über 17 Prozent.

Hoher Anteil ausländischer Investoren

Bemerkenswert ist laut BNPPRE der mit knapp 73 Prozent überproportionale Anteil ausländischer Investoren. Im Portfoliosegment seien sie mit 95 Prozent sogar fast unter sich. Ein wichtiger Grund für das deutlich gewachsene Engagement ausländischer Anleger sei darin zu sehen, dass der deutsche Logistikmarkt trotz gestiegener Preise immer noch Renditevorteile gegenüber anderen Märkten, insbesondere Großbritannien, aufweist.

Für 2015 ist nach Einschätzung von BNPPRE ein Transaktionsvolumen über der Drei-Milliarden-Euro Schwelle zu erwarten. “Ob allerdings erneut das Niveau des Rekordergebnisses erreicht werden kann, bleibt abzuwarten und ist nicht zuletzt abhängig von einem ausreichenden Angebot”, sagt Hoffmann. (bk)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Oliver Bäte, Allianz: “Wollen die Führungsstrukturen immer effizienter machen”

Bei Europas größtem Versicherer Allianz muss sich das Management größere Sorgen um Arbeitsplätze machen als das Fußvolk. Allianz-Vorstandschef Oliver Bäte will eher beim Management als bei den einfachen Mitarbeitern einsparen.

mehr ...

Immobilien

Inflationsschub dank selbstgenutztem Wohneigentum?

Steigende Löhne im Dienstleistungssektor dürften die Inflation der Eurozone etwas beflügeln. Könnten die Kosten für selbstgenutztes Wohneigentum diesen Trend verstärken?

mehr ...

Investmentfonds

Gold als Safe Haven gegen den drohenden Wirtschafts-Kollaps?

Einige glauben, dass das weltweite Finanzsystem in absehbarer Zeit zusammenbrechen könnte. Auch ohne dieses Horrorszenario macht Gold Sinn, meint Jörg Schulte von der Swiss Ressource Capital AG.

mehr ...

Berater

Händler-Plattform Shopify macht bei Facebook-Währung Libra mit

Die bei Facebook entwickelte Digitalwährung Libra kann nach einer Serie prominenter Abgänge einen Neuzugang vermelden. Die kanadische Firma Shopify, die eine E-Commerce-Software entwickelt, trat am Freitag der Libra Association bei, von der das Projekt verwaltet wird.

mehr ...

Sachwertanlagen

INP bestückt ihre offenen Spezialfonds mit weiteren Pflegeheimen

Die INP-Gruppe hat durch den Erwerb von vier Pflegeeinrichtungen und Pflegewohnanlagen an verschiedenen deutschen Standorten das Immobilienportfolio ihrer offenen Spezial-AIF für institutionelle Investoren in den vergangenen sechs Monaten weiter ausgebaut.

mehr ...

Recht

Wie Sie Haftungsrisiken mit einer Betriebsaufspaltung verringern

Wer sein Vermögen in den eigenen Betrieb steckt, möchte es vor Haftungsrisiken schützen. Mit einer Betriebsaufspaltung ist das möglich. Doch es lauern auch Fallstricke.

mehr ...