Anzeige
20. August 2015, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Eine Alternative zu klassischem Eigentum”

Cash. sprach mit Sandro Pawils, Vorstand der Wirtschaftshaus Gruppe, Garbsen, über den demografischen Wandel und die Möglichkeit, in Pflegeimmobilien zu investieren.

Pflegeimmobilien: Eine Alternative zu klassischem Eigentum

Sandro Pawils: “Es werden mehr altersgerechte Wohnungen und mehr Pflegeimmobilien benötigt.”

Cash.: Die Deutschen werden im Schnitt immer älter. Wie beeinflusst dieser Trend den Wohnimmobilienmarkt?

Pawils: Die Deutschen sind im Schnitt 46 Jahre alt und damit nach den Japanern das zweitälteste Volk weltweit. Diese Spirale dreht sich immer weiter, da wir immer weniger Kinder bekommen. In ein paar Jahrzehnten wird eine enorme Zahl alter Leute wenigen jungen Menschen gegenüberstehen. Es werden mehr altersgerechte Wohnungen und mehr Pflegeimmobilien benötigt.

Heute gibt es laut dem Statistischen Bundesamt 2,3 Millionen Pflegefälle in der Bundesrepublik, die Zahl wird bis 2030 voraussichtlich auf 3,2 Millionen steigen. 2050 wird sie sich wahrscheinlich auf 4,7 Millionen verdoppeln. Und schon jetzt ist absehbar, dass ambulante Pflegeeinrichtungen diesen riesigen Bedarf nicht abdecken können. Es werden mehr stationäre Einrichtungen von privater Hand gebaut werden müssen. Wer also jetzt in Pflegeimmobilien investiert, steigt in einen Wachstumsmarkt ein.

Anleger können bei Ihnen Wohneinheiten in Pflegeimmobilien kaufen. Wie sind Sie auf diese Geschäftsidee gekommen?

Die Idee ist schon etwas älter. In den 1990er-Jahren haben wir auf klassischen Weg Bestandsimmobilien aufgeteilt und an Kapitalanleger verkauft. Wie bei klassischem Wohneigentum üblich, kam es immer wieder zu Mietausfällen und Problemen bei der Instandhaltung. Wir wollten einen Schritt weiter gehen und die Anlagen sicherer machen. Dabei sind wir auf den Markt für Seniorenimmobilien aufmerksam geworden.

Unser erstes Projekt startete in Bremen-Huchting. Wir haben dort eine Mischung aus klassischer, stationärer Betreuung und Hausgemeinschaft geschaffen. Das Haus war und ist auf die Betreuung von Dementen spezialisiert und wird von einem vor Ort ansässigen Unternehmen betrieben. Die Eigentümer haben bisher zwei Mieterhöhungen erhalten.

Seite zwei: “Anleger kaufen eine oder mehrere Pflegeeinheiten wie eine normale Eigentumswohnung

Weiter lesen: 1 2

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Die Hitliste der Autoknacker: Alle 30 Minuten ein Auto

Autodiebe haben im vergangenen Jahr rechnerisch etwa alle 30 Minuten einen kaskoversicherten Pkw gestohlen. Nach dem neuen Kfz-Diebstahlreport des Gesamtverbandes der Deutschen Versicherungswirtschaft (GDV) kamen im Laufe des Jahres 2017 insgesamt 17.493 Pkw ihren rechtmäßigen Besitzern abhanden.

 

mehr ...

Immobilien

Immobilienverband: Mieten in kleineren Städten ziehen kräftig an

Nach Einschätzung des Immobilienverbands IVD ziehen auch die Mieten in kleineren Städten deutlich an. Dort kostet Wohnen zwar noch deutlich weniger – jedoch steigen die Mieten auch dort aktuell rasant an.

mehr ...

Investmentfonds

Italien sieht kein Risiko durch höhere Schulden

Italiens Finanzminister Giovanni Tria verteidigt den italienischen Haushaltsplan für der EU-Kommission. Tria ist bewusst, dass die Pläne den Stabilitätskriterien widersprechen, ändern wolle er sie deshalb trotzdem nicht. Seine Entscheidung begründet er heute in Brüssel.

mehr ...

Berater

Bankenverband: Stresstest hat Stärken und Schwächen

Der Bankenverband BdB dämpft die Erwartungen an den diesjährigen Banken-Krisentest der europäischen Aufseher. So seien Stresstests keine Wunderwaffe, wie der BdB am Montag in Frankfurt erklärte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Kein Prospekt: BaFin untersagt Holz-Investment

Die Finanzaufsicht BaFin hat das öffentliche Angebot der Vermögensanlage mit der Bezeichnung „Teakinvestment“ über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Teakbäumen in Costa Rica und Ecuador in Deutschland untersagt.

mehr ...

Recht

Einmal Teilzeit und zurück? So funktioniert die Brückenteilzeit

Der Bundestag hat das neue Gesetz zum Rückkehrrecht von Teil- in Vollzeit verabschiedet. Arbeitnehmer in Unternehmen ab 45 Angestellten können ab 2019 die so genannte Brückenteilzeit wählen. Arbeitsrechtsexperten der Arag haben das Gesetz unter die Lupe genommen.

mehr ...