Anzeige
20. August 2015, 12:00
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

“Eine Alternative zu klassischem Eigentum”

Cash. sprach mit Sandro Pawils, Vorstand der Wirtschaftshaus Gruppe, Garbsen, über den demografischen Wandel und die Möglichkeit, in Pflegeimmobilien zu investieren.

Pflegeimmobilien: Eine Alternative zu klassischem Eigentum

Sandro Pawils: “Es werden mehr altersgerechte Wohnungen und mehr Pflegeimmobilien benötigt.”

Cash.: Die Deutschen werden im Schnitt immer älter. Wie beeinflusst dieser Trend den Wohnimmobilienmarkt?

Pawils: Die Deutschen sind im Schnitt 46 Jahre alt und damit nach den Japanern das zweitälteste Volk weltweit. Diese Spirale dreht sich immer weiter, da wir immer weniger Kinder bekommen. In ein paar Jahrzehnten wird eine enorme Zahl alter Leute wenigen jungen Menschen gegenüberstehen. Es werden mehr altersgerechte Wohnungen und mehr Pflegeimmobilien benötigt.

Heute gibt es laut dem Statistischen Bundesamt 2,3 Millionen Pflegefälle in der Bundesrepublik, die Zahl wird bis 2030 voraussichtlich auf 3,2 Millionen steigen. 2050 wird sie sich wahrscheinlich auf 4,7 Millionen verdoppeln. Und schon jetzt ist absehbar, dass ambulante Pflegeeinrichtungen diesen riesigen Bedarf nicht abdecken können. Es werden mehr stationäre Einrichtungen von privater Hand gebaut werden müssen. Wer also jetzt in Pflegeimmobilien investiert, steigt in einen Wachstumsmarkt ein.

Anleger können bei Ihnen Wohneinheiten in Pflegeimmobilien kaufen. Wie sind Sie auf diese Geschäftsidee gekommen?

Die Idee ist schon etwas älter. In den 1990er-Jahren haben wir auf klassischen Weg Bestandsimmobilien aufgeteilt und an Kapitalanleger verkauft. Wie bei klassischem Wohneigentum üblich, kam es immer wieder zu Mietausfällen und Problemen bei der Instandhaltung. Wir wollten einen Schritt weiter gehen und die Anlagen sicherer machen. Dabei sind wir auf den Markt für Seniorenimmobilien aufmerksam geworden.

Unser erstes Projekt startete in Bremen-Huchting. Wir haben dort eine Mischung aus klassischer, stationärer Betreuung und Hausgemeinschaft geschaffen. Das Haus war und ist auf die Betreuung von Dementen spezialisiert und wird von einem vor Ort ansässigen Unternehmen betrieben. Die Eigentümer haben bisher zwei Mieterhöhungen erhalten.

Seite zwei: “Anleger kaufen eine oder mehrere Pflegeeinheiten wie eine normale Eigentumswohnung

Weiter lesen: 1 2

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 5/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Europäische Aktien – Schwellenländer – digitaler Wandel – Neue Vertriebsregeln

Ab dem 27. April im Handel.

Rendite+ 1/2017 "Sachwertanlagen"

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Hitliste der Produktanbieter – Top Five der Segmente – Immobilienmarkt

Versicherungen

Vorerkrankung versus BU-Grund: Knackpunkt Kausalität

Ein Versicherter hatte die Gesundheitsfragen beim BUZ-Antrag unvollständig beantwortet. Dies bemerkte der Versicherer, als der Mann tatsächlich berufsunfähig wurde und trat von dem Vertrag zurück – hiergegen klagte der Versicherte. Knackpunkt bei dem Fall ist laut BGH der “Kausalitätsgegenbeweis”.

mehr ...

Immobilien

Dr. Klein kooperiert mit Exporo und Zinsland

Die Dr. Klein Firmenkunden AG wird künftig mit den Crowdinvesting-Plattformen Exporo und Zinsland kooperieren. Die Kooperation soll Projektentwicklern helfen, möglichst viele Projekte gleichzeitig am Markt zu platzieren.

mehr ...

Investmentfonds

Fondsmanager setzen wieder verstärkt auf europäische Aktien

An den internationalen Kapitalmärkten waren Europas Aktien bislang schlecht gelitten. Die Schuldenkrise und vor allem der Reformstau in vielen Mittelmeerländern belasteten das Investitionsklima. Doch das Blatt dürfte sich bald wenden.

Der Rademacher-Kommentar

mehr ...

Berater

EZB: Extrem niedrige Zinsen und mehr Wettbewerb fördern Kreditvergabe

Die Nachfrage nach Bankkrediten in der Eurozone ist zuletzt weiter gestiegen, teilt die Europäische Zentralbank (EZB) mit. Extrem niedrige Zinsen und vielversprechende Aussichten für die weitere Entwicklung am Immobilienmarkt seien für die höhere Nachfrage verantwortlich.

mehr ...

Sachwertanlagen

Ernst Russ bündelt maritime Aktivitäten

Die Ernst Russ AG (vormals HCI Capital) bündelt die bisher in verschiedenen Konzerngesellschaften erbrachten Fonds- und Assetmanagementleistungen für sämtliche maritimen Investments unter dem Dach der neuen Ernst Russ Maritime Management GmbH & Co. KG (ERMM).

mehr ...

Recht

ZIA: Senkung der Grunderwerbsteuer wäre beste Eigenheimförderung

Der Zentrale Immobilien Ausschuss (ZIA) fordert, die Grunderwerbssteuer zu senken. Bei der Förderung von Wohneigentum sollte die Regierung nicht auf Zuschüsse sondern auf Steuersenkungen setzen.

mehr ...