Umfrage: Deutsche wollen nicht mehr sparen

Die Deutschen verlieren nach einer aktuellen Umfrage der Comdirect Bank die Lust am Sparen und rechnen zum Teil mit weiter fallenden Zinsen.

Sparen ist nach einer Umfrage von Comdirect bei den Deutschen derzeit wenig angesagt.

80 Prozent der Deutschen glauben nicht an ein baldiges Ende der aktuellen Niedrigzinsphase.

38 Prozent gehen sogar davon aus, das die Zinsen weiter fallen werden. Nur jeder Zweite legt aktuell mehr als 100 Euro im Monat zurück.

Zu diesen Ergebnissen kommt eine Studie der Comdirect Bank, für die 1.600 Bundesbürger ab 18 Jahren repräsentativ befragt wurden.

Sorgenfalten für Sparer

Bei 0,05 Prozent liegt der Leitzins der Europäischen Zentralbank derzeit. Was Konsumenten und Unternehmen freut, bereitet Sparern Sorgenfalten. Denn die Zinsen für klassische Anlageformen wie Sparbücher und Tagesgeld tendieren oftmals gegen Null. Die meisten Deutschen gehen davon aus, dass sich daran in absehbarer Zeit nichts ändert.

[article_line]

Nur 20 Prozent meinen, dass die Zinsen bald wieder steigen werden. 42 Prozent erwarten, dass sie auf konstant niedrigem Niveau verharren. 38 Prozent rechnen mit weiter fallenden Zinsen. Das zeigt eine aktuelle Studie der comdirect bank zum Spar- und Anlageverhalten der Bundesbürger.

Seite zwei: Keine Lust auf Sparen und Vermögensaufbau

1 2Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.