Renaissance eines Klassikers

Starke persönliche Bindung zum Reihenhaus

Als positiver Nebeneffekt dieses besonderen Wohngefühls lässt sich oft beobachten, dass die Mieter mit der Zeit eine stärkere persönliche Bindung zu „ihrem“ Haus entwickeln, als es in der anonymen Nachbarschaft eines Mietshauses der Fall wäre.

Das kann so weit gehen, dass die Mieter vergleichsweise sehr viel sorgsamer mit der Immobilie umgehen und die Mieterfluktuation weitaus geringer ist als im Geschosswohnungsbau.

Investoren können hiervon mehrfach profitieren. Nicht nur, dass die Instandhaltungsmaßnahmen und Kosten bei Mieterwechseln für sie überschaubar bleiben.

[article_line type=“most_read“]

Da die Mieter ein tendenziell längerfristiges Interesse an der Immobilie zeigen, kommen sie zudem später auch als Käufer in Frage.

Autor Michael Stüber ist Vorstand der CD Deutsche Eigenheim AG, Berlin

Foto: CD Deutsche Eigenheim

1 2 3Startseite
0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Unternehmen im Fokus
  • Skyline bei Sonnenuntergang
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.