18. März 2015, 09:02
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Grundsteinlegung für Münchner Immobilienprojekt Friends

Am 17. März 2015 fand in München die Grundsteinlegung für das Wohnimmobilienprojekt Friends statt. Die Fertigstellung ist laut LBBW Immobilien für Sommer 2016 geplant.

Wohntuerme Friends in Grundsteinlegung für Münchner Immobilienprojekt Friends

Visualisierung eines Wohnturms am Münchner Hirschgarten.

Bis Sommer 2016 werden nach Angaben von LBBW Immobilien auf einem stillgelegten Gelände der Bahn zwischen dem Münchener Hauptbahnhof und Pasing die beiden 53 Meter hohen Wohntürme “Friends” entstehen. Die Grundsteinlegung fand am 17. März 2015 statt.

Sharing-Idee in Wohnimmobilien

In dem Projekt wird die Sharing-Idee in den Wohnimmobilienbereich übertragen. Die künftigen Bewohner der Wohntürme “Friends” werden sich eine Dachterasse, eine Küchen-Lounge und einen Fitness-Raum teilen.

Abstellraum im Treppenhaus

“Für mehr Raum sorgt auch der in allen Wohnungen geplante Cube. In ihm sind Küche, Bad, Hauswirtschaftsraum und Ankleide zentral angeordnet, sodass die übrigen Räume fließend ineinander übergehen und sich optisch merklich vergrößern. Zusätzlich entsteht Platz, weil Saisonkleidung oder Sportgeräte in großen Storage-Einheiten in den unteren Gebäudeetagen aufbewahrt werden können”, sagt Tobias Wilhelm, zuständiger Projektleiter bei LBBW Immobilien.

Bisher wurden 100 der insgesamt 260 Einheiten in den Wohntürmen verkauft. Gut 93 Prozent der Käufer stammen aus Deutschland, davon 95 Prozent aus Bayern. (st)

Foto: LBBW Immobilien

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 08/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Emerging Markets – Altersvorsorge – Bausparen – Recruiting

Ab dem 20. Juli im Handel.

Special Investmentfonds

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Nachhaltig anlegen: Mehr Rendite mit gutem Gewissen
Gewinne im Fokus: Die besten Dividenden-Fonds

Versicherungen

Assekurata Marktausblick PKV: Stabile Seitenlage

Die private Krankenversicherung (PKV) hat im Vergleich zum Vorjahr kaum Versicherte hinzugewinnen können. In der Vollversicherung bleibt die schwarze Null beim Nettozugang weiterhin unerreicht. Zudem sinken ab 2019 durch das Versichertenentlastungsgesetz in der gesetzlichen Krankenversicherung (GKV) die Beiträge für Arbeitnehmer und insbesondere Selbstständige. Dies dürfte dem Neugeschäft in der Vollversicherung nicht unbedingt zuträglich sein, erwartet Assekurata im aktuellen Marktausblick für die private Krankenversicherung.

mehr ...

Immobilien

Gewerbeimmobilien: Umsatzrekord am Logistikmarkt

Das erste Halbjahr am deutschen Lager- und Logistikimmobilienmarkt war mit 3,4 Millionen umgesetzten Quadratmetern das stärkste seit Aufzeichnungsbeginn und übertraf das Vorjahresergebnis um 17 Prozent. Dies ist das Ergebnis einer aktuellen Analyse des Immobiliendienstleisters CBRE.

mehr ...

Investmentfonds

Wettbewerb der Internet-Giganten

Die Konkurrenz unter den größten Internet-Unternehmen wächst. Das liegt auch daran, dass sie nicht mehr die Favoriten unter den Technologie-Werten sind. Noch unterschätzen viele Anleger, dass die Renditen unter dieser Entwicklung sinken werden. Gastbeitrag von Hyun Ho Sohn, Fidelity

mehr ...

Berater

Chef der Londoner City: Brexit-Whitepaper ist enttäuschend

Der Lord Mayor der City of London, Charles Bowman, ist enttäuscht von den Plänen der britischen Regierung für die künftigen Beziehungen zur Europäischen Union nach dem Brexit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vermögensanlagen: So geht es nach dem P&R-Schock weiter

Die Pleite des Container-Marktführers P&R und die EEG-Reform haben dem Segment der Vermögensanlagen-Emissionen zugesetzt. Doch die verbleibenden Anbieter bleiben erstaunlich gelassen. Der Löwer-Kommentar

mehr ...

Recht

Unerlaubte Geschäfte: Zieht Olaf Scholz die Zügel an?

Die Anzahl der Verfügungen der Finanzaufsicht BaFin wegen unerlaubter Geschäfte hat in den vergangenen Monaten deutlich zugenommen. Die Gesamtzahl des Jahres 2017 wurde bereits überschritten.

mehr ...