28. April 2016, 13:01
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Bausparen: Mehr als ein Klassiker

Bausparen gilt als Klassiker der Sparformen in Deutschland und verbucht auch in der Niedrigzinsphase gute Abschlusszahlen. Cash. untersucht, inwiefern das Traditionsprodukt für die Finanzierung einer Immobilie geeignet ist.

Bausparen

Bausparen kann ein sinnvoller Baustein für den Bau oder Kauf einer eigenen Immobilie sein.

Bausparen steht bei den Bundesbürgern bereits seit Jahrzehnten hoch im Kurs und hat in Deutschland Tradition.

“Anhaltender Erfolg des Bausparens”

Nach Angaben des Bundesverbands Deutscher Banken besitzen 40 Prozent aller Bundesbürger einen Bausparvertrag.

Die privaten Bausparkassen konnten nach Angaben ihres Dachverbands im Jahr 2015 insgesamt 1,7 Millionen Verträge neu abschließen. Das entspricht einem Zuwachs von 1,8 Prozent. Die dazugehörige Bausparsumme kletterte um 6,4 Prozent auf 63,3 Milliarden Euro.

Das traditionelle Modell des Bausparens sieht so aus, dass der Kunde über mehrere Jahre rund die Hälfte der vereinbarten Bausparsumme anspart. Im Anschluss erhält er die andere Hälfte als Darlehen zu einem Zins, der bereits bei Vertragsabschluss vereinbart wird und sich an den derzeitigen Marktzinsen orientiert. Dies ist gerade in der aktuellen Niedrigzinsphase ein wichtiger Aspekt.

“Der anhaltende Erfolg des Bausparens hat mehrere Gründe: Zuallererst schafft es eine klare Planungsgrundlage und sichert die aktuell historisch niedrigen Zinsen für fünf, zehn oder 15 Jahre. Hinzu kommt, dass der Trend zur Immobilie als klassische Form der Altersvorsorge ungebrochen ist, auch weil sich angesichts der Niedrigzinsen alle anderen Vorsorgeinstrumente kaum noch lohnen. Der Bausparvertrag ist der erste Schritt in die eigenen vier Wände”, erläutert Reinhard Klein, Vorstandsvorsitzender der Bausparkasse Schwäbisch Hall AG.

Seite zwei: Motiv der Zinssicherung

Weiter lesen: 1 2 3

Ihre Meinung



 

Versicherungen

GKV: Kassen laufen Sturm gegen Spahn-Pläne

Die von Bundesgesundheitsminister Jens Spahn (CDU) vorgesehenen Änderungen bei der Organisation der Kassen stoßen auf vehementen Widerstand bei den gesetzlichen Krankenversicherungen (GKV).

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Immer höhere Darlehen

Die hohen Preise für Objekte an den deutschen Immobilienmärkten treiben auch die Darlehenssummen stetig weiter nach oben. Michael Neumann, Vorstand der Dr. Klein Privatkunden AG, berichtet über aktuelle Entwicklungen bei den Baufinanzierungen.

mehr ...

Investmentfonds

Biotechnologie: “Ungebremste Innovationskraft”

Welches sind die größten Risiken bei einer Investition in Biotechnologie und was sollten Anleger beachten? Darüber hat Cash. mit Dr. Ivo Staijen, CFA gesprochen, Manager des HBM Global Biotechnology Fund.

mehr ...

Berater

Wirecard: Softbank als neuer Partner in Fernost

Der Zahlungsabwickler kann nach Berichten über umstrittene Bilanzierungspraktiken gute Nachrichten verkünden: Der Tech-Konzern Softbank investiert 900 Millionen Euro in Wirecard. Er soll den Dax-Kozern als Partner in Fernost unterstützen.

mehr ...

Sachwertanlagen

BaFin untersagt Direktinvestments in Paraguay

Die Finanzaufsicht BaFin hat drei Angebote von Vermögensanlagen in Deutschland über den Kauf, die Pflege sowie die Verwertung von Edelholzbäumen untersagt. Anbieter ist die NoblewoodGroup.

mehr ...

Recht

WhatsApp-Party-Einladung kann teuer werden

Bereits zum zweiten Mal hatte ein Jugendlicher per WhatsApp zu einer großen Grillparty aufgerufen. Leider spielte die Polizei da nicht mit und unterband die Veranstaltung auf einem Grillplatz im Landkreis Heilbronn. Zudem kündigte die Beamten an, den finanziellen Aufwand für ihren aufwändigen Einsatz dieses Mal in Rechnung zu stellen. Für die Eltern dürfte der Spaß teuer werden, denn die Privathaftpflicht zahlt nicht.

mehr ...