Anzeige
21. März 2016, 08:29
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

BNP Paribas Real Estate startet Wohnentwicklung in London

BNP Paribas Real Estate startet mit Hexagon Apartments die erste Wohnentwicklung in London. Das Projekt liegt im Stadtteil Covent Garden und ist das erste Wohnprojekt des Immobilienunternehmens in London.

HEXAGON Copyright-Parker-Tower-Limited-Kopie in BNP Paribas Real Estate startet Wohnentwicklung in London

Aus dem ehemaligen Bürogebäude soll ein modernes Wohnensemble entstehen.

Mit dem vollständigen Umbau eines ehemaligen Bürogebäudes aus den sechziger Jahren entstehe auf dem Grundstück ein Ensemble mit 59 komfortablen Wohnungenmit herausragendem Blick in guter Lage. Das Objekt sei nur wenige Gehminuten von den Vierteln Covent Garden und West End entfernt.

Wohnen und Einzelhandel

Das 15-stöckige, sechseckige Hochhaus werde voraussichtlich im vierten Quartal 2017 fertiggestellt und umfasste 46 Ein-, Zwei- und Dreizimmerwohnungen sowie Penthouse-Wohnungen im freien Verkauf. Zusätzlich würden auf dem Grundstück 13 Sozialwohnungen entstehen. In dem Objekt entständen darüber hinaus erstklassige Einzelhandelsflächen.

Die Architekturbüros Michaelis Boyd und A&Q werden den Umbau durchführen. Der Bauplan sehe eine Erweiterung des bestehenden Gebäudes um zwei weitere Stockwerke vor, wobei die Fassade vollständig entfernt und ersetzt werde. Dies ermögliche die Neugestaltung des Gebäudes mit raumhohen Fenstern, Balkonen und einer thermodynamischen Fassade.

“Das Projekt Hexagon Apartments verdeutlicht unser Ziel, unser erfolgreiches internationales Immobiliengeschäft in London weiter auszubauen. Im Rahmen der Erweiterung unseres Immobiliengeschäfts in Großbritannien sind wir zudem auf der Suche nach weiteren vielversprechenden Objekten”, erläutert Thierry Laroue-Pont, Chief Executive Officer von BNP Paribas Real Estate. (kl)

Foto: BNP Paribas Real Estate

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Biotech-Fonds – Kfz-Policen – Versicherungen für Wohneigentum – Family Offices

Ab dem 19. Oktober im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

xbAV Beratungssoftware mit neuem Geschäftsführer

Boris Haggenmüller verantwortet als Geschäftsführer seit September 2017 das operative Geschäft der xbAV Beratungssoftware GmbH. Zuvor war er der verantwortliche Prokurist des Tochterunternehmens der xbAV AG.

mehr ...

Immobilien

Baufinanzierung: Die Service-Champions

Welche Banken bieten deutschen Kunden den besten Kundenservice bei der Baufinanzierung? Die Kölner Beratungsgesellschaft Servicevalue hat Kunden der Banken hierzu befragt. Eine Bank konnte besonders überzeugen und sicherte sich einen “Gold-Rang”.

mehr ...

Investmentfonds

Finanzbranche befürchtet Blasenbildung an Märkten

Die Politik der Europäischen Zentralbank hat bereits zur Blasenbildung an den Finanzmärkten geführt, oder wird dies noch tun. Dessen ist sich die Finanzbranche sicher. Die Mehrheit wünscht sich den Ausstieg aus der expansiven Geldpolitik, hält dies jedoch gleichzeitig für unwahrscheinlich.

mehr ...

Berater

Insurtechs: Die fairsten digitalen Versicherungsmakler aus Kundensicht

Welche digitalen Versicherungsmakler werden von ihren Kunden als besonders fair wahrgenommen? Das Kölner Analysehaus Servicevalue hat gemeinsam mit Focus-Money die Kunden von 24 Anbietern befragt. Neun von ihnen erhielten die Note “sehr gut”.

mehr ...

Sachwertanlagen

IPP-Fonds der Deutschen Finance schütten aus

Der Asset Manager Deutsche Finance aus München kündigt für seine beiden Fonds IPP Institutional Property Partners Fund I und Fund II Auszahlungen für das Geschäftsjahr 2016 an die Privatanleger an.

mehr ...

Recht

IDD: Umsetzung könnte in Teilen verschoben werden

Wie der AfW – Bundesverband Finanzdienstleistung e.V. mitteilt, könnte sich der Umsetzungstermin von Teilen der europäischen Richtlinie Insurance Distribution Directive (IDD) verschieben. Die delegierten Rechtsakte sollen nach dem Willen des europäischen Parlaments demnach erst im Oktober 2018 in Kraft treten.

mehr ...