24. August 2016, 09:14
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

EPX: Baugenehmigungen halten Preisanstieg nicht auf

Trotz steigender Baugenehmigungszahlen sind auch im Juli die Kaufreise für Wohnimmobilien weiter gestiegen, denn der Bedarf wächst schneller als das Angebot. Das geht aus dem Europace Hauspreis-Index EPX für Juli hervor.

Haus-geld-750-shutt 44892916 in EPX: Baugenehmigungen halten Preisanstieg nicht auf

Steigende Baugenehmigungszahlen können die Verteuerung auf dem Wohnimmobilienmarkt kaum aufhalten.

Die Preise für bestehende Ein- und Zweifamilienhäuser sind laut dem Europace Hauspreis-Index EPX in den letzten Monaten vergleichsweise konstant angestiegen. Im Juli 2016 hingegen seien sie erstmals seit fast einem Jahr wieder zurückgegangen, um 0,66 Prozent im Vergleich zum Vormonat.

Durch den Preisanstieg von Eigentumswohnungen und Neubauten, habe auch der Gesamtindex im Vergleich zu Juni um 1,05 Prozent auf 132,39 Indexpunkte zulegen können.  Eigentumswohnungen hätten sich um 1,23 Prozent verteuert. Häuser-Neubauten hätten mit 2,46 Prozent den stärksten Preisanstieg zu verzeichnen.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Epx Juli 2016 De in EPX: Baugenehmigungen halten Preisanstieg nicht auf

“Trügerische Baugenehmigungszahlen”

Laut Statistischem Bundesamt wurden im ersten Halbjahr 2016 gut 30 Prozent mehr Baugenehmigungen erteilt als im Vorjahreszeitraum. “Doch wie man an den weiter steigenden Immobilienpreisen sieht, reicht das noch nicht”, erklärt Thilo Wiegand, Vorsitzender des Vorstands der Europace AG.

“Zumal diese 30 Prozent trügerisch sind: Das liegt einerseits daran, dass auch Wohnheime – also auch Flüchtlingsunterkünfte – mit eingerechnet werden. Hier war der Anstieg mit rund 175 Prozent natürlich besonders hoch. Andererseits zeigen Studien, dass der Bedarf weiterhin deutlich schneller wächst als das Angebot. Insofern ist die Zunahme der Baugenehmigungen zwar zu begrüßen, das darf aber noch nicht alles gewesen sein”, so Wiegand. (kl)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Kompositversicherung: Neue Konkurrenz durch digitale “Ökosysteme”

Digitale ‘Ökosysteme‘ der großen Technologie- und Internetkonzerne werden das Komposit-Privatkundengeschäft in Deutschland in den nächsten Jahren entscheidend prägen und bald einen Großteil der Gewinne beanspruchen. Der Wettbewerb wird sich dadurch deutlich verschärfen.

mehr ...

Immobilien

Baugenehmigungen: Verfehlte Wohnungspolitik lässt Zahlen sinken

Einmal mehr sind nach Erhebung des Statistischen Bundesamts die Zahlen für Baugenehmigungen in Deutschland erneut gesunken. Eine dramatische Entwicklung meint der BFW Bundesverband Freier Immobilien- und Wohnungsunternehmen e.V.

mehr ...

Investmentfonds

Verschärfter Handelskonflikt wird globale Wachstumserholung verzögern, aber nicht verhindern

Die Verschärfung des Handelskonflikts zwischen den USA und China führt zu einer länger anhaltenden Handelsunsicherheit und wird das Vertrauen der Unternehmen und die Investitionen belasten. Beide Staaten dürften aber weiter an einem Abkommen interessiert sein, die von NN IP erwartete globale Erholung könnte sich jedoch etwas verzögern.  Ein Gastbeitrag von NN Investment Partners.

mehr ...

Berater

P&R: Vertriebshaftung wegen Anschreiben

Das Landgericht Berlin hat einen Finanzdienstleister zur Rückabwicklung der Investition eines Anlegers bei dem inzwischen insolventen Container-Anbieter P&R verurteilt. Zum Verhängnis wurde dem Vertrieb ein unbedachter Satz in einem Anschreiben.

mehr ...

Sachwertanlagen

G.U.B. Analyse: „A-“ für ProReal Deutschland 7

Das Hamburger Analysehaus G.U.B. Analyse bewertet die von der One Group aus Hamburg konzipierte Vermögensanlage ProReal Deutschland 7 mit insgesamt 77 Punkten. Das entspricht dem G.U.B.-Urteil „sehr gut“ (A-).

mehr ...

Recht

Bundesrat sagt ja zu E-Scootern 
- Das müssen Sie beachten

E-Scooter liegen voll im Trend. Neben den USA haben viele europäische Länder die elektrischen Tretroller bereits zugelassen. Nun zieht Deutschland nach. Am 3. April dieses Jahres hatte das Bundeskabinett die Zulassung von Tretrollern mit Elektromotor beschlossen. Heute folgte der Bundesrat. Arag Rechtsexperte und Rechtsanwalt Tobias Klingelhöfer erklärt, worauf man als Fahrer zu achten hat.

mehr ...