18. Juli 2016, 16:57
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Europace-Plattform: Volumen im ersten Halbjahr durch Kreditrichtlinie gedämpft

Das Transaktionsvolumen der Europace-Plattform lag im ersten Halbjahr 2016 um knapp sieben Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums. Das Unternehmen führt dies großteils auf die Auswirkungen der Wohnimmobilienkreditrichtlinie zurück.

Immobilien Online Shutterstock 150407855-Kopie-3 in Europace-Plattform: Volumen im ersten Halbjahr durch Kreditrichtlinie gedämpft

Zum Ende des zweiten Quartals 2016 hat das Transaktionsvolumen nach Angaben der Europace AG wieder Fahrt aufgenommen.

Auch im April und Mai hätten die Auswirkungen der Wohnimmobilienkreditrichtlinie die Aktivitäten auf dem Immobilienfinanzierungsmarkt gedämpft, so die Europace AG. In Summe liege das Transaktionsvolumen im ersten Halbjahr 2016 daher knapp sieben Prozent unter dem Wert des Vorjahreszeitraums.

Trotzdem habe die Europace-Plattform im zweiten Quartal gegenüber dem ersten Quartal 2016 ein Plus verbucht: Mit rund elf Milliarden Euro habe das über den Marktplatz angefragte Finanzierungsvolumen gut fünf Prozent höher gelegen. Zum Quartalsende hin habe sich der Markt normalisiert.

Zuwachs gegenüber dem ersten Quartal

Der Produktbereich Immobilienfinanzierung legte gegenüber dem ersten Quartal 2016 am deutlichsten, um sieben Prozent auf 8,7 Milliarden Euro zu. Gleichzeitig habe die Umstellung auf das neue Europace Frontend Baufi Smart numerisch dämpfend auf das Transaktionsvolumen gewirkt, sodass ein exakter Vergleich mit dem Vorjahresquartal nicht möglich sei.

Die Einführung der Wohnimmobilienkreditrichtlinie (WIKR) hat nach Aussage der Europace AG signifikante Spuren im Gesamtmarkt hinterlassen. Dies dokumentierten die Bundesbankzahlen, die im April rund 13 Prozent unter dem Vorjahr lagen, im Mai noch acht Prozent.

Europace habe auch aufgrund der guten Unterstützung der Beratung nach Einführung der WIKR deutlich Marktanteile gewinnen können.

Leichtes Plus beim Bausparen

Der ebenfalls von der WIKR betroffene Produktbereich Bausparen liege mit 1,7 Milliarden Euro zwar leicht über dem Vorquartalswert, dagegen unter dem Wert des zweiten Quartals 2015 von 2,0 Milliarden Euro.

Der Produktbereich Ratenkredite legte nach Angaben der Europace AG dagegen deutlich zu. Gegenüber dem bereits starken ersten Quartal habe sich das Ratenkreditvolumen im zweiten Quartal 2016 um vier Prozent auf 603 Millionen Euro erhöht. Im Vergleich zum Vorjahresquartal entspriche dies einer Steigerung von rund 35 Prozent.

Den Angaben zufolge hat das Transaktionsvolumen der Europace-Plattform im Juni und im laufenden Monat Juli wieder angezogen.

Europace ist die größte deutsche Transaktionsplattform für Immobilienfinanzierungen, Bausparprodukte und Ratenkredite. Die Europace AG ist eine hundertprozentige Tochtergesellschaft der im S-Dax gelisteten Hypoport AG. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Gemeinsam gegen Cyber-Crime

Das Euro Cyber Resilience Board für gesamteuropäische Finanzmarktinfrastrukturen (ECRB), eine von der Europäischen Zentralbank (EZB) geleitete Gruppe der größten und bedeutendsten Finanzmarktinfrastrukturen Europas, hat eine Initiative für den Austausch wichtiger Informationen zu Cyberbedrohungen auf den Weg gebracht.

mehr ...

Immobilien

Wohnimmobilien: Miet-Map für Berliner S- und U-Bahn-Fans

Nur ein paar Schritte zur S- oder U-Bahn und von da kreuz und quer durch die Stadt – die Nähe zum ÖPNV in Berlin hat große Vorteile. Sie ermöglicht kurze Wege und eine spontane Mobilität ohne Parkplatzsuche. Aber was kostet es, entlang des U- und S-Bahnnetzes der Hauptstadt zur Miete zu wohnen?

mehr ...

Investmentfonds

Zentralbank-Antibiotikum verliert an Wirkung

Die Kapitalmärkte liegen im Schatten des Coronavirus, Die niedrigen Zinsen der Notenbanken können die Lage aber offensichtlich auch nicht mehr kitten. Ein Kommentar von David Wehner, Senior Portfoliomanager bei der Do Investment AG.

mehr ...

Berater

Krankgeschrieben und trotzdem feiern?

Sie sind krankgeschrieben? Ihrem Arbeitgeber liegt der gelbe Schein mit der Aufschrift “Arbeitsunfähigkeitsbescheinigung” vor? Dann gilt generell: Wer krank ist, hat die Pflicht, sich an die Anweisungen des Arztes zu halten und alles zu unterlassen, was die Genesung verzögern oder gefährden könnte. Doch was genau das für Ihre Freizeitgestaltung am Wochenende bedeutet, erläutern ARAG Experten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Niederlande planen größte grüne Wasserstofffabrik Europas

Im Nordosten der Niederlande soll die größte grüne Wasserstofffabrik Europas entstehen. Ein Konsortium der niederländischen Unternehmen Shell, Gasunie und Groningen Seaports präsentierte am Donnerstag in Groningen die Pläne zu dem Projekt “NortH2”.

mehr ...

Recht

Gericht: Paypal-AGB mit 80 Seiten nicht zu lang

Auch wenn die Geschäftsbedingungen von Paypal ausgedruckt mehr als 80 Seiten lang sind – das macht sie nach einem Gerichtsbeschluss nicht automatisch zu lang und unwirksam. Deutsche Verbraucherschützer erlitten mit der Entscheidung des Oberlandesgerichts Köln auch in zweiter Instanz einen Rückschlag in ihrem Kampf für überschaubare Nutzungsregeln. (Az. 6 U 184/19)

mehr ...