Immobilienkonzern Alstria Office REIT sieht sich auf Kurs

2016 soll der Umsatz bei 200 Millionen Euro und das operative Ergebnis (FFO) bei 115 Millionen Euro liegen, bestätigte das im MDax notierte Unternehmen am Montag seine Prognose.

Lloyd Fonds schreibt wieder schwarze Zahlen.
Das auf Büroimmobilien spezialisierte Unternehmen bestätigte am Montag seine Gewinnprognose für 2016.

Der Immobilienkonzern Alstria Office REIT sieht sich auf Kurs für das Gesamtjahr. Zuversichtlich stimmte Firmenchef Olivier Elamine die Entwicklung im zweiten Quartal. Das Unternehmen habe sich operativ deutlich verbessert.

Leichte Umsatzsteigerung

„Wir schlossen attraktive Mietverträge ab, reduzierten das Risiko und den bilanziellen Verschuldungsgrad schneller als geplant und machten weitere Fortschritte in der Integration der Deutsche Office“, so Elamine.

[article_line type=“most_read“ cat=“Immobilien“]

Zwischen Januar und Juni steigert das auf Büroimmobilien spezialisierte Unternehmen den Umsatz um einen Prozent auf 102,1 Millionen Euro. Der FFO legte um nahezu ein Fünftel auf 57,4 Millionen Euro zu. Im außerbörslichen Handel bei Lang & Schwarz reagierte der Kurs der Alstria-Aktie zunächst kaum. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

0 Kommentare
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.