15. November 2016, 11:44
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Lloyd Fonds gründet Investitionsvehikel für sozialen Wohnungsbau

Die Hamburger Lloyd Fonds AG hat die Lloyd WohnWert GmbH & Co. KGaA (Lloyd WohnWert) als Vehikel zur Investition in den geförderten Wohnungsbau gegründet.

Cash Teichert 030 in Lloyd Fonds gründet Investitionsvehikel für sozialen Wohnungsbau

Dr. Torsten Teichert, Vorstand der Lloyd Fonds AG

Nach eigenen Angaben etabliert das Unternehmen damit deutschlandweit die erste kapitalmarktorientierte Investmentgesellschaft, über die vorwiegend institutionelle Anleger in den wachsenden Markt des staatlich geförderten Wohnungsbaus investieren können.

Die Gesellschaft werde als Kommanditgesellschaft auf Aktien (KGaA) strukturiert, bei der die Aktionäre als Kommanditaktionäre und die Lloyd Fonds AG als Eigentümerin der geschäftsführenden Komplementärin fungiere. Die Aktien würden zunächst vorbörslich an langfristig orientierte institutionelle Investoren platziert. Der anschließende Börsengang erfolge voraussichtlich im zweiten Halbjahr 2017, kündigt Lloyd Fonds an. Die Lloyd WohnWert strebt demnach eine Ausschüttungsrendite von drei Prozent pro Jahr an.

Erstes Objekt in Hamburg

Ziel der Gesellschaft sei es, in den kommenden Jahren über Kapitalerhöhungen ein Portfolio aus Immobilienobjekten im Segment des geförderten Wohnungsbaus mit einer langfristigen Haltestrategie aufzubauen, maßgeblich in Metropolregionen. Ein erstes Objekt in Hamburg mit 22 geförderten Wohnungen sowie einigen kleineren Geschäften für über drei Millionen Euro wurde demnach von der Lloyd Fonds AG bereits erworben und soll als Co-Investment in die Lloyd WohnWert eingebracht werden.

“Bei allen zukünftigen Wohnungsbauprojekten in Metropolregionen wird der geförderte Wohnungsbau eine entscheidende Rolle spielen. Die Lloyd WohnWert bietet langfristig orientierten Investoren die Möglichkeit, an diesem Wachstumsmarkt mit geringem Risiko und planbarem Cash-Flow teilzuhaben”, so Dr. Torsten Teichert, CEO der Lloyd Fonds AG. “Mittelfristig sehen wir die Lloyd WohnWert als maßgeblichen Investor im Bereich des sozialen Wohnungsbaus in ganz Deutschland.”

Ergebnisprognose bestätigt

Die Geschäftsführung der Lloyd WohnWert übernehmen Holger Schmitz, Generalbevollmächtigter der Lloyd Fonds AG, und Timo Wolf, Leiter Immobilien bei der Lloyd Fonds AG und vormals Vorstand der TAG Gewerbeimmobilien AG. Dem Aufsichtsrat gehören Michael Sachs, ehemals Vorstand der stadteigenen Hamburger Wohnungsbaugesellschaft SAGA GWG und bis 2015 Hamburger Staatsrat für Stadtentwicklung, als Vorsitzender sowie Wilfried Jastrembski, Bereichsleiter Immobilienkunden bei der Hamburger Sparkasse, der Immobilienexperte Hanno Weiß und Teichert selbst an.

Daneben teilt das Unternehmen mit, das Nachsteuer-Ergebnis der Lloyd Fonds AG habe zum Ende des dritten Quartals 2016 bei 2,2 Millionen Euro gelegen. Es bestätigte auf dieser Basis noch einmal seine Prognose, für das Gesamtjahr 2016 ein Ergebnis im oberen Bereich der Spanne zwischen zwei und drei Millionen Euro zu erreichen. (sl)

Foto: Lloyd Fonds

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Hier zahlen Autofahrer besonders viel für die Kfz-Versicherung

Berlin ist ein teures Pflaster für Autofahrer.Deutschlandweit ist der durchschnittliche Versicherungsbeitrag für eine Kfz-Vollkaskoversicherung in der Hauptstadt am höchsten. Der Rundum­schutz für das Fahrzeug kostet dort bis zu 44 Prozent mehr als im Bundesdurchschnitt und sogar bis zu 74 Prozent mehr als in sehr günstigen Regionen. Das zeigen Beispiel­berechnungen für über 8.000 Postleit­zahlengebiete.

mehr ...

Immobilien

“Negative Zinsen auch im Immobilienbereich nicht mehr ausgeschlossen”

Die Perspektiven für den deutschen Wohnimmobilienmarkt sind günstig, auch wegen der weiter gesunkenen Zinsen. Dieses Bild zeichnete Prof. Dr. Michael Voigtländer, Leiter des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte am Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) anlässlich einer Online-Konferenz der Project Unternehmensgruppe. 

mehr ...

Investmentfonds

Corona-Krise trifft europäische Banken härter als ihre US-Wettbewerber

Die von der Coronakrise ausgelösten wirtschaftlichen Verwerfungen, haben US-Banken scheinbar besser weggesteckt als ihre europäischen Pendants. Das zeigt zumindest eine Untersuchung der Deutschen Bank.

mehr ...

Berater

Mehr Haftpflichtverträge durch Hunde-Boom

Während der Coronapandemie scheint die Sehnsucht nach einem Hund zu wachsen. Hundezüchter vermelden einen Ansturm auf Welpen, viele Tierheime sind wie leergefegt. Bei der R+V Versicherung spiegelt sich dieser Trend in einem deutlichen Anstieg der Hundehaftpflicht- und Operationskostenversicherung wieder.

mehr ...

Sachwertanlagen

Solvium lanciert Zertikat für Schweizer Profi-Investoren

Der Hamburger Logistik-Assetmanager Solvium Capital bringt die Assets „Schiffscontainer“ und „Wechselkoffer“ über ein Zertifikat auf den Schweizer Markt. Dazu ist das Unternehmen eine neu geschlossene Partnerschaft mit dem Züricher Verbriefungsspezialisten Gentwo eingegangen.

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...