14. November 2016, 12:23
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Mieterbund: Viel mehr altersgerechte Wohnungen notwendig

Der Deutsche Mieterbund fordert mehr altersgerechte Wohnungen. Lediglich zwei Prozent des Wohnungsbestands in Deutschland entsprächen derzeit den Kriterien.

Eigenheim-Senioren in Mieterbund: Viel mehr altersgerechte Wohnungen notwendig

Die Zahl der Senioren wird in den nächsten 20 Jahren bundesweit von rund 17,3 Millionen auf gut 23,3 Millionen anwachsen.

Momentan gebe es bundesweit lediglich 800.000 altersgerechte Wohnungen, hieß es auf dem Landesverbandstag des Mieterbundes von Sachsen-Anhalt am Samstag in Dessau-Roßlau. Das entspricht zwei Prozent des gesamten Wohnungsbestandes.

Benötig werde angesichts der demografischen Entwicklung aber ein Vielfaches an Wohnungen ohne Barrieren für ältere Menschen. Deren Zahl wird nach Verbandsangaben in den nächsten 20 Jahren bundesweit von rund 17,3 Millionen auf gut 23,3 Millionen anwachsen. Sachsen-Anhalt sei davon am stärksten betroffen.

Mehr bezahlbare Wohnungen in Innenstadtlagen gefordert

Im Vorfeld der Tagung hatte die Landesvorsitzende Ellen Schultz auch mehr bezahlbare Wohnungen in Citylagen gefordert. In Sachsen-Anhalt liege die Durchschnittsmiete bei 4,74 pro Quadratmeter, in Innenstädten aber nicht selten mindestens doppelt so hoch. Wohnungen gebe es viele, jedoch nicht überall dem Bedarf und Geldbeutel der Mieter entsprechend. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Der stationäre Versicherungs-Vertrieb auf dem Abstellgleis?

Digitalisierung, Self-Services, Kunden-Portale, künstliche Intelligenz: Schlagworte, die uns suggerieren möchten, dass der Mensch in vielen Berufsbildern nach und nach durch moderne Technologien ersetzt werden kann. Aber trifft das auch auf den stationären Vertrieb in der Versicherungsbranche zu?

mehr ...

Immobilien

Wohnungsnot gibt es nicht!

In Berichten über die Situation auf den Wohnungsmärkten in den deutschen Städten wird diese immer wieder als Wohnungsnot bezeichnet. Jedoch stellt sich heute die Lage deutlich anders und differenzierter da. Ein Beitrag von Dr. Günter Vornholz, Prof. für Immobilienökonomie an der EBZ Business School in Boch.

mehr ...

Investmentfonds

BlackRock Managed Index Portfolios von WWK IntelliProtect

Die WWK Lebensversicherung bietet bei ihren Fondsrenten mit Garantie in allen Schichten ab sofort auch vier ETF-basierte BlackRock Managed Index Portfolios an.

mehr ...

Berater

Nur wenige Banken erhöhen die Gebühren

Trotz schwächelnder Gewinne setzt im Augenblick nur eine Minderheit der Kreditinstitute in Deutschland auf Gebührenerhöhungen. Bei einer Umfrage unter 120 Geldhäusern gaben 16 Prozent an, in diesem Jahr an der Gebührenschraube zu drehen. Das geht aus einer Untersuchung des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neue US-Emisssion von TSO am Start – ohne DNL

Die TSO Europe Funds, Inc. hat eine neue Vermögensanlage, TSO Active Property III, LP, aufgelegt und in der Platzierung. Anders als bei den Vorläufern wurde die DNL Real Invest AG hierfür jedoch nicht mehr als Vertriebsgesellschaft eingesetzt.

mehr ...

Recht

Schimmelbildung und Streit mit dem Vermieter vermeiden

Schimmel in Innenräumen ist ein häufiger Streitgegenstand in Mietrechtsangelegenheiten, und auch in Bauschadengutachten nimmt der Schimmelpilzbefall eine immer größere Bedeutung ein. Wie sich das verhindern lässt.

mehr ...