Cash.-Städteranking: Die Top-drei-Standorte im Faktencheck

Im diesjährigen Cash.-Städteranking wurden die dynamischsten Immobilienstandorte Deutschlands gekürt. Sie weisen unter anderem eine hohe Nachfrage nach Miet- und Eigentumswohnungen auf – die Top drei im Faktencheck.

Ziel-Standort des WealthCap Deutschland 39: Frankfurt
Frankfurt am Main belegt bei dem diesjährigen Cash.-Städteranking den ersten Platz.

Platz eins: Frankfurt am Main

Die Mainmetropole belegt im Cash.-Städteranking 2016 nach Auswertung aller Daten den ersten Platz. Frankfurt am Main ist einer der gefragtesten Immobilienstandorte Deutschlands und kann zudem hervorragende Wirtschaftsdaten vorweisen.

Die Kaufkraft seiner Einwohner liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Die Arbeitslosenquote ist niedrig, das Gewerbesteueraufkommen mit 2.032 Euro pro Kopf das höchste in Deutschland.

Großprojekte im Bau

Frankfurt weist nach München und Hamburg mit einem durchschnittlichen Preisniveau von 4.798 Euro pro Quadratmeter für Wohnungen in guten Lagen den dritthöchsten Wert in Deutschland auf. Die Miete in bevorzugten Vierteln liegt im Schnitt bei 13,89 Euro pro Quadratmeter.

Großprojekte sollen das knappe Wohnungsangebot der Metropole vergrößern: Das Europaviertel zwischen Bahnhof und Messe bietet Wohnraum für 10.000 Menschen. Unweit des Rathauses entstehen zudem auf dem 7.000 Quadratmeter großen Dom-Römer-Areal weitere Wohnungen.

Seite zwei: Platz zwei: München

1 2 3Startseite
1 Kommentar
Inline Feedbacks
View all comments
Weitere Artikel
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.
Wissen, was los ist – mit den Newslettern von Cash.