3. November 2016, 12:17
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Cash.-Städteranking: Die Top-drei-Standorte im Faktencheck

Im diesjährigen Cash.-Städteranking wurden die dynamischsten Immobilienstandorte Deutschlands gekürt. Sie weisen unter anderem eine hohe Nachfrage nach Miet- und Eigentumswohnungen auf – die Top drei im Faktencheck.

Frankfurt

Frankfurt am Main belegt bei dem diesjährigen Cash.-Städteranking den ersten Platz.

Platz eins: Frankfurt am Main

Die Mainmetropole belegt im Cash.-Städteranking 2016 nach Auswertung aller Daten den ersten Platz. Frankfurt am Main ist einer der gefragtesten Immobilienstandorte Deutschlands und kann zudem hervorragende Wirtschaftsdaten vorweisen.

Die Kaufkraft seiner Einwohner liegt deutlich über dem Bundesdurchschnitt. Die Arbeitslosenquote ist niedrig, das Gewerbesteueraufkommen mit 2.032 Euro pro Kopf das höchste in Deutschland.

Großprojekte im Bau

Frankfurt weist nach München und Hamburg mit einem durchschnittlichen Preisniveau von 4.798 Euro pro Quadratmeter für Wohnungen in guten Lagen den dritthöchsten Wert in Deutschland auf. Die Miete in bevorzugten Vierteln liegt im Schnitt bei 13,89 Euro pro Quadratmeter.

Großprojekte sollen das knappe Wohnungsangebot der Metropole vergrößern: Das Europaviertel zwischen Bahnhof und Messe bietet Wohnraum für 10.000 Menschen. Unweit des Rathauses entstehen zudem auf dem 7.000 Quadratmeter großen Dom-Römer-Areal weitere Wohnungen.

Seite zwei: Platz zwei: München

Weiter lesen: 1 2 3

1 Kommentar

  1. Und wo bleibt BERLIN ?

    Kommentar von T.G. — 3. November 2016 @ 16:56

Ihre Meinung



 

Versicherungen

Der stationäre Versicherungs-Vertrieb auf dem Abstellgleis?

Digitalisierung, Self-Services, Kunden-Portale, künstliche Intelligenz: Schlagworte, die uns suggerieren möchten, dass der Mensch in vielen Berufsbildern nach und nach durch moderne Technologien ersetzt werden kann. Aber trifft das auch auf den stationären Vertrieb in der Versicherungsbranche zu?

mehr ...

Immobilien

Erstes Hotelprojekt von Novum Hospitality bei Barcelona gesichert

Mit der Unterzeichnung des Franchise- und Mietvertrags mit der InterContinental Hotels Group und dem Hamburger Projektentwickler Europa-Center sichert sich Novum Hospitality das erste Hotelprojekt in Spanien.

mehr ...

Investmentfonds

BlackRock Managed Index Portfolios von WWK IntelliProtect

Die WWK Lebensversicherung bietet bei ihren Fondsrenten mit Garantie in allen Schichten ab sofort auch vier ETF-basierte BlackRock Managed Index Portfolios an.

mehr ...

Berater

Nur wenige Banken erhöhen die Gebühren

Trotz schwächelnder Gewinne setzt im Augenblick nur eine Minderheit der Kreditinstitute in Deutschland auf Gebührenerhöhungen. Bei einer Umfrage unter 120 Geldhäusern gaben 16 Prozent an, in diesem Jahr an der Gebührenschraube zu drehen. Das geht aus einer Untersuchung des Prüfungs- und Beratungsunternehmens EY hervor.

mehr ...

Sachwertanlagen

PIM-Insolvenzverwalter auf Goldsuche

Der vorläufige Insolvenzverwalter der PIM Gold GmbH, Rechtsanwalt Dr. Renald Metoja, hat mit der Auswertung der Buchhaltung des Unternehmens begonnen. Daneben geht er einer eigenen Mitteilung zufolge Hinweisen auf den Verbleib weiterer Vermögenswerte nach.

mehr ...

Recht

Financial Modeling für Start-ups: Erfolg bei Finanzierungsrunden

Zu den kritischen Erfolgstreibern bei Start-ups zählen nicht nur bahnbrechende Ideen und innovative Produkte, sondern auch ein solides umfassendes Konzept – der Business Plan. Er wird regelmäßig in einem Finanzmodell in Excel zusammengefasst und insbesondere bei Finanzierungsrunden von den potenziellen Investoren unter die Lupe genommen. Für ein zielführendes Pitch Deck oder für eine erfolgreiche Finanzierungsrunde sollte das Finanzmodell entsprechend der „goldenen Regeln” des Financial Modeling aufgebaut werden.

mehr ...