Anzeige
25. Januar 2016, 08:54
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Möblierte Wohnungen: Eine Alternative zur klassischen Vermietung

Hohe Kaufpreise und die Mietpreisbremse schmälern die Renditen von Vermietern. Möblierte Wohnungen sind eine Alternative zur konservativen Vermietung und versprechen höhere Einkünfte.

Gastbeitrag von Nikolaus Ziegert, Ziegert – Bank- und Immobilienconsulting

Nikolaus-Ziegert in Möblierte Wohnungen: Eine Alternative zur klassischen Vermietung

Nikolaus Ziegert: “Möblierte Vermietung ist unter den richtigen Voraussetzungen für Anleger eine attraktive Alternative zu herkömmlichen Nutzungskonzepten.”

Für Anleger bedeuten steigende Immobilienpreise zunächst auch geringere Mietrenditen, erst recht, wenn aufgrund sinkenden Angebots die Fluktuation zurückgeht und die Neuvertragsmieten gesetzlich ausgebremst werden. Maximal zehn Prozent über der örtlichen Vergleichsmiete bei Neuvermietungen im Bestand, das sind keine guten Aussichten für Menschen, die in den deutschen Großstädten investieren und ihre Altersvorsorge sichern wollen.

Niedrige Renditen

Denn mit vermieteten Wohnungen in zentraler Lage lassen sich heute in der Regel nur Anfangsrenditen von zwei und vier Prozent erreichen. Eine Lösung: Man finanziert günstig etwa 50 Prozent des Kaufpreises und hebelt den Ertrag des eingesetzten Kapitals auf vier bis sechs Prozent, eine weitere: Man setzt auf eine möblierte Vermietung in Wohnungen, die nicht unter die Mietpreisbremse fallen.

Denn bei hoher Nachfrage lassen sich die Mieten nur schwer zementieren. Vor allem in den Großstädten sorgen mobile Bevölkerungsteile für eine anhaltende Dynamik in bestimmten Segmenten des Mietmarktes, zum Beispiel bei Neubau-apartments und umfassend sanierten Wohnungen, und insbesondere wenn diese möbliert beziehungsweise mit zusätzlichen Leistungsmerkmalen angeboten werden. Das ist gut für Vermieter, zumal Geschäftsleute, Wochenendpendler, Künstler oder Wissenschaftler auch gern den einen oder anderen Euro mehr zahlen, wenn sie die Einrichtung nicht mitbringen müssen und ein Wäscheservice von lästiger Hausarbeit entbindet.

Seite zwei: Gesetzliches Verbot der Zweckentfremdung

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Naturkatastrophen: Swiss Re rechnet mit hohen Schäden

Naturkatastrophen haben bei Swiss Re auch zum Jahresende 2018 hohe Kosten verursacht. Im vierten Quartal schlugen die Brände in Kalifornien und Taifune in Japan am meisten zu Buche. 2018 wird für die Versicherungsindustrie ein teures Jahr.

mehr ...

Immobilien

Württembergische kauft Hotel im Mainzer Zollhafen

Die UBM Development Deutschland GmbH hat das Super 8 Hotel im Zollhafen Mainz, das auf dem Baufeld Hafenallee II errichtet wird, für rund 24 Millionen Euro an die Württembergische Lebensversicherung AG verkauft. Baustart für das 216 Zimmer-Haus war Anfang viertes Quartal 2017, die Fertigstellung ist für das erste Quartal 2020 geplant.

mehr ...

Investmentfonds

May verliert Brexit-Abstimmung im britischen Unterhaus

Beinahe schon erwartungsgemäß ist Premierministerin Theresa May im britischen Parlament mit ihrem gemeinsam mit der EU ausgehandelten Abkommen für einen geordneten Austritt Großbritanniens aus der Europäischen Union gescheitert.

mehr ...

Berater

Neue Zuständigkeiten im Vorstand der Stuttgarter

Nachdem sich Dr. Wolfgang Fischer (62), stellvertretender Vorsitzender der Vorstände der Stuttgarter Versicherungsgruppe, zum Jahreswechsel in den Ruhestand verabschiedet hat, wurden bei der Stuttgarter die Aufgabenbereiche neu verteilt. Im Zuge der Neuorganisation übernahmen Frank Karsten und Dr. Guido Bader seine Tätigkeiten.

mehr ...

Sachwertanlagen

Erstmals auch Schuldverschreibungen im Angebot

Der neue Spezial-AIF “Vier Metropolen III”, den Project Investment für institutionelle Anleger aufgelegt hat, investiert wie seine beiden Vorgänger in Wohnimmobilienentwicklungen. Es gibt aber auch Neuerungen.

mehr ...

Recht

BGH: Kein Geld zurück bei Technik-Panne am Flughafen

Der Anschlussflug ist weg, der Ärger groß: Dennoch gibt es nicht bei jeder größeren Verspätung eine Ausgleichszahlung für Passagiere. Das macht der BGH in einem aktuellen Urteil deutlich.

mehr ...