Anzeige
4. November 2016, 08:27
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Modernisierungen an der eigenen Immobilie: Finanzierung bedenken

Modernisierungen an Haus oder Wohnung gehen schnell ins Geld. Bauspardarlehen sind für Maßnahmen unter 30.000 Euro eine gut geeignete Finanzierungsart.

Baufinanzierung Shutterstock Gro 127459472 in Modernisierungen an der eigenen Immobilie: Finanzierung bedenken

Im Laufe der Jahre fallen oft Modernisierungsmaßnahmen am Eigenheim an.

Ob neue Fenster, eine energiesparende Heizung oder ein grundrenoviertes Bad – wenn Hausbesitzer einzelne Baumaßnahmen finanzieren wollen, sind Konsumentenkredite nicht ideal, so BHW.

Ein Abschluss wirke war auf den ersten Blick verlockend. Doch bei einem Konsumentenkredit über 15.000 Euro mit sechs Prozent Zinsen und fünfjähriger Laufzeit würden monatliche Raten von rund 290 Euro anfallen.

Gute Kombination

Auf kleinere Finanzierungsbeträge zwischen 10.000 und 30.000 Euro gut zugeschnitten sei dagegen ein Bauspardarlehen. Bei einem Prozent Zinsen und zehn Jahren Laufzeit betrage die Rate für ein Bauspardarlehen über 15.000 Euro nur 132 Euro pro Monat.

Am einfachsten sei es, wenn es bereits einen Bausparvertrag gebe. Oft könne eine staatliche Förderung integriert werden. “Darlehensnehmer sollten sich auf jeden Fall beraten lassen, welche Fördermöglichkeiten in ihrem Fall bestehen”, sagt Stefanie Binder von der BHW Bausparkasse.

Planbar und günstig

Hat ein Eigentümer keinen Bausparvertrag, könne er eine Zwischenfinanzierung wählen. Dafür schließe er einen Bausparvertrag ab und erhalte den Finanzierungsbetrag ohne vorherige Ansparphase. Die Tilgungsbeiträge fließen in den Bausparvertrag. Bei Zuteilung wird das Darlehen mit der Ansparsumme teilweise abgelöst.

Die Vorteile im Vergleich zum Konsumentenkredit liegen laut BHW in den deutlich niedrigeren Zinsen und der guten Planbarkeit über eine lange Laufzeit. Zudem fördert der Staat Bausparbeiträge bis zu einer gewissen Einkommenshöhe. Weiteres Plus: “Bei Summen bis zu 30.000 Euro ist kein Eintrag ins Grundbuch notwendig”, so BHW-Expertin Binder. (bk)

Foto: Shutterstock

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Arbeiten im Alter: Wenn die Rente (nicht) reicht

In Deutschland ist weit mehr als ein Viertel aller Rentnerinnen und Rentner in den ersten drei Jahren nach Übergang in eine Altersrente erwerbstätig: Besondern Frauen sind betroffen. Rund  31 Prozent gehen einer regelmäßigen bezahlten Beschäftigung nach. Bei den Männern 28 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Alpin-Skigebiete: Wo Immobilien am gefragtesten sind

Noch zeigt sich das Wetter in Deutschland sommerlich warm, aber die nächste Wintersaison steht vor der Tür. Der Immobilienberater Knight Frank hat die Veränderungen bei den Immobilienpreisen in den französischen und Schweizer Alpin-Skigebieten untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...