Anzeige
Anzeige
13. April 2016, 08:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Region Nord: Preise für Zinshäuser weiter gestiegen

Der Markt für Wohn- und Geschäftshäuser in Norddeutschland ist nach Angaben von Engel & Völkers weiterhin durch steigende Immobilienpreise geprägt. Allerdings gibt es Faktoren, die den Umsatz bremsen.

Altbau-hamburg-shutt 149968973 in Region Nord: Preise für Zinshäuser weiter gestiegen

Das Angebot an Zinshäusern kann vielerorts nicht mit der hohen Käufernachfrage mithalten.

Das Preisniveau für Wohn- und Geschäftshäuser in der Region Nord ist nach einem Marktbericht von Engel & Völkers weiter gestiegen.

Dennoch werde diese Entwicklung von einer deutlichen Verknappung des Angebots in vielen untersuchten Städten und einem rückläufigen Transaktionsgeschehen begleitet.

Insgesamt seien in der Region Nord mit 1.427 verkauften Anlageimmobilien rund sieben Prozent weniger Objekte gehandelt worden als im Vorjahr. Das Umsatzvolumen verringerte sich dabei überproportional um 33 Prozent auf gut 1,4 Milliarden Euro.

Angebotsknappheit in Hamburg und Hannover

Zurückzuführen sei der allgemeine Rückgang im Wesentlichen auf die Märkte in Hamburg und Hannover. Beide Städte verzeichneten aufgrund der Angebotsknappheit in den bevorzugten Lagen starke Rückgänge bei den Verkäufen und Umsätzen.

Als Reaktion wurden von den Investoren verstärkt Anlageimmobilien in den einfachen und mittleren Lagen erworben. Aber auch der Blick auf umliegende Städte in der Region sei eine Alternative, sodass auch dort das Objektangebot sukzessive zurückgehe.

Investoren weichen auf Nebenstandorte aus

In Hamburg, dem größten Markt der Region mit 367 verkauften Objekten und einem Umsatzvolumen von 800 Millionen Euro, ging das Volumen nach den Ergebnissen des Marktberichts in 2014 um ein Drittel zurück.

Die überwiegende Mehrzahl der Verkaufsabschlüsse habe in den preiswerteren einfachen und mittleren Lagen stattgefunden.

Ähnliche Entwicklungen verzeichneten laut Engel & Völkers auch Hannover und Kiel. Steigende Verkaufszahlen seien dagegen in Bremen und in der überwiegenden Zahl der kleinen D-Standorte wie Bremerhaven, Leer oder Lingen registriert worden. Besonders dynamisch habe sich der Markt in Bremerhaven entwickelt. (bk)

Foto: Shutterstock

 

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Ab dem 22. November im Handel.

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Versicherungen

Mütterrente: Umsetzung bis Mitte 2019

Die Deutsche Rentenversicherung Bund peilt an, die Ausweitung der Mütterrente bis Mitte 2019 komplett umzusetzen. Das sagte die Präsidentin der Rentenversicherung, Gundula Roßbach, den Zeitungen der Funke Mediengruppe am Samstag.

mehr ...

Immobilien

Eigenheimvermietung: Wie rentabel sind die Feiertage?

Nur noch eine Woche bis Weihnachten! Manche backen jetzt Plätzchen, manche schmücken ihr Heim – und manche packen die Koffer um über die Feiertage zu verreisen. Wie lukrativ ist es das Eigenheim zu vermieten während man selbst unterwegs ist?

mehr ...

Investmentfonds

Warum Kryptowährungen nicht verschwinden werden

Kryptowährungen trotzen ihren Gegnern, auch wenn diese so berühmt und erfolgreich sind wie Warren Buffett und Nouriel Roubini. Auch, dass das Ende von Bitcoin und Co. schon häufig prophezeit wurde, ändert nichts daran, dass sie unsere Wirtschaft verändern werden.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank hält trotz jüngster Turbulenzen an Jahreszielen fest

Die Deutsche Bank hält trotz der jüngsten Durchsuchungen und des daraus folgenden Imageschadens an ihren Plänen für 2018 fest. Im ohnehin schwächelnden Markt seien die Ermittlungen jedoch nicht hilfreich gewesen.

mehr ...

Sachwertanlagen

LHI mit neuem Fonds zurück im Publikumsgeschäft

Die LHI Kapitalverwaltungsgesellschaft mbH kündigt den Platzierungsbeginn eines neuen alternativen Investmentfonds (AIF) für Privatanleger an. Er investiert in vier Immobilien in Baden-Württemberg und Bayern.

mehr ...

Recht

Langfinger auf dem Weihnachtsmarkt: So schützen Sie sich vor Taschendieben


Alle Jahre wieder – ist die Weihnachtszeit auch die Hochsaison für Taschendiebe. Auf gut besuchten Weihnachtsmärkten und in vollen Innenstädten haben Trickdiebe oft leichtes Spiel. Was Sie tun können, damit nichts passiert, und wie Sie reagieren sollten, wenn Sie bestohlen werden, erklären die Sicherheits-Experten der Arag.

mehr ...