17. November 2016, 10:19
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Vonovia legt offizielle Offerte für Conwert vor

Vonovia startet die Übernahme des österreichischen Konkurrenten Conwert. Conwert-Aktionäre können ab Freitag bis zum 19. Dezember ihre Anteile anbieten.

Vonovia in Vonovia legt offizielle Offerte für Conwert vor

Vonovia startet am Freitag die Übernahme des österreichischen Konkurrenten Conwert.

Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia startet die im September angekündigte Milliardenübernahme des Konkurrenten Conwert. Die Aktionäre des österreichischen Unternehmens, das aber vor allem in Deutschland Wohnungen hat, können ab Freitag bis zum 19. Dezember ihre Anteile anbieten, teilte das Dax-Unternehmen am Donnerstag in Bochum mit.

Wahl zwischen Barzahlung und Austausch

Die Conwert-Anteilseigner können dabei zwischen einer Barzahlung oder einem Aktientausch wählen. Die Konditionen für die offizielle Offerte mit einem Volumen von insgesamt 2,9 Milliarden Euro entsprechen genau den Ankündigungen.

Vonovia betonte zudem erneut, für die Transaktion auf jeden Fall genügend Geld in der Kasse oder eigene Aktien im Bestand zu haben. “Selbst wenn alle Aktionäre das Barangebot annehmen, wird keine Kapitalerhöhung benötigt.”

Keine Reaktion an Börse

An der Börse spielte der offizielle Start der Offerte erwartungsgemäß keine große Rolle. Die Aktie legte in den ersten Handelsminuten leicht zu. Händler führten dies aber auf eine allgemeine Erholung der Immobilienwerte nach der jüngsten Schwächephase zurück.

Insgesamt wurde das Gebot für Conwert am Markt bisher eher verhalten aufgenommen. Seit Bekanntgabe der Offerte Anfang September gab der Börsenwert Vonovias um rund 14 Prozent auf knapp über 14 Milliarden Euro nach. Dennoch gehört das Papier im bisherigen Jahresverlauf mit einem Anstieg von knapp 7 Prozent zu den stärksten Gewinnern im Dax.

Vonovia will den Conwert-Anteilseignern 16,16 Euro je Aktie in bar bezahlen. Alternativ bietet Vonovia für 149 Conwert-Aktien 74 Vonovia-Anteilsscheine an. Bei der Ankündigung der Offerte war das Tauschangebot attraktiver als die Barofferte, da ein Conwert-Papier mit 17,58 Euro bewertet wurde. Nach dem Kursrutsch ist das Tauschangebot aktuell aber nur noch etwas mehr als 15 Euro wert und damit weniger als die Barofferte.

Vonovia würde Bestand in Deutschland ausbauen

Voraussetzung für den Deal ist neben der noch offenen Zustimmung der Aufsichtsbehörden, dass Vonovia mindestens 50 Prozent plus einer Aktie von Conwert einsammeln kann. Rund 26 Prozent an dem österreichischen Immobilienkonzern hat sich der Dax-Konzern bereits gesichert. Die Adler Real Estate AG, einer der größten Aktionäre von Conwert, verpflichtete sich, ihren gesamten Anteil im Rahmen des Umtauschangebots anzudienen.

Da ein Großteil der rund 24 500 Conwert-Wohnungen in Deutschland liegt, würde Vonovia mit der Übernahme vor allem den Bestand in Berlin, Leipzig und Dresden stärken. Derzeit besitzt Vonovia deutschlandweit rund 340.000 Wohnungen.

Zudem rechnet Vonovia im Zuge der Integration von Conwert mit operativen Synergien von mindestens sieben Millionen Euro im Jahr. Diese sollen bis Ende 2018 vollständig realisiert werden.(dpa-AFX)

Ihre Meinung



 

Versicherungen

DISQ: Die besten Kfz-Versicherer

Und es gibt erhebliche Preis-Leistungs-Unterschiede in der Kfz-Versicherung. Im Idealfall lassen sich bis zu 80 Prozent einsparen. Das zeigt das neue DISQ-Rating unter 27 Kfz-Versicherern, darunter 19 Filial- sowie acht Direktversicherer. Drei Einzeltarife erhielten ein „sehr gut“. Auf Platz eins kamen der Marktführer HUK-Coburg und  der Direktversicherer CosmosDirekt.

mehr ...

Immobilien

AEW versilbert deutsches Büroimmobilien-Portfolio

Der Asset Manager AEW gibt die Vermittlung der Anteilscheine am AEW City Office Germany-Fonds an einen Fonds von Tristan Capital Partners, Curzon Capital Partners 5 LL, bekannt. Das Portfolio umfasst sieben Objekte mit insgesamt rund 83.000 Quadratmetern Mietfläche.

mehr ...

Investmentfonds

Clartan Associés und Ethos bündeln Expertise in einem ESG-Fonds

Der unabhängige Vermögensverwalter Clartan Associés und die im Bereich der sozial-verantwortlichen Investitionen langjährig erfahrene Schweizer Ethos lancieren gemeinsam einen europäischen Nachhaltigkeitsfonds: den Clartan Ethos ESG Europe Small & Mid Cap.

mehr ...

Berater

Plansecur-Messe 2020 komplett digital

Die Finanzberatungsgruppe Plansecur lädt zu ihrer coronabedingt ersten virtuellen Finanzplanungsmesse ein. Auf der ausschließlich für geladene Berater und Partner geöffneten Online-Veranstaltung werden rund 400 Teilnehmer erwartet.

mehr ...

Sachwertanlagen

“Negative Zinsen auch im Immobilienbereich nicht mehr ausgeschlossen”

Die Perspektiven für den deutschen Wohnimmobilienmarkt sind günstig, auch wegen der weiter gesunkenen Zinsen. Dieses Bild zeichnete Prof. Dr. Michael Voigtländer, Leiter des Kompetenzfelds Finanzmärkte und Immobilienmärkte am Institut der deutschen Wirtschaft (IW Köln) anlässlich einer Online-Konferenz der Project Unternehmensgruppe. 

mehr ...

Recht

Scholz: Corona-Krise wird Staatsverschuldung auf 80 Prozent steigern

Durch die Corona-Krise wird die Staatsverschuldung der Bundesrepublik auf 80 Prozent steigen. Ähnlich hoch lag sie nach der Finanzkrise 2008/2009. Bundesfinanzminister Olaf Scholz hofft, in den kommenden Jahren die Staatsverschuldung dann wieder deutlich drücken zu können.

mehr ...