31. Oktober 2016, 09:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wettbewerbsbehörde erteilt Vonovia Freigabe für Zusammenschluss mit Conwert

Die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde hat die Freigabe für den geplanten Zusammenschluss der Vonovia SE und der Conwert Immobilien Invest am 28. Oktober 2016 erteilt.

Alexander Proschofsky 24-11-2015 Original in Wettbewerbsbehörde erteilt Vonovia Freigabe für Zusammenschluss mit Conwert

Dr. Alexander Proschofsky, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Conwert SE.

Dem geplanten Zusammenschluss der Vonovia und der Conwert Immobilien Invest (Conwert) stimmte am Freitag nach Angaben von Vonovia auch die österreichische Bundeswettbewerbshörde zu. Das deutsche Bundeskartellamt hatte den Zusammenschluss bereits am 6. Oktober 2016 genehmigt. Am 5. September 2016 hatten Vonovia und conwert ein Business Combination Agreement unterzeichnet.

Die Zustimmung beider Wettbewerbsbehörden ist Voraussetzung für den Vollzug des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots an die Aktionäre der Conwert.

Vonovia beabsichtigt Zusammenführung beider Portfolios

Am fünften September gab Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia bekannt, den österreichischen Konkurrenten Conwert Immobilien Invest SE übernehmen zu wollen. Vonovia bot allen Conwert-Aktionären für je 149 Conwert-Aktien 74 Vonovia-Aktien.

Damit werde die Conwert-Aktie mit 17,58 Euro bewertet. Zugrunde liege dabei der Schlusskurs vom 02. September. Alternativ soll den Conwert-Aktionären eine in Österreich verpflichtende Barzahlung in Höhe von 16,16 Euro je Aktie angeboten werden. Conwert besitze rund 24.500 Wohnimmobilien, vor allem in Deutschland.

Durch die geplante Übernahme beabsichtige Vonovia, die komplementären Immobilienportfolios beider Unternehmen zusammenzuführen. Das österreichische Wohnimmobilienportfolio von Conwert sowie die Conwert-Zentrale in Wien sollten erhalten bleiben. Das Listing an der Wiener Börse solle ebenso bestehen bleiben.

Mögliche Neubesetzung des Verwaltungsrats

Bei einer erfolgreichen Übernahme werde Vonovia die Möglichkeit eingeräumt, den Verwaltungsrat neu zu besetzen. Der Vollzug des Übernahmeangebots wird der gesetzlichen Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent plus eine Aktie aller Conwert-Aktien sowie weiteren marktüblichen Vollzugsvoraussetzungen unterliegen, deren Einzelheiten in der Angebotsunterlage enthalten sein werden, die voraussichtlich am 17. November 2016 veröffentlicht wird. (kl)

Foto: Stephan Doleschal

Ihre Meinung



 

Versicherungen

„Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“

Dr. Stefan M. Knoll, Gründer und Vorstandsvorsitzender der DFV Deutschen Familienversicherung AG, veröffentlicht ein neues Buch. In „Denken und Führen in Zeiten der Digitalisierung“ geht es um die Merkmale eines guten Führungsstils sowie um die Auswirkungen des digitalen Wandels auf die Verantwortlichen und ihre Unternehmensführung.

mehr ...

Immobilien

FDP und Grüne stimmen Grundsteuerreform zu

Im Bundestag deutet sich eine klare Mehrheit für eine Grundgesetzänderung zur Reform der Grundsteuer an. Neben den Koalitionsfraktionen und der FDP wollen auch die Grünen am Freitag zustimmen, wie die Deutsche Presse-Agentur aus Koalitionskreisen erfuhr.

mehr ...

Investmentfonds

Berater der Zukunft

Aus einer Dienstleistung, die bisher den Vermögenden vorbehalten war, sollte durch Robo Advisor ein Anlageprodukt für alle entstehen. Wie sieht es heute aus? Ein Beitrag von Sven Keese, Partner, und Fabian Neumann-Holbeck, Projektleiter bei disphere interactive GmbH.

mehr ...

Berater

Neuer Ärger für Deutsche Bank

Die Deutsche Bank sieht sich mit neuen Vorwürfen zu früheren Geschäften in China konfrontiert. In den Jahren 2002 bis 2014 soll sich Deutschlands größtes Geldhaus mit Hilfe von Geschenken und Gefälligkeiten Zugang zu führenden Politikern und Managern in China verschafft haben, berichten “Süddeutsche Zeitung”, WDR und “New York Times” unter Berufung auf eine Auswertung von bankinternen Unterlagen.

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Asset Manager bei Deutsche Investment

Die Deutsche Investment Retail (DIR) hat Matthias Kreil (39) zum 1. Oktober 2019 als Leiter Asset Management und Research gewonnen. Er übernimmt künftig das Asset Management für lebensmittelgeankerte Nahversorgungs- und Fachmarktzentren, Lebensmittelvollsortimenter und Discounter.

mehr ...

Recht

Roland: Die Wahrheit über die häufigsten Rechtsirrtümer

Eric Schriddels, Partneranwalt der Roland Rechtsschutz-Versicherungs-AG von der Kanzlei Kaiser und Kollegen, klärt in einer aktuellen Presse-Information des Versicherers über die häufigsten Rechtsirrtümer auf. Welche das sind, lesen Sie hier.

mehr ...