31. Oktober 2016, 09:10
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wettbewerbsbehörde erteilt Vonovia Freigabe für Zusammenschluss mit Conwert

Die österreichische Bundeswettbewerbsbehörde hat die Freigabe für den geplanten Zusammenschluss der Vonovia SE und der Conwert Immobilien Invest am 28. Oktober 2016 erteilt.

Alexander Proschofsky 24-11-2015 Original in Wettbewerbsbehörde erteilt Vonovia Freigabe für Zusammenschluss mit Conwert

Dr. Alexander Proschofsky, Vorsitzender des Verwaltungsrats der Conwert SE.

Dem geplanten Zusammenschluss der Vonovia und der Conwert Immobilien Invest (Conwert) stimmte am Freitag nach Angaben von Vonovia auch die österreichische Bundeswettbewerbshörde zu. Das deutsche Bundeskartellamt hatte den Zusammenschluss bereits am 6. Oktober 2016 genehmigt. Am 5. September 2016 hatten Vonovia und conwert ein Business Combination Agreement unterzeichnet.

Die Zustimmung beider Wettbewerbsbehörden ist Voraussetzung für den Vollzug des freiwilligen öffentlichen Übernahmeangebots an die Aktionäre der Conwert.

Vonovia beabsichtigt Zusammenführung beider Portfolios

Am fünften September gab Deutschlands größter Immobilienkonzern Vonovia bekannt, den österreichischen Konkurrenten Conwert Immobilien Invest SE übernehmen zu wollen. Vonovia bot allen Conwert-Aktionären für je 149 Conwert-Aktien 74 Vonovia-Aktien.

Damit werde die Conwert-Aktie mit 17,58 Euro bewertet. Zugrunde liege dabei der Schlusskurs vom 02. September. Alternativ soll den Conwert-Aktionären eine in Österreich verpflichtende Barzahlung in Höhe von 16,16 Euro je Aktie angeboten werden. Conwert besitze rund 24.500 Wohnimmobilien, vor allem in Deutschland.

Durch die geplante Übernahme beabsichtige Vonovia, die komplementären Immobilienportfolios beider Unternehmen zusammenzuführen. Das österreichische Wohnimmobilienportfolio von Conwert sowie die Conwert-Zentrale in Wien sollten erhalten bleiben. Das Listing an der Wiener Börse solle ebenso bestehen bleiben.

Mögliche Neubesetzung des Verwaltungsrats

Bei einer erfolgreichen Übernahme werde Vonovia die Möglichkeit eingeräumt, den Verwaltungsrat neu zu besetzen. Der Vollzug des Übernahmeangebots wird der gesetzlichen Mindestannahmeschwelle von 50 Prozent plus eine Aktie aller Conwert-Aktien sowie weiteren marktüblichen Vollzugsvoraussetzungen unterliegen, deren Einzelheiten in der Angebotsunterlage enthalten sein werden, die voraussichtlich am 17. November 2016 veröffentlicht wird. (kl)

Foto: Stephan Doleschal

Ihre Meinung



 

Versicherungen

LKH: Mit 2018 zufrieden – 2019 mit dem Wandel begonnen

Für das Geschäftsjahr 2018 veröffentlicht der Landeskrankenhilfe V.V.a.G. (LKH) seinen Jahresabschluss. Die hervorragenden Kennzahlen stellen eine solide Ausgangslage dar, um das Unternehmen neu auszurichten. Wie sich die finanzielle Situation im Detail entwickelt hat

mehr ...

Immobilien

EMV: Dresden verzichtet auf Mietpreisbremse

Im Gegensatz zu vielen anderen Ballungsgebieten sieht die Stadt Dresden keinen Anlass, die umstrittene Verordnung umzusetzen. Die EMV Immobilienteuhandgesellschaft mbH sieht diese Entscheidung anders als die Politik: Warum auch der ostdeutsche Mietmarkt Handlungsbedarf besitzt.

mehr ...

Investmentfonds

Deutsche Finance Vertriebskongress: 500 geladenen Vertriebspartnern und exklusiver Club-Deal

Die Deutsche Finance Solution begrüßte am 21. Mai 2019 im Auditorium der BMW-Welt München rund 500 ihrer Vertriebspartner zum Thema Markt, Kompetenz und Investments. Symon Hardy Godl, Geschäftsführer Deutsche Finance Asset Management, informierte die Teilnehmer ausführlich über das aktuelle Gesamtportfolio der Deutsche Finance Group sowie die aktuellen und zukünftigen institutionellen Investmentstrategien.

mehr ...

Berater

Grafik des Tages: Ein Jahr Datenschutzgrundverordnung (DSGVO)

Fast 150.000 Anfragen und Beschwerden mit DSGVO-Bezug sind seit Mai 2018 bei Datenschutzbehörden in Europa aufgelaufen – davon rund 90.000 Benachrichtigung über Datenschutzverletzungen. Wie die Lage seit dem 25. Mai 2018 ist.

mehr ...

Sachwertanlagen

„INP Deutsche Pflege Invest“: Offener Spezial-AIF erwirbt drei weitere Pflegeimmobilien

Das Immobilienportfolio des für institutionelle Investoren konzipierten offenen Spezial-AIF „INP Deutsche Pflege Invest“ ist um drei weitere Pflegeimmobilien ergänzt worden. Die INP-Gruppe, Asset Manager des Fonds, hat die Pflegeeinrichtung „Seniorensitz am Hegen“ in Hamburg-Rahlstedt, das „Haus St. Antonius“ in Kemnath (Bayern) und die „Altstadtresidenz Wernigerode“ in Wernigerode (Sachsen-Anhalt) für den Fonds erworben.

mehr ...

Recht

Vorsicht bei vorausfahrendem Fahrschulfahrzeug

Im Straßenverkehr müssen Autofahrer den Sicherheitsabstand stets so bemessen, dass sie auch bei plötzlichem Bremsen des Vorausfahrenden halten können. Besondere Vorsicht ist angesagt, wenn ein entsprechend gekennzeichnetes Fahrschulauto vorausfährt. Hier muss man auch damit rechnen, dass es ohne erkennbaren Grund abbremst. Die Württembergische Versicherung (W&W) weist auf ein Urteil des Landgerichts Saarbrücken (13 S 104/18) hin.

mehr ...