19. September 2016, 12:53
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Zahl der Baugenehmigungen steigt auf 16-Jahres-Hoch

Die Unterbringung von Flüchtlingen und die niedrigen Hypothekenzinsen sorgen für einen unverminderten Bauboom in Deutschland. Von Januar bis Juli wurde der Bau von 213.600 Wohnungen genehmigt, wie das Statistische Bundesamt in Wiesbaden mitteilt.

Neubau Shutterstock 157487402-Kopie-21 in Zahl der Baugenehmigungen steigt auf 16-Jahres-Hoch

Das entspricht einem Plus von 26,1 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Noch mehr Wohnungen wurden in den ersten sieben Monaten eines Jahres zuletzt im Jahr 2000 bewilligt (216 000).

Mit den Zahlen setzt sich der Trend zu mehr Baugenehmigungen mit voller Kraft fort. Schon im ersten Halbjahr wurde ein Rekord seit der Jahrtausendwende verzeichnet.

Rund 14.000 Wohnungen in Wohnheimen genehmigt

In den ersten sieben Monaten des Jahres hat auch der Zustrom von Flüchtlingen die Zahl der Baugenehmigungen in Deutschland in die Höhe getrieben. Die Bewilligungen für Wohnungen in Wohnheimen, zu denen auch Flüchtlingsunterkünfte zählen, stiegen um 142 Prozent im Vergleich zum Vorjahreszeitraum. Insgesamt wurden in dem Bereich 13.794 Wohnungen genehmigt, 2015 waren es noch 5.700.

Plus von 26,7 Prozent im Geschosswohnungsbau

Der Bauboom macht sich indes in allen Segmenten des Neubaus bemerkbar. So verzeichneten die Statistiker bei Wohnungen in Mehrfamilienhäusern ein Plus von 26,7 Prozent. Deutliche Zuwächse gab es ferner bei Zweifamilienhäusern (plus 15,1 Prozent) und Einfamilienhäusern (plus 7,6 Prozent).

Der Bundesverband der Deutschen Industrie (BDI) kritisierte jedoch, dass noch immer zu wenig bezahlbare Wohnungen geschaffen werden.

Ein Grund für das starke Wachstum der Baugenehmigungen ist das extrem niedrige Zinsniveau. Die Europäische Zentralbank (EZB) hat die Zinsen in der Eurozone auf das Rekordtief von null Prozent gesenkt.

Baukredite sind so günstig wie seit Jahren nicht, während klassische Sparprodukte kaum noch Rendite abwerfen. Investoren flüchten daher auch in Immobilien, was die Nachfrage zusätzlich anheizt. (dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

‘Spiegel’: Hunderttausende Rentner verzichten auf Grundsicherung

Viele Rentner mit wenig Geld verzichten nach einem “Spiegel”-Bericht auf staatliche Unterstützung, die ihnen zustünde. Von deutlich mehr als einer Million Senioren, die Anspruch auf die sogenannte Grundsicherung im Alter hätten, bezögen nur 566 000 diese Leistung, berichtet das Nachrichtenmagazin unter Berufung auf eine noch unveröffentlichte Untersuchung des Deutschen Instituts für Wirtschaftsforschung (DIW).

mehr ...

Immobilien

Wo eine Immobilienblase droht

München hat den am stärksten überbewerteten Immobilienmarkt weltweit – das hat eine aktuelle Studie der Schweizer Großbank UBS ergeben.

mehr ...

Investmentfonds

Die Folgen der Einhornplage

In den vergangenen Monaten haben sich sogenannte Value-Aktien im Vergleich zu Growth-Titeln dramatisch schwach entwickelt. Die Gründe und wie es weitergeht.

mehr ...

Berater

Financial Modeling für Start-ups: Erfolg bei Finanzierungsrunden

Zu den kritischen Erfolgstreibern bei Start-ups zählen nicht nur bahnbrechende Ideen und innovative Produkte, sondern auch ein solides umfassendes Konzept – der Business Plan. Er wird regelmäßig in einem Finanzmodell in Excel zusammengefasst und insbesondere bei Finanzierungsrunden von den potenziellen Investoren unter die Lupe genommen. Für ein zielführendes Pitch Deck oder für eine erfolgreiche Finanzierungsrunde sollte das Finanzmodell entsprechend der „goldenen Regeln” des Financial Modeling aufgebaut werden.

mehr ...

Sachwertanlagen

Vertriebsstart für Projekt “Pandion Midtown” in Berlin

Auf dem Areal des früheren „Böhmischen Brauhauses“ an der Landsberger Allee in Berlin-Friedrichshain sollen bis 2023 insgesamt 406 Eigentumswohnungen sowie 30 öffentlich geförderte Mietwohnungen entstehen. Darüber hinaus ist der Bau einer Kindertagesstätte geplant.

mehr ...

Recht

BGH soll Gebührenstreit um Paypal und Sofortüberweisung klären

Der Streit um die Rechtmäßigkeit von Gebühren für Paypal-Zahlungen und Sofortüberweisungen wird aller Voraussicht nach erst vom Bundesgerichtshof (BGH) endgültig geklärt werden.

mehr ...