Anzeige
29. Mai 2017, 07:42
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Die teuersten Hansestädte

Hamburg ist die teuerste der Hansestädte, sowohl für Mieter, als auch für Käufer. Ein Quadratmeter kostet mehr als doppelt so viel wie in Stralsund. Immowelt hat untersucht, welches die teuersten und günstigsten Städte der Hanse sind.

Hamburg Shutt 390934210 in Die teuersten Hansestädte

Hamburger Rathaus. Im Hintergrund: Binnen- und Außenalster. In keiner Stadt der Hanse wohnen Mieter und Käufer teurer.

Viele deutsche Städte bezeichnen sich immer noch als Hansestädte, auch wenn das Kaufmannsnetzwerk in seiner ursprünglichen Form nicht mehr existiert. Immowelt hat untersucht, wie teuer Wohnungen und Häuser in 21 ausgewählten Städten sind.

Hamburg auf Platz eins

Am teuersten ist das Wohnen laut Immowelt im wirtschaftlich starken Hamburg. Wohnungssuchende müssten mit Mietpreisen von 10,80 Euro und Kaufpreisen von 3.560 Euro pro Quadratmeter im Median rechnen.

Die zweithöchsten Mieten mit 8,80 Euro pro Quadratmeter habe Lüneburg, Wohnungskäufer müssten 2.000 Euro pro Quadratmeter zahlen. Bei den Kaufpreisen wird es laut Immowelt von Rostock mit 2.410 Euro pro Quadratmeter überholt. Die Stadt profitiere seit Jahren vom innerdeutschen Tourismus und habe sich zum größten Kreuzfahrthafen Deutschlands entwickelt.

Am günstigsten seien die Mieten in den ländlich geprägten Städten Korbach, Salzwedel (jeweils 4,80 Euro) und Gardelegen (fünf Euro). Auch Eigentumswohnungen und -häuser seien in Salzwedel (620 Euro) und Gardelegen (670 Euro) am erschwinglichsten.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Hansemieten in Die teuersten Hansestädte

Quelle: Immowelt; eigene Darstellung

Berechnungsgrundlage

Datenbasis für die Berechnung der Mietpreise in den 21 ausgewählten Hansestädten waren 48.200 Mietwohnungen und -häuser, die 2016 auf Immowelt.de inseriert wurden. Die Mietpreise spiegeln den Median der Nettokaltmieten bei Neuvermietung wider.

Datenbasis für die Berechnung der Kaufpreise in den 21 ausgewählten Hansestädten waren 41.200 auf immowelt.de inserierte Angebote. Die Preise sind Angebots-, keine Abschlusspreise. Die Preise geben den Median der 2016 angebotenen Wohnungen und Häuser wieder. Der Median ist der mittlere Wert der Angebotspreise. (kl)

Foto: Shutterstock

 

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Ab dem 18. Dezember im Handel.

Cash. 12/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Goldfonds – Rock’n’Roll – Fondspolicen – Nachrangdarlehen

Versicherungen

Incentives Zusatzkrankenversicherung – so bleiben sie steuerfrei

Viele Unternehmen sichern ihre Mitarbeiter mit sogenannten Zukunftssicherungsleistungen gegen allerlei Ungemach ab. Damit solche Gehaltsextras auch steuerfrei bleiben, kommt es auf die richtige vertragliche Gestaltung an.

mehr ...

Immobilien

Wohn-Riester: Das müssen Sie wissen

Bauherren und Käufer von selbstgenutztem Wohneigentum können sich bei einer Wohn-Riester geförderten Finanzierung oft Vorteile von mehreren Zehntausend Euro sichern. Dennoch lassen immer noch viele die staatliche Unterstützung ungenutzt. Oft aus purer Unwissenheit. Laut aktueller LBS-Riester-Umfrage haben sich mehr als 60 Prozent der Menschen noch nicht mit der Riester-Förderung beschäftigt, mehr als 40 Prozent wissen nicht, ob sie förderberechtigt sind.

mehr ...

Investmentfonds

Ende des Handelskriegs?

China wählt einen ungewöhnlichen Weg, um den Handelsstreit mit den USA zu beenden. Nach Berichten des Nachrichtenportals “Bloomberg” will das Land US-Waren kaufen, um das Defizit auszugleichen. Das Angebot sei bereits von Anfang Januar.

mehr ...

Berater

Recruiting: Mit Jobstory die Richtigen finden

Die Suche nach Mitarbeitern ist nichts anderes als die Suche nach einem Lebenspartner. Wie kann dieses Unterfangen erfolgreich gestaltet werden?

Gastbeitrag von Hans Steup, Versicherungskarrieren

mehr ...

Sachwertanlagen

Kapital in zehn Jahren fast verfünffacht

Die Paribus-Gruppe hat die Fondsimmobilie des SCM Capital GmbH & Co. KG Renditefonds V – Hamburg Wohnen sowie abgespaltene Grundstücksteile verkauft. Der Gesamtrückfluss an die Fondsanleger ist beachtlich.

mehr ...

Recht

BVI: Studie bestätigt Kostentransparenz bei Fonds

Der deutsche Fondsverband BVI bewertet die jüngste ESMA-Studie zu Kosten und Wertentwicklung von Finanzprodukten für Privatanleger positiv.

mehr ...