Anzeige
Anzeige
4. April 2017, 11:52
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Messfehler und unzuverlässige Freunde: Die häufigsten Umzugspannen

Der Transporter ist zu klein, die Umzugshelfer noch verkatert und das Treppenhaus zu eng – ein typischer Umzug? Das Internetportal Umzugsauktion hat für seine Studie “Umzug 2017” 1.004 Online-Nutzer nach ihren Umzugspannen befragt.

Umzug-sofa-freunde-karton-wohnung-shutterstock 79649356 in Messfehler und unzuverlässige Freunde: Die häufigsten Umzugspannen

Trotz aller Pannen zieht ein Großteil der Deutschen gerne mit der Unterstützung seiner Freunde um, ohne professionelle Hilfe.

Der Schrank steckt im Treppenhaus fest, das Bett passt nicht durch die Tür und das Klavier nicht in den Aufzug: Falsch eingeschätzte Maße von Möbeln, Treppenhäusern oder Aufzügen sind der häufigste Auslöser von Umzugspannen. Das sind Ergebnisse einer Studie des Umzugsportals Umzugsauktion. Jeder vierte Deutsche hat diese Pannen schon erlebt.

Der zu kleine Umzugstransporter belegt laut Umzugsauktion den zweiten Platz im Ranking der häufigsten Umzugspannen. 14 Prozent der Deutschen hätten bereits vor diesem Problem gestanden. Das sei besonders fatal, wenn der Umzug in eine neue Stadt führt – und einige Möbel zurückgelassen werden müssten.

Unzuverlässige Helfer und fehlende Parkplätze

Auf Platz drei der häufigsten Umzugsprobleme liegen laut der Studie unzuverlässige Umzugshelfer: Zwölf Prozent der Teilnehmer haben bereits vergeblich auf ihre Helfer gewartet, die verschlafen haben oder krank waren.

Elf Prozent der Befragten gaben an, dass ihr Umzug durch einen fehlenden Parkplatz erschwert worden sei. Acht Prozent hätten sich über Schäden an teuren Umzugsgütern geärgert. Bei über der Hälfte der Deutschen seien Umzüge bisher allerdings problemlos verlaufen.

Zum Vergrößern bitte auf die Grafik klicken.

Bildschirmfoto-2017-04-04-um-10 30 52 in Messfehler und unzuverlässige Freunde: Die häufigsten Umzugspannen

Quelle: Umzugsauktion.de, 2017

Professionelle Hilfe

Jeder dritte Befragte (32 Prozent) sei schon einmal mit einem Umzugsunternehmen umgezogen – davon seien 78 Prozent zufrieden oder sehr zufrieden gewesen. Dennoch hätten 80 Prozent beim letzten Umzug auf professionelle Helfer verzichtet.

Hauptgrund dafür seien nicht die Kosten, sondern zu 56 Prozent die Ansicht, dass ein privat organisierter Umzug mit Freunden mehr Spaß macht. 49 Prozent der Teilnehmer gaben an, dass es ihnen zu teuer sei und 27 Prozent, dass es sich für ihren kleinen Umzug nicht gelohnt hätte. (kl)

Foto: Shutterstock

 

 

Anzeige
Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 12/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Reform der Betriebsrente – VV-Fonds – Crowdinvesting – Maklerpools

Ab dem 23. November im Handel.

Cash.Special 2/2017

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Herausforderungen 2018 – bAV-Reform – Elementarschadenversicherung – Digitale Geschäftsmodelle

Ab dem 24. Oktober im Handel.

Versicherungen

Franke und Bornberg kürt die besten Kfz-Policen

Die Ratingagentur Franke und Bornberg hat erneut die Versicherungsbedingungen von Kfz-Tarifen unter die Lupe genommen. Untersucht wurden 335 Tarife oder Tarifvarianten von 73 Versicherern. Das Fazit fällt positiv aus: Die Leistungsdichte nimmt demnach weiter zu.

mehr ...

Immobilien

Immowelt: Schufa-Auskunft für Mieter

Deutsche Vermieter verlangen von ihren Mietinteressenten häufig eine Bonitätsauskunft vor Vertragsabschluss. Durch die erweiterte Zusammenarbeit von Immowelt und der Schutzgemeinschaft für allgemeine Kreditsicherung (Schufa) wird dies nun unkomplizierter.

mehr ...

Investmentfonds

Die besten ETF-Anbieter

Die Börse Stuttgart hat die ETP-Awards 2017 an die besten Anbieter von Exchange Traded Products (ETPs) verliehen, ebenso wurde der ETF des Jahres nominiert. Zu ETPs zählen auch Exchange Traded Funds (ETFs), die weiterhin die beliebtesten ETPs sind.

mehr ...

Berater

Ohne Vertriebsintelligenz geht es nicht

Der digitale Wandel verändert nahezu alle Bereiche des Vertriebs. Die Anforderungen an Vertriebsteams verringern sich durch die Digitalisierung jedoch nicht. Damit Vertriebsmitarbeiter aber optimal auf digital geprägte Kunden in einer hybriden Welt vorbereitet sind, ist professionelle Vertriebsführung wichtiger denn je.

mehr ...

Sachwertanlagen

Chef-Wechsel bei ILG Holding

Nach mehr als 35-jähriger Tätigkeit für die ILG-Gruppe hat der langjährige Geschäftsführer und Gesellschafter der ILG Holding GmbH, Uwe Hauch, zum 30. September 2017 alle Geschäftsführungsmandate niedergelegt. Der Nachfolger kommt aus der Gründer-Familie.

mehr ...

Recht

Immobilienerbe: Weniger Erbschaftssteuer wegen Schäden?

Unter welchen Bedingungen können auftretende Mängel und Schäden an einem geerbten Gebäude die Erbschaftssteuer mindern? Diese Frage hat der Bundesfinanzhof (BFH) in einer aktuellen Entscheidung beantwortet.

mehr ...