9. März 2017, 09:22
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Wunsch-Wohnort: Die Top Drei Kriterien

Deutsche gehen bei der Wohnungssuche pragmatisch vor. Immowelt hat untersucht, welche drei Kriterien bei der Wahl des Wohnortes am wichtigsten sind. Die Studie zeigt auch, wo Paare mit Kindern Abstriche machen, um kürzere Wege zur Arbeit zu haben.

Haus-familie-umzug-eigenheim-shutterstock 451241899 in Wunsch-Wohnort: Die Top Drei Kriterien

Einzug ins neue Heim: Wenn Paare mit Kindern umziehen, werden kurze Wege zu Arbeit und Schule wichtiger als der Ruf des Viertels.

So individuell der Wunschzettel eines jeden Wohnungssuchenden auch ist, bei den großen Standortfaktoren sind sich die Deutschen ziemlich einig. Für eine deutliche Mehrheit sind gut erreichbare Einkaufmöglichkeiten eine Top-Priorität. Das zeigt eine Studie von Immowelt.

Die Befragten mussten aus einer Liste vorgegebener Faktoren die drei wichtigsten Kriterien wählen. Neben dem Supermarkt um die Ecke (75 Prozent der Angaben) seien das vor allem eine gute Anbindung an den öffentlichen Personennahverkehr (45 Prozent) und kurze Wege zur Arbeit (31 Prozent).

Bildschirmfoto-2017-03-08-um-20 07 24 in Wunsch-Wohnort: Die Top Drei Kriterien

Quelle: Immowelt.de, 2017

Parkplatz statt Feierabendbier

Die deutliche Mehrheit setze ihre Prioritäten pragmatisch. Weniger wichtig sind den Deutschen die Nähe zu Kultur- und Freizeitangeboten (21 Prozent) oder Restaurants und Kneipen (acht Prozent). Stattdessen hätten die Befragten lieber ausreichende Parkmöglichkeiten vor der Haustür (25 Prozent).

Natürlich gebe es bei den Kriterien auch Unterschiede: Familien mit Kindern wünschen sich laut Immowelt gleich nach den Einkaufsmöglichkeiten (58 Prozent) kurze Arbeitswege (40 Prozent) und die Nähe zu Schulen (38 Prozent). Weniger wichtig sei ihnen dafür das Image ihres Wohnviertels (16 Prozent). Paare ohne Kinder würden auf den Ruf der Nachbarschaft mit 25 Prozent der Angaben fast so viel Wert legen wie auf kurze Arbeitswege (26 Prozent). (kl)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



 

Versicherungen

“Unsere Wettbewerber sind heute Google, Amazon und Co.”

Im Rahmen des 2. Digital Day, veranstaltet durch Cash., sprachen wir mit dem Vertriebsvorstand der DFV Deutschen Familienversicherung, Stephan Schinnenburg, über den digitalen Transformationsprozess der Versicherungsbranche, die Strategien der DFV und die Wünsche der Vermittler und Kunden in Sachen Antragsprozess und Leistungsabwicklung. Der Talk im Video

mehr ...

Immobilien

Auch ohne Eigenkapital zum Traumhaus?

Noch nie waren die Zinsen so niedrig wie zurzeit und viele Deutsche möchten sich die günstigen Konditionen sichern – auch ohne Eigenkapital. Doch so verlockend eine Vollfinanzierung klingt, zukünftige Eigenheimbesitzer müssen bei dieser Variante auch die Nachteile berücksichtigen.

mehr ...

Investmentfonds

Erster regulierter Handelsplatz für digitale Assets

Nach dem Start des Handels für ausgewählte Nutzer im September steht die Digital Exchange der Börse Stuttgart (BSDEX) nun allen Interessierten in Deutschland offen. An Deutschlands erstem regulierten Handelsplatz für digitale Vermögenswerte können die Nutzer aktuell Bitcoin gegen Euro handeln, weitere digitale Assets sollen hinzukommen.

mehr ...

Berater

Schweizer Verwahrer für “Kryptowerte” will nach Deutschland

Die Crypto Storage AG aus Zürich will eine eigene Präsenz in Deutschland aufbauen und kündigt an, eine Lizenz als “Kryptowerteverwahrer” für digitale Werte wie Bitcoin beantragen zu wollen. Hintergrund sind die neuen gesetzlichen Regelungen in Deutschland ab 2020.

mehr ...

Sachwertanlagen

Wealthcap erwirbt Mixed-Use-Immobilie in Dresdner Zentrum

Der Asset Manager Wealthcap hat die gemischt genutzte Immobilie „Haus am Postplatz” in Dresden mit einer Gesamtmietfläche von mehr als 18.000 Quadratmetern erworben.

mehr ...

Recht

Neues Urteil: Vorsicht bei “Service Calls”

“Service Calls“ eines Versicherungsmaklers können unzulässige Werbung sein. Auf ein entsprechendes Urteil des OLG Düsseldorf vom 19. September 2019 (Az.: 15 U 37/19) hat nun die Rechtsanwaltskanzlei Wirth hingewiesen.

mehr ...