Anzeige
11. Juli 2017, 08:15
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Neuer Teilzahlungsfonds von Project genehmigt

Die Project Investment AG hat die Vertriebserlaubnis für den nach Kapitalanlagegesetzbuch regulierten Immobilienentwicklungsfonds Metropolen 17 erhalten. Der Alternative Investmentfonds (AIF) ist Nachfolger des zum 30. Juni geschlossenen AIF Wohnen 15.

 in Neuer Teilzahlungsfonds von Project genehmigt

Alexander Schlichting, Project: “Gleichwertige Alternative zu Einmalanlage-Investments.”

Die Project Metropolen 17 geschlossene Investment GmbH & Co. KG – kurz “Metropolen 17” – bietet als eigenkapitalbasierter Immobilienentwicklungsfonds mit dem Schwerpunkt auf Wohnimmobilien die Beteiligungsmöglichkeit an Immobilienentwicklungen in den acht Metropolregionen Berlin, Frankfurt, Hamburg, Nürnberg, München, Düsseldorf, Köln und Wien. Dabei streut der auf die Bedürfnisse von Privatanlegern ausgerichtete AIF das Kapital in mindestens zehn verschiedene Immobilienentwicklungen mit Schwerpunkt Wohnen. Eine Beteiligung ist ab einer Zielsparsumme in Höhe von 10.140 Euro zuzüglich fünf Prozent Ausgabeaufschlag möglich. Dabei ist vom Anleger eine Ersteinzahlung in Höhe des 25-fachen des Monatsbeitrages zu leisten. Der verbleibende Betrag wird über monatliche Teilzahlungen erzielt.

Sechs Prozent Rendite pro Jahr avisiert

Pro Jahr prognostiziert die Kapitalverwaltungsgesellschaft Project Investment AG eine Rendite von sechs Prozent und mehr vor Steuer. Der Anleger erzielt dabei Einkünfte aus Gewerbebetrieb. “Unser Teilzahlungsfonds wurde von Anfang an darauf ausgerichtet, dem Anleger eine gleichwertige Alternative zu Einmalanlage-Investments zu geben”, so Alexander Schlichting, geschäftsführender Gesellschafter der Project Vermittlungs GmbH. So bietet der Metropolen 17 eine hohe Investitionsquote von 90,11 Prozent. Eine Gewinnbeteiligung des Managements besteht erst ab einer Hurdle Rate von sieben Prozent pro Jahr nach allen Kosten, wodurch die Interessens-Identität zwischen Anlegern und Initiator weiter verstärkt wird. Zudem verzichten die Franken auf Zwischengewinne beim Objektankauf.

Platzierungsgarantie

Für die Einwerbung des Mindestkapitals von 10 Millionen Euro gibt die Project Vermittlungs GmbH eine Platzierungsgarantie ab. Über flexible Sonderzahlungen ab 1.000 Euro können die Anleger im Metropolen 17 bei Bedarf eine Verkürzung der Ansparzeit bewirken. Die Haftungssumme ist auf ein Prozent begrenzt. Eine Nachschussverpflichtung ist ausgeschlossen. Das Zielkapitalvolumen des AIF liegt bei 35 Millionen Euro. Die Laufzeit endet am 31. Dezember 2032.

Hohe Streuungsquote

Der Vorgängerfonds Wohnen 15 wurde zum 30. Juni mit einem Eigenkapitalvolumen von über 40 Millionen Euro geschlossen. Er hat bislang Eigentum an 28 Immobilienentwicklungen in Berlin, Hamburg, Frankfurt, Nürnberg, München, Düsseldorf und Wien erworben und die Mindeststreuungsquote nahezu verdreifacht. “Für unseren Nachfolgefonds gehen wir von einer vergleichbaren Streuungsbreite bei Platzierungsende aus. Während der Laufzeit erfolgt eine Wiederanlage, so dass sich die Streuungsquote nochmals deutlich steigert und am Ende der Fondslaufzeit eine Diversifikation in 50 bis 60 Objektentwicklungen möglich ist”, so Schlichting. (fm)

Foto: Project

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 11/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Megatrend Demografie – Indizes – Naturgefahren – Maklerpools

Ab dem 16. Oktober im Handel.

Cash.Special 3/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Riester-Rente – bAV – PKV – Bedarfsanalyse

Ab dem 22. Oktober im Handel.

Versicherungen

Arbeiten im Alter: Wenn die Rente (nicht) reicht

In Deutschland ist weit mehr als ein Viertel aller Rentnerinnen und Rentner in den ersten drei Jahren nach Übergang in eine Altersrente erwerbstätig: Besondern Frauen sind betroffen. Rund  31 Prozent gehen einer regelmäßigen bezahlten Beschäftigung nach. Bei den Männern 28 Prozent.

mehr ...

Immobilien

Alpin-Skigebiete: Wo Immobilien am gefragtesten sind

Noch zeigt sich das Wetter in Deutschland sommerlich warm, aber die nächste Wintersaison steht vor der Tür. Der Immobilienberater Knight Frank hat die Veränderungen bei den Immobilienpreisen in den französischen und Schweizer Alpin-Skigebieten untersucht.

mehr ...

Investmentfonds

Dollar hat Leidensweg noch vor sich

Die Eurozone könnte die US-Wirtschaft überholen. Die US-Wirtschaft schwächt sich ab, während sich die Eurozone stabilisiert. Darauf werden auch die Zentralbanken reagieren und somit die Renditen von Staatsanleihen und die Wechselkurse beeinflussen.

mehr ...

Berater

Leadmanagement: Sales und Marketing müssen kooperieren

Kunden nehmen ein Unternehmen immer als Einheit wahr. Abteilungsgrenzen interessieren ihn nicht. Deshalb muss die interne Zusammenarbeit Hand in Hand funktionieren. Isoliert agierende “Silos“ kann man dabei nicht brauchen.

Gastbeitrag von Anne M. Schüller, Businesscoach

mehr ...

Sachwertanlagen

Neuer Spezial-AIF von d.i.i.

Die d.i.i. Investment GmbH hat mit dem “d.i.i. 10” einen weiteren geschlossenen Immobilien-Spezial-AIF aufgelegt. Der neue Fonds richtet sich an Family Offices, vermögende private Investoren und Stiftungen.

mehr ...

Recht

Einfach oder qualifiziert? Bei Rot ist Schluss mit lustig

Ob bewusst oder aus Versehen, ob im Auto oder auf dem  Fahrrad. Wer glaubt,  bei „Kirschgrün“ könne man mal eben schnell noch drüber hüpfen, gefährdet nicht nur sich, sondern auch andere. Und es drohen saftige Strafen – von Bußgeld über Punkte in Flensburg bis hin zur Haftstrafe.

 

mehr ...