8. November 2017, 08:18
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

REITs legen weiter zu

Im dritten Quartal 2017 ist der weltweite Markt für börsennotierte Immobilienaktien (Real Estate Investment Trusts, REITs) mit einer etwas geringeren Rate von 1,8 Prozent weiter gewachsen (nach drei Prozent im zweiten Vierteljahr 2017).

Timbercreek - Claudia Reich Floyd-Kopie in REITs legen weiter zu

Claudia Reich Floyd, Timbercreek: “Wir sehen weiterhin steigende Mietpreise, weil Mietzeiträume mit unterdurchschnittlichen Mieten auslaufen.”

Das absolute Ergebnis seit Jahresbeginn beträgt 7,3 Prozent. Erneut lieferten Hongkong mit 7,2 Prozent (2. Vj. 2017: 4,8 Prozent) und Singapur mit 3,2 Prozent (2. Vj.: 5 Prozent) die besten Erträge ab, während Kontinentaleuropa mit einem Quartalsergebnis von 1,9 Prozent (2. Vj. 6,1 Prozent) auf den dritten Rang kam, angeführt von Schweden (5,5 Prozent) und Deutschland (4,4 Prozent). Die Vereinigten Staaten lagen mit einer Wachstumsrate von 0,7 Prozent (2. Vj.: 1,3 Prozent) auch im dritten Quartal nacheinander unter dem Durchschnitt ihrer weltweiten Wettbewerber, wohingegen Kanada nur magere 0,1 Prozent ablieferte (2. Vj.: 0 Prozent); alle genannten Ergebnisse sind in lokaler Währung angegeben. Das absolute Ergebnis von 7,3 Prozent für börsennotierte Immobilienaktien für 2017 liegt bislang sehr eng an den 8,5 bis 10,5 Prozent, die von Timbercreek, einem weltweit anlegenden Immobilien-Asset-Manager, schon früher für das Gesamtjahr vorhergesagt worden waren.

Weltwirtschaft auf dem Weg nach oben

“Zum ersten Mal seit fünf Jahrzehnten soll das Wachstum in den 45 Ländern, die von der Organisation für wirtschaftliche Zusammenarbeit und Entwicklung (OECD) untersucht werden, 2017 und 2018 steigen ─ eine seltene Gleichzeitigkeit”, erklärt Claudia Reich Floyd, Portfoliomanagerin bei Timbercreek. Der Unternehmensausblick hat sich daher auch nicht verändert: Die Weltwirtschaft wird sich, nach Jahren des Durchwurschtelns, weiter verbessern und befindet sich schrittweise auf dem Weg nach oben.

“Gute Nachrichten für börsennotierte Immobilienfonds”

“Das sind besonders gute Nachrichten für Anleger in börsennotierten Immobilienfonds, denn wir sind davon überzeugt, dass die Erträge von REITs dafür gemacht sind, noch stärker als die allgemeine Wirtschaft zu steigen”, ergänzt Reich Floyd. “Obwohl das Wachstum auf absoluter Basis nicht umwerfend ist, sind die Voraussetzungen für Nachfrage und Angebot zum Vorteil für Fundamentaldaten von Immobilien. Wir sehen weiterhin steigende Mietpreise, weil Mietzeiträume mit unterdurchschnittlichen Mieten auslaufen.” Die Büromieten in Deutschland sowie in europäischen Hauptstädten wie Paris, Stockholm und Madrid sowie in Mailand steigen, “aber im vernünftigen Maß”, sagt Reich Floyd. (fm)

Foto: Timbercreek

Newsletter bestellen Alle News zu Objekten, Standorten und Finanzierungen... werktags 16.30 Uhr!

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 05/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Private Equity – Büroflächenmangel – Datenschutz

Rendite+ 1/2018

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Marktreport Sachwertanlagen – Windkraft – Vermögensanlagen – Bitcoin & Co.

Ab dem 22. März im Handel.

Versicherungen

Google: Die gefragtesten Versicherungsprodukte im ersten Quartal

Deutschen Verbrauchern stehen hunderte Versicherungsprodukte zur Verfügung um die perfekte Absicherung  für sich selbst zusammenzustellen. Welche dieser Produkte aktuell am gefragtesten sind, hat das Online-Marketingunternehmen Mediaworx untersucht.

mehr ...

Immobilien

Scheidung und Hausverkauf: Finanzielle Verluste vermeiden

Lassen sich Paare mit Immobilieneigentum scheiden, stehen sie vor der Frage, was mit dem Haus oder der Wohnung geschieht. Der Immobiliendienstleister McMakler gibt Tipps, welche Schritte Paare unternehmen sollten, um finanzielle Verluste zu vermeiden und zu einer sinnvollen Lösung zu kommen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Volatilität ist zurück

Mit der Verunsicherung der Anleger bleibt auch die Volatilität an den Märkten. Doch Auslöser für die Schwankungen ist nicht allein Unsicherheit. Die Volatilität bleibt, aber das ist nicht unbedingt ein schlechtes Zeichen und Anleger können sich zudem schützen.

mehr ...

Berater

Deutsche Bank: IT-Vorstand Kim Hammonds tritt zurück

Der Vorstandsumbau bei der Deutschen Bank geht weiter: Nach nur gut eineinhalb Jahren in der Topetage verlässt IT-Vorstand Kim Hammonds das größte deutsche Geldhaus, wie das Institut am Mittwochabend in Frankfurt mitteilte.

mehr ...

Sachwertanlagen

Umbau von Aktionärsstruktur und Aufsichtsrat abgeschlossen

Die Lloyd Fonds AG teilt mit, dass die im März angekündigten Änderungen in ihrer Aktionärsstruktur nun umgesetzt und die üblichen Vorbehalte aufgehoben wurden. Zudem wurde der Aufsichtsrat mehrheitlich neu besetzt.

mehr ...

Recht

Immobilienkauf: Notartermin platzt – kein Schadensersatz

Der Bundesgerichtshof (BGH) hat mit seinem Urteil vom 13. Oktober 2017 – AZ.: V ZR 11/17 – die Haftung eines potenziellen Verkäufers einer Eigentumswohnung bei einem geplatzten Notartermin nur in Ausnahmefällen bejaht.

Gastbeitrag von Oliver Renner, Rechtsanwälte Wüterich Breucker

mehr ...