16. Januar 2017, 11:09
Teilen bei: Ihren XING-Kontakten zeigen | Ihren XING-Kontakten zeigen

Türken sollen griechischem Immobilienmarkt Schwung bringen

Bereits seit 2013 versucht Griechenland seinen Immobilienmarkt durch ausländische Käufer zu beleben. Nach dem Putsch kommen nun türkische Bürger, die sich durch den Kauf einer Immobilie eine begrenzte Aufenthaltsgenehmigung erhoffen.

Griechenland-Urlaub-750 in Türken sollen griechischem Immobilienmarkt Schwung bringen

Nicht EU-Bürger können eine fünfjährige Aufenthaltserlaubnis bekommen, sofern sie genügend Geld in den griechischen Immobilienmarkt investieren.

Griechenlands Versuch, seinem angeschlagenen Immobilienmarkt durch ausländische Käufer neuen Schwung zu geben, läuft nicht gut. Nun gibt es einen Hoffnungsschimmer aus dem Osten: Es sind türkische Bürger, die nach dem Putsch in der Türkei in Griechenland einen zweiten Wohnsitz kaufen. Dies berichtete am Sonntag die Athener Zeitung “Kathimerini” unter Berufung auf das Innenministerium und bekannte Immobilienmakler in Athen.

Aufenthaltserlaubnis gegen Immobilienkauf

Seit 2013 können Nicht-EU-Bürger eine fünfjährige Aufenthaltserlaubnis in Griechenland erhalten, wenn sie dort eine Immobilie erwerben. Sie müssen dafür mehr als 250.000 Euro in den Kauf oder die zehnjährige Anmietung einer Immobilie investieren.

Beliebter nach Putsch in der Türkei

Bislang hätten aber nur 1.486 Investoren davon Gebrauch gemacht. Ganz oben auf der Liste stehen Chinesen (628 Investoren) gefolgt von Russen (343). Athen hatte mit vielen Tausend mehr gerechnet.

Nach dem Putsch in der Türkei kommen zunehmend türkische Bürger nach Griechenland: Besonders Ärzte, Rechtsanwälte, Unternehmer und Intellektuelle kaufen zurzeit Häuser und Grundstücke im Großraum von Athen.(dpa-AFX)

Foto: Shutterstock

Ihre Meinung



Cash.Aktuell

Cash. 02/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Arbeitskraftabsicherung – Denkmalobjekte – Betriebsrente – Digital Day 2019

Ab dem 24. Januar im Handel.

Cash. 01/2019

Inhaltsverzeichnis Einzelausgabe bestellen Cash. abonnieren

Themen der Ausgabe:

Fonds Finanz – Robotik – Moderne Klassik – Finanzanalyse

Versicherungen

Die Top 5 der Woche: Versicherungen

Welche Versicherungsthemen stießen bei den Lesern von Cash.Online in dieser Woche auf besonders großes Interesse? Das neue wöchentliche Ranking zeigt es auf einen Blick.

mehr ...

Immobilien

Realitäts-Check: Wann lohnt sich eine Modernisierung?

Häuser aus der Bauboomphase der 1950er- bis 1970er-Jahre werden für Kaufwillige immer ­interessanter. Doch jede Bauepoche hat ihre Eigenheiten. Käufer sollten auf Expertenrat setzen.

mehr ...

Investmentfonds

Die Top 5 der Woche: Investmentfonds

Welches sind die fünf relevantesten Meldungen der letzten Woche im Investmentfonds-Ressort? Finden Sie heraus, welche Themen die Cash.-Online-Leser in der vergangenen Woche am meisten interessiert haben:

mehr ...

Berater

Commerzbank: EZB lässt Aktionäre jubeln

Die Commerzbank muss künftig weniger Kapital vorhalten. Die Europäische Zentralbank (EZB) habe die bankspezifischen Kapitalanforderungen (“Pillar 2”) um 0,25 Prozentpunkte auf 2 Prozent gesenkt, teilte das Kreditinstitut am Freitag in Frankfurt mit.

mehr ...

Sachwertanlagen

Die Top 5 der Woche: Sachwertanlagen

Welche Themen stießen in dieser Woche auf das größte Interesse bei den Lesern von Cash.Online? Im neuen wöchentlichen Ranking finden Sie die fünf meistgeklickten Beiträge im Ressort Sachwertanlagen.

mehr ...

Recht

Top-Juristen gegen Provisionsdeckel

Ein Provisionsdeckel in der Lebensversicherung wäre sowohl verfassungsrechtlich als auch europarechtlich unzulässig. Zu diesem Ergebnis kommen zwei Rechtsgutachten, die auf Veranlassung der Vermittler-Berufsverbände AfW und Votum sowie der Bundesarbeitsgemeinschaft zur Förderung der Versicherungsmakler (BFV) erstellt wurden.

mehr ...